Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Raaberbahn will fünf Regionalzüge bei Siemens bestellen

Raaberbahn will fünf Regionalzüge bei Siemens bestellen © Siemens AG Der österreichische Betriebsteil der Privatbahn Raab-Oedenburg-Ebenfurter Eisenbahn AG (Kurzform: Raaberbahn AG; Ungarisch: GYSEV Zrt.) bestellt – vorbehaltlich einer erfolgreichen Finanzierungsausschreibung – bei Siemens fünf Regionaltriebzüge vom Typ Desiro ML. Die Raaberbahn ist die einzige grenzüberschreitend tätige Privatbahn Österreichs und operiert vorwiegend in West-Ungarn und im Osten Österreichs, dem Burgenland und Großraum Wien. Die dreiteiligen elektrischen Regionaltriebwagen sollen in Zweisystemausführung (AC 15kV / AC 25kV) gebaut und ab Mitte 2016 ausgeliefert werden.

Die Fertigung der Züge erfolgt im Siemens-Werk Krefeld. Die Drehgestelle kommen aus dem Siemens-Werk in Graz.

"Die neuen Züge markieren einen Meilenstein im zukünftigen Verkehr der Raaberbahn zwischen Deutschkreuz und Wien sowie Pamhagen und Wien in Kooperation mit den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB)", sagte Dr. Csaba Székely, Vorstandsdirektor der Raaberbahn, anlässlich der Vertragsunterzeichnung.

Die Züge vom Typ Desiro ML werden als dreiteilige Grundeinheit mit vier Türen pro Einstiegsseite und 259 komfortablen Sitzplätzen geliefert. Sie zeichnen sich durch eine besonders hochwertige Ausstattung und einen großen Reisekomfort aus und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 160 Kilometern pro Stunde. Bequeme Niederflureinstiege garantieren einen barrierefreien Zugang ohne Rampen auch für Rollstuhlfahrer und Familien mit Kinderwagen. Die Einstiegshöhe beträgt 600 mm.

Der Desiro ML ist ein flexibles und bewährtes Fahrzeug, das sich durch die Konzeption als Einzelwagenzug spezifisch an das jeweilige Fahrgastaufkommen anpassen lässt. Dank verbesserter Antriebe, mit denen der Energieverbrauch im Vergleich zu Vorgängermodellen nochmals gesenkt werden konnte, sind sie besonders umweltfreundlich. Auch das Zugdesign setzt auf umweltfreundliche Materialien, zum Beispiel bei der Lackierung und Innenausstattung.

Technische Daten

 Achsfolge  Bo‘Bo‘+2‘2‘+Bo‘Bo‘
 Spurweite  1.435 mm
 Höchstgeschwindigkeit  160 km/h
 Anfahrbeschleunigung  bis 1,1 m/s2
 Energieversorgung  15 kV AC/ 25 kV AC
 Länge über Kupplung
 75.152 mm
 Fußbodenhöhe  600 mm
 Einstiegsbereiche  4 je Zug
 Fahrgastkapazität  259 Sitzplätze
 Max. Achslast
 < 17 t

 

Pressemeldung von Siemens.


URL: Homepage Siemens Mobility Division
Meldung vom 31.01.2014

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de