Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Ein-Jahres-Jubiläum der NordWestBahn auf drei Schienenstrecken im Verbundraum des nph

Lint 41 der NordWestBahn © Michael Grießmayr Genau ein Jahr ist vergangen, seit die NordWestBahn im Verbundraum des nph auf insgesamt drei Schienenstrecken den Betrieb übernommen hat. Der Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter, der gemeinsam mit den benachbarten Verkehrsverbünden die Leistungen bestellt hat, zieht eine positive Bilanz des ersten Betriebsjahres, insbesondere in Bezug auf die Verbesserungen, die sich für die Fahrgäste ergeben haben. Dies macht der Rückblick deutlich.NordWestBahn bringt Schwung ins Ems-Senne-Weser-Netz: Nach kurzer "Einarbeitungsphase" ist die NordWestBahn im Ems-Senne-Weser-Netz sehr erfolgreich unterwegs. Mit komfortablen Fahrzeugen – Heißgetränkeautomat und Musikprogramme mit Kopfhöreranschluss inklusive – fährt das Unternehmen verlässlich im Schienennetz zwischen Münster, Warendorf, Bielefeld, Schloß Holte, Paderborn, Detmold, Altenbeken und Holzminden. Fahrtkarten können seitdem bequem im Zug gelöst werden und die eingesetzten Zugbegleiter zeigen Service nah am Kunden.

Kurzfristig und flexibel konnten auch fahrplantechnische Details auf den Strecken verbessert werden. Zudem wurden einzelne zusätzliche Fahrten realisiert, die auch konkreten Kundenwünschen entgegenkommen.

Die konstant hohen Pünktlichkeitswerte von über 90 Prozent – bei einem Toleranzwert von drei Minuten – bieten außerdem eine hohe Verlässlichkeit. Das führt bei Fahrgästen dauerhaft zu einem entspannteren Reisen. Damit zeigt sich, dass der Betreiberwechsel für die Fahrgäste in den Kreisen Paderborn und Höxter nicht nur neue und moderne Triebwagen gebracht hat, sondern mit dem Wettbewerb auf der Schiene auch eine deutliche Qualitätssteigung im Nahverkehr Einzug hält.

Durch Fahrplandetailarbeiten konnten viele Fahrten wieder an den reinen Stundentakt angepasst werden, wie zum Beispiel die Abfahrminuten in Paderborn Hauptbahnhof. Die Kapazitäten werden aufgrund der gestiegenen Fahrgastnachfrage an Freitagen für die NWB ab Paderborn 15:53 Uhr Richtung Holzminden verstärkt. Die Fahrzeit des Pendlerzuges 6:18 Uhr ab Holzminden verkürzt sich um 7 Minuten und kommt damit 7:20 Uhr in Paderborn an. Mit Fahrzeitanpassung der RB 84 "Egge-Bahn" um 14 Minuten erhält Paderborn an Samstagen, Sonn- und Feiertagen wieder einen durchgehende Verbindung mit Anschluss der RB 89 "Westfalen-Bahn" um 23:03 Uhr aus Richtung Münster. Somit besteht eine direkte Umsteigemöglichkeit in Paderborn zur RB 84 "Egge-Bahn" um 23:11 Uhr in Richtung Holzminden.

Die neuen Fahrpläne gibt es an den Service-Stationen der Bahnhöfe, in den Zügen der NWB oder zum Download unter www.nordwestbahn.de. Weitere Informationen und Auskünfte zum Fahrplan, zu Verbindungen und Tarifen unter Service-Telefon 01805/ 60 01 61 (12ct/min).

Pressemeldung der NordWestBahn (NWB).


URL: Homepage der NordWestBahn (NWB)
Meldung vom 11.12.2004

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de