Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Die geheime Bahnleitzentrale unter dem Verkehrsmuseum

Zur "Blauen Nacht" am Samstag, den 7. Mai, von 20 Uhr bis 1.30 Uhr, und zum Internationalen Museumstag, am Sonntag, den 8. Mai, von 10 Uhr bis 16.30 Uhr, ist die ehemalige Befehlsstelle der Bundesbahndirektion Nürnberg, der sogenannte Bunker unter dem Verkehrsmuseum, erstmalig für Besichtigungen geöffnet.Von der Befehlsstelle sollten in der Ära des Kalten Krieges im Verteidigungsfall die Transportleistungen der Bahn aufrechterhalten, geleitet und überwacht werden, wenn die beiden Supermächte aneinander geraten wären

Bereits 1938 wurde die Anlage eingerichtet. Nach dem Krieg erfolgten mehrere Um- und Ausbauten, der gegenwärtige Zustand stammt aus dem Jahr 1975. Die 28 Räume unter dem Hof des Verkehrsmuseums gliedern sich in Arbeits-, Aufenthalts und Ruheräume. In der ehemaligen Befehlsstelle gibt es 99 Schutzplätze, davon 65 Arbeitsplätze mit Schreibtisch und Telefon. Vorgesehen war ein Zweischichtbetrieb. Eingerichtet wurden beispielsweise Arbeitsplätze für die Betriebsleitung, für die Verkehrskommandantur, zur Zuglaufüberwachung und Disposition, für Fahrplanbearbeiter, für Mitarbeiter der Instandhaltung signal- und fernmeldetechnischer Anlagen, für den Brücken- und Oberbau sowie für medizinisches Personal und Zivilschutzkräfte. Hinzu kommen technische Räume zur Energieversorgung, Trinkwasserbevorratung, Sozialräume, wie Küche und zur medizinischen Betreuung. So sollte im Krisenfall ein Aufenthalt von 14 Tagen ermöglicht werden.

Genutzt wurde der Bunker zum Glück nur zu Übungszwecken. Eine letzte Übung fand 1989 statt. Nach dem Fall der Mauer hat die Anlage an Bedeutung verloren.

Zur Zeit dienen die Räumlichkeiten dem Zivilschutz und werden regelmäßig gewartet.

Nur zu besonderen Anlässen, wie der "Blauen Nacht" oder dem Internationalen Museumstag 2005 öffnet das DB Museum für interessierte Besucher die Räumlichkeiten für einen Rundgang.

Die Eintrittskarte für die "Blaue Nacht" kostet im Vorverkauf 10 Euro, an der Abendkasse 13 Euro. Karten sind im DB Museum erhältlich.

Der Eintritt am Internationalen Museumstag beträgt 3 Euro für einen Erwachsenen.

Pressemeldung der Deutschen Bahn AG.


URL: Homepage des DB Museums
Meldung vom 29.04.2005

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de