Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Ringzug-Triebwagen kommen aufs Gleis

© HzL Hohenzollerische Landesbahn AG Die Arbeiten für den Start des Ringzuges laufen auf Hochtouren. Inzwischen sind die ersten der neuen Triebwagen für den Ringzug fertiggestellt und werden ab März ausgeliefert. Die HzL Hohenzollerische Landesbahn AG informierte jetzt den Zweckverband Ringzug Schwarzwald-Baar-Heuberg in Berlin vor Ort über den Stand der Arbeiten.Erfreuliche Nachrichten konnte Bernd Strobel, Technischer Vorstand der HzL Hohenzollerische Landesbahn AG, vermelden: "Die Arbeiten an den modernen Triebwagen gehen planmäßig voran. Wir liegen voll im Zeitplan." Inzwischen sind die ersten Triebwagen durch die Herstellerfirma Stadler fertig gestellt worden. So konnten die Vertreter der Hohenzollerischen Landesbahn AG dem Zweckverband Ringzug Schwarzwald-Baar-Heuberg bereits das erste Fahrzeug für den Ringzug in Berlin-Pankow präsentieren.

Rainer Kaufmann, Geschäftsführer des Ringzug-Zweckverbandes, war besonders beeindruckt vom Komfort der neuen Triebwagen: "Wir bekommen für den Ringzug hochmoderne Triebwagen, die mit den heute bei uns eingesetzten Zügen wenig gemein haben. Ich bin mir sicher, dass wir damit viele neue Fahrgäste auf die Schiene locken"

Den weiteren zeitlichen Ablauf erläuterte HzL-Projektleiter Frank von Meißner: "Die fertiggestellten Fahrzeuge werden hier in Berlin-Pankow durch unsere Mitarbeiter und durch die Aufsichtsbehörden einer intensiven technischen Überprüfung unterzogen. Anschließend fahren die Fahrzeuge aus eigener Kraft nach Gammertingen, dem Sitz der HzL-Hauptwerkstätte. Dort erfolgt die Inbetriebnahme der Züge, ihr praktischer Test und die Schulung der Triebfahrzeugführer." Die gesamte Regio-Shuttle-Flotte wird nach und nach bis Sommer diesen Jahres ausgeliefert.

Vor rund 14 Monaten hatte die HzL Hohenzollerische Landesbahn 20 Triebwagen des Typs Regio-Shuttle bei der Firma Stadler bestellt - Stückpreis rund 1,8 Mio. €. Mit satten 514 kW Antriebsleistung pro Triebwagen sind die neuen Züge stark motorisiert und ermöglichen kurze Fahrzeiten. "Klimaanlage, 71 komfortable Sitze, große Panoramafenster, bequeme Niederflur-Einstiege, 120 km/h Höchstgeschwindigkeit und sogar Steckdosen für Laptop-Anschlüsse sind weitere Pluspunkte unserer Regio-Shuttles," so von Meißner: "Der Ringzug wird also eine neue Qualität des Bahnfahrens bieten."

Im September 2003 nimmt dann der Ringzug seinen Betrieb auf. Die HzL-Züge fahren zwischen Donaueschingen, Villingen-Schwenningen, Rottweil und Tuttlingen sowie nach Fridingen, nach Bräunlingen und nach Trossingen.

Pressemeldung der Hohenzollerische Landesbahn AG (HzL).
URL: Die Homepage der Hohenzollerischen Landesbahn AG (HzL).
Meldung vom 25.02.2003

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de