Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





TGV erfolgreich auf der Neubaustrecke getestet.

In der Nacht vom 5./6. August 2004 hat die SBB den französischen Hochgeschwindigkeitszug TGV mit verstärkter Leistung zwischen Bern und Zürich getestet. Die Fahrten verliefen positiv: Der TGV erreicht auf der Neubaustrecke die erforderliche Geschwindigkeit von 160 km/h.

Der TGV Zürich–Paris verkehrt auch nach dem Fahrplan 2005 über Bern. Damit der Hochgeschwindigkeitszug ab dem 12. Dezember 2004 jedoch die kürzere Fahrzeit von 58 Minuten zwischen Bern und Zürich einhalten kann, musste seine Leistung für die Fahrt auf der Neubaustrecke Mattstetten–Rothrist erhöht werden. Wie Testfahrten in der Nacht vom letzten Donnerstag auf Freitag nun ergeben haben, erreicht der TGV damit die erforderliche Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.

Die Testfahrten zeigten, dass der modifizierte TGV praktisch die gleiche Leistungsfähigkeit erreicht wie die konventionellen IC 2000-Doppelstock- und die einstöckigen Intercity-Pendelkompositionen. Technische Probleme sind nicht aufgetreten. Derzeit laufen noch die Testauswertungen zu allfälligen Störströmen.

So funktioniert’s
Die TGV-Kompositionen sind mit einem speziellen Transformator ausgerüstet, damit sie sowohl auf dem Schienennetz der SNCF (Spannung 25'000 Volt / Frequenz 50 Hertz) wie auch mit reduzierter Leistung in der Schweiz (15'000 Volt / 16,7 Hertz) verkehren können. In der Schweiz verkehrte der TGV bisher mit einer Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h, weshalb die Leistung elektrisch begrenzt wurde. Dank einer nun vorgenommenen Modifikation an der Transformatorschaltung kann der Lokführer künftig die Begrenzung mittels Schalter aufheben, so dass die Leistung der TGV-Komposition in der Schweiz von bisher 2,8 auf rund 4 Megawatt steigt und so die erforderliche Geschwindigkeit von 160 km/h erreicht wird.

Pressemeldung der SBB.


URL: Homepage der Schweizer Bundesbahn (SBB)
Meldung vom 11.08.2004

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de