Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Qatar Foundation bestellt schlüsselfertiges Tramsystem

Qatar Foundation bestellt schlüsselfertiges Tramsystem © Siemens Mobility Division Siemens Rail Systems hat von der Qatar Foundation einen Auftrag über die schlüsselfertige Errichtung eines Tramsystems für die Hauptstadt Katars Doha erhalten. Der Auftragswert beläuft sich auf deutlich über 100 Millionen Euro. Zum Lieferumfang gehören auch Signal- und Kommunikationstechnik, Bahnelektrifizierung sowie die Ausstattung eines Depots. Weiterhin werden von Siemens vier Haltestellen mit Bahnsteigtüren ausgestattet.

Das Projekt soll den Transformationsprozess Katars zu einer wissens- und bildungsbasierten Gesellschaft unterstützen. Auf einer Strecke von 11,5 Kilometern mit 25 Stationen werden 19 Straßenbahnen vom Typ Avenio komplett oberleitungsfrei fahren. Die Straßenbahnen werden mit dem Energiespeichersystem Sitras HES von Siemens ausgerüstet, die Energiezufuhr erfolgt an den Haltestellen. Zum Herbst 2015 wird das Tramsystem den Betrieb aufnehmen.

"Mit unserer Plattform Avenio setzt Siemens neue Maßstäbe in der Straßenbahn- und Stadtbahntechnologie. Die Niederflurtechnik und die ergonomische Konstruktion bieten hohen Fahrgastkomfort. Aber auch der Energiespeicher zur Optimierung der Energiebilanz und der oberleitungslose Betrieb machen den Avenio zum Vorbild für einen nachhaltigen, schienengebundenen Nahverkehr und zur modernsten Straßenbahn der Welt", sagte Hans-Jörg Grundmann, CEO von Siemens Rail Systems.

Siemens wird 19 dreiteilige Straßenbahnen mit einer Länge von jeweils 27,7 m liefern. Das Fahrzeug hat eine Breite von 2,55 m, die Fahrwerke haben die Normalspur von 1435 mm. Jede Bahn kann bis zu 239 Passagiere aufnehmen. Die Wagen sind zu 100 Prozent in Niederflurausführung konzipiert. Die Avenio-Bahnen werden auf die klimatischen Bedingungen des Landes ausgerichtet. Zusätzlich zu einer leistungsfähigeren Klima-Anlage schützen spezielle Sonnenschutzeinrichtungen auf dem Dach die elektrische Ausrüstung vor Strahlungswärme. Die Niederflurtechnik und die optimale Anordnung von Doppeltüren bei der Avenio-Plattform ermöglichen ein zügiges Ein- und Aussteigen der Fahrgäste und somit kürzere Haltezeiten.

Ingenieur Saad Al Muhannadi, Qatar Foundation, Vice President Capital Projects and Facilities Management, sagte: "Dieser Vertrag stellt erneut unter Beweis, dass die Qatar Foundation die Bestrebungen des Lands, nachhaltigen Umweltschutz zu erzielen, als Vorkämpfer unterstützt. Alle unsere neuen Anlagen werden unter besonderer Berücksichtigung der Umwelt entwickelt. Dieses innovative Nahverkehrssystem unterstreicht unser Engagement. Es ist schließlich unser Ziel, den Standort der Qatar Foundation zu einer autofreien Zone zu machen und durch die Einführung des neuen Straßenbahnsystems sind wir auf dem besten Weg, dieses Ziel umzusetzen."

Das oberleitungslose Fahren verbessert die Energieeffizienz und hat eine positive Wirkung auf das urbane Erscheinungsbild. Das Energiespeichersystem Sitras HES (Hybrider Energie-Speicher) kann an jeder der 25 Haltestellen auch bei kürzesten Haltezeiten über zentrale Gleichrichterunterwerke und dezentrale Ladestationen aufgeladen werden. Stromrichter wandeln den Drehstrom mit einer Nennspannung von 11 kV in den für die Aufladung der Energiespeicher erforderlichen Gleichstrom mit 750V Nennwert. Sitras HES ist ein System aus Doppelschicht-Kondensatoren und Traktionsbatterie. Durch die spezielle Ausführung der Deckenstromschienen an den Haltestellen braucht kein Pantograph ausgefahren zu werden.

Die Qatar Foundation for Education, Science and Community Development ist ein regionales Kompetenzzentrum für Bildung und Wissenschaft, das den Wandel Katars zu einer wissens- und bildungsbasierten Gesellschaft zum Ziel hat. Als ein Teil der Initiative "Qatar National Vision 2030" wird das Kompetenzzentrum mehrere Top-Universitäten und führende Forschungs- und Technologiezentren bündeln.

Pressemeldung der Siemens AG.


URL: Homepage Siemens Mobility Division
Meldung vom 30.07.2012

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de