Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Stolpe: Eisenbahn-Bundesamt hat wesentlich zu Erfolgen der Bahnreform beigetragen

"Das Eisenbahn-Bundesamt hat mit großem Erfolg den Spagat zwischen Dienstleister und Aufsichtsbehörde gemeistert und damit wesentlich zu den bisherigen positiven Ergebnissen der Bahnreform beigetragen." Das sagte Dr. Manfred Stolpe, Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, auf dem Festakt "10 Jahre Eisenbahn-Bundesamt" am Montag in Bonn.

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) entstand 1994 im Rahmen der Bahnreform. Es ist für die hoheitlichen Aufgaben des Bundes im Eisenbahnbereich zuständig. Das Amt ist Aufsichts- und Genehmigungsbehörde für Eisenbahnverkehrsunternehmen.

Die Zentrale des Eisenbahn-Bundesamtes hat ihren Sitz in Bonn. Hier bearbeiten rund 250 Mitarbeiter fachbezogene Grundsatzfragen, weitere rund 1.000 Personen erledigen in zwölf Außenstellen bundesweit das operative Geschäft vor Ort. Das Eisenbahn-Bundesamt sei eine junge, dynamische Behörde, die nicht nur die im Zuge der Bahnreform entstandenen Aufgaben gemeistert habe, sondern darüber hinaus auch offen für neue Aufgaben sei, sagte Stolpe. Beispielhaft nannte er die Zertifizierungsstelle für den transeuropäischen Hochgeschwindigkeitsbahnverkehr und zukünftig auch die präventive Überwachung des diskriminierungsfreien Zugangs zur Eisenbahninfrastruktur. Das EBA habe sich dabei als "Dienstleister" präsentiert und auch entsprechend agiert.

Stolpe dankte besonders den Mitarbeitern des EBA für ihr Engagement und ihre hohe Motivation, ohne die der Aufbau und die Fortführung einer modernen, reibungslos funktionierenden Behörde nicht möglich gewesen wäre und sei.

Pressemeldung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen.


URL: Homepage des Eisenbahn-Bundesamtes (EBA)
Meldung vom 10.05.2004

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de