Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Einweihung des Railion-Kombiwerkes in Maschen

Heute wurde in Anwesenheit zahlreicher Gäste das Kombiwerk von Railion im größten europäischen Rangierbahnhof Maschen feierlich eingeweiht.

In einer Bauzeit von rund eineinhalb Jahren wurde in Maschen die bestehende Werkstatt der Güterwageninstandhaltung um eine neue Anlage für Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an Lokomotiven zu einem Kombiwerk erweitert. Die Deutsche Bahn AG hat hier rund sieben Mio. Euro investiert.

Norbert Hinrichs, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein: "Die Investitionen der Bahn hier in Maschen sind ein Beleg für die konsequente Umsetzung unserer Modernisierungsoffensive im Schienengüterverkehr. Für uns stehen Kundenorientierung und Wirtschaftlichkeit im Vordergrund."

Mit der neuen Anlage wurden die Arbeiten an Lokomotiven in Maschen und Hamburg-Wilhelmsburg an einem Standort konzentriert. Somit werden künftig auch Diesel-Loks in Maschen gewartet. Durch die Kombination der Instandhaltung von Loks und Güterwagen an einer Stelle wird eine besondere Produktivität und Wirtschaftlichkeit erzielt, denn unter einem Management werden Synergieeffekte genutzt und umfangreiches Know-how gebündelt. Gleichzeitig können die Instandhaltungsleistungen für E-Loks beachtlich ausgeweitet werden. Die am Standort vorgesehenen planmäßigen Stillstandszeiten der E-Loks können optimal für notwendige Reparatur- und Wartungsarbeiten genutzt werden. Dadurch wird eine schnellere und wirtschaftlichere Lok-Instandhaltung gewährleistet. Zusätzliche Aufenthaltszeiten in den Werkstätten werden dadurch eingespart.

"Wir schaffen mit dem Neubau für die Lok-Instandhaltung, dem Einsatz innovativer Techniken und neuen effizienteren Arbeits- und Ablaufprozessen ein leistungsfähiges, hochrentables Instandhaltungswerk hier in Maschen. Schneller, preiswerter Instandhaltungsservice trägt zu wettbewerbsfähigen Transportleistungen bei. Damit können wir den rund 170 Mitarbeitern sichere Arbeitsplätze am Standort Maschen bieten", so Dr. Sigrid Hegels, Leiterin Fahrzeuge bei Railion.

Neben der bereits vorhandenen Anlage für Güterwageninstandhaltung wurde die neue Lokinstandhaltung gebaut. Layout, Arbeitsorganisation und technische Ausrüstungen sind nach modernen Erkenntnissen konzipiert. Auf sechs Arbeitsständen kann auf jeweils bis zu vier Arbeitsebenen gleichzeitig gearbeitet werden. Die maschinellen und elektrischen Werkstatteinrichtungen ermöglichen alle erforderlichen Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten. So können in kürzester Zeit Motoren, Achsen und Drehgestelle ausgetauscht und die sensible Elektronik der modernen E-Loks behandelt werden. Das neue Kombiwerk Maschen wird damit ein zukunftsorientierter und preiswerter Dienstleister für die Railion Deutschland AG und den DB Konzern.

Pressemeldung von Railion.


URL: Homepage Railion
Meldung vom 12.11.2004

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de