Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Alstom modernisiert Bestandsfahrzeuge der Hessischen Landesbahn und liefert neue Züge

Alstom modernisiert Bestandsfahrzeuge der Hessischen Landesbahn und liefert neue Züge © Alstom Deutschland Die Hessische Landesbahn (HLB) und Alstom haben zwei Verträge über die Lieferung von sieben Dieseltriebzügen sowie für die Modernisierung von 25 Zügen der HLB-Flotte geschlossen. Der Gesamtwert der Verträge liegt bei rund 40 Millionen Euro. Die neuen und die modernisierten Züge vom Typ Coradia Lint werden im 3,6 Millionen Zugkilometer umfassenden Eifel Westerwald Sieg-Netz (Los 2) eingesetzt und ihren Betrieb im Jahr 2015 aufnehmen.

Alstom entwickelt und fertigt die sieben zweiteiligen Coradia Lint 41 Dieseltriebzüge am Standort Salzgitter. Um den Anforderungen eines schnellen Regionalverkehrs zu entsprechen, zeichnen sie sich durch kraftvolle Beschleunigung und eine Höchstgeschwindigkeit von 120 Stundenkilometern aus. Die neuen Fahrzeuge verfügen über 110 Sitz- und bis zu 140 Stehplätze.

„Mit den neuen Fahrzeugen von Alstom, unserer langjährigen Erfahrung sowie der außerordentlich hohen Serviceorientierung unserer Mitarbeiter bieten wir den Fahrgästen in der Region einen moderneren und attraktiven Nahverkehr. Besonderes Augenmerk haben wir auf Ausstattung der neuen und der alten Züge mit komfortablen Sitzen und einem modernen Ambiente gelegt“, sagt Veit Salzmann, Geschäftsführer bei der Hessischen Landesbahn.

„Wir freuen uns über die Aufträge der Hessischen Landesbahn und öffnen damit ein neues Kapitel in unserer langjährigen hervorragenden Beziehung zur HLB. Dieser Erfolg bestätigt unsere konsequente Wachstumsstrategie auf dem Gebiet Service für Personenzüge. Zudem basieren unsere Coradia Lint-Züge auf einer erweiterten und voll entwickelten Plattform, die hinsichtlich Qualität und Kosteneffizienz derzeit den Maßstab setzt”, sagt Dr. Martin Lange, als Mitglied des Vorstands der ALSTOM Deutschland AG verantwortlich für Transport.

Der Umbau und die Abnahme der sieben Coradia Lint 27 und 18 Coradia Lint 41 finden komplett am Braunschweiger Standort Borsigstraße statt. Die Modernisierung der Züge beinhaltet unter anderem eine Änderung der Fahrzeugsteuerung in Hard- und Software, so dass ein Betrieb in Mehrfach- und Mischtraktion mit der bereits existierenden Flotte der HLB möglich ist.

Zudem werden die Fahrzeuge mit Steckdosen ausgestattet und der Innenraum zur Erhöhung der Fahrgastsicherheit mit Kameras ausgerüstet. Die Leuchten an den Fahrzeugenden werden gegen eine LED-Ausführung ausgetauscht und die Sitzpolster, Rückenpolster und Kopfstützen komplett erneuert. Die Schließ- und Öffnungsvorgänge der Türen werden gemäß den Anforderungen an verschiedene Töne und Signalzeiten mit einer optischen und akustischen Signalisierung versehen. Die Türen werden zudem mit Lichtgittern zur Optimierung der Hinderniserkennung ausgerüstet.

Pressemeldung von Alstom Deutschland.


URL: Homepage Alstom Deutschland
Meldung vom 21.12.2012

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de