Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Stadler übergibt erste Fahrzeuge an die Tschechische Staatsbahn

Mit der feierlichen Übergabe der ersten Fahrzeuge vom Typ Regio-Shuttle RS1 beginnt die Stadler Pankow GmbH die Auslieferung von insgesamt 33 Fahrzeugen an die Tschechische Staatsbahn (České dráhy). 16 dieser Fahrzeuge werden zukünftig im Landkreis Liberec am Rande des Riesengebirges, die restlichen 17 Fahrzeuge in der Region Vysočina im Süden Tschechiens zum Einsatz kommen.

„Wir freuen uns sehr über den Auftrag aus Tschechien“, kommentiert Michael Daum, Geschäftsführer der Stadler Pankow GmbH, den Anlass. „Wir gehen damit einen wichtigen Schritt und bauen unsere internationalen Aktivitäten weiter aus.“ Die 33 Dieseltriebwagen sollen bis Ende 2012 in Betrieb gesetzt werden und so den Regionalverkehr in beiden Regionen maßgeblich ausbauen und modernisieren.

Bei allen 33 Fahrzeugen handelt es sich um moderne Leichtverbrennungstriebwagen in Niederflurtechnik. Der Regio-Shuttle RS1 ist insbesondere für den Regionalverkehr auf Haupt- und Nebenstrecken ausgelegt und verfügt über hohe Beschleunigungswerte. Neben der komfortablen und großzügigen Ausstattung des Fahrgastraums inkl. moderner Fahrgastinformationssysteme stand bei der Konstruktion des Typs RS1 sowohl die Barrierefreiheit als auch die Umweltfreundlichkeit im Fokus. Mit einem Niederfluranteil von 65%, effizienten Motoren und einer bestmöglichen Reduzierung der Fahrzeugmasse durch intelligenten Materialeinsatz entsprechen die Fahrzeuge neuesten Standards und Richtlinien.

Michael Daum: „Eine Besonderheit des Auftrags der Tschechischen Staatsbahn ist die Aufteilung für zwei Regionen, die eine unterschiedliche Nutzung der Fahrzeuge bedingt.“ So kommen die Fahrzeuge für Liberec in einer sehr bergigen Region am Rande des Riesengebirges zum Einsatz und müssen teils enorme Höhenunterschiede zurücklegen. „Stärkere Bremsen und eine auf diese geografischen Verhältnisse angepasste Motorenleistung sind nur zwei Beispiele die nötig sind, um eine optimale Steilstreckentauglichkeit zu erreichen,“ erklärt Daum.

Die Übergabe der beiden Fahrzeuge sowie die anschließende Taufe fanden unter Anwesenheit führender Politiker der beiden Regionen statt. Die Auslieferung konnte bereits 18 Monate nach der Bestellung erfolgen. „Wir sind sehr stolz, diesen Auftrag vor der offiziellen Frist ausliefern zu können“, sagt Daum. „Wir unterstreichen damit unseren Anspruch nach optimaler Qualität und Service für unsere Kunden.“

Pressemeldung der Stadler Rail Group.


URL: Homepage Stadler Rail Group
Meldung vom 07.11.2011

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de