Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





BAG-SPNV stellt interregionales Express-Netz vor.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger des SPNV (BAGSPNV) hat am 22. Januar 2003 ein interregionales Expressnetz vorgestellt. Das sogenannte RE X-Netz soll auf der Schiene die Lücke zwischen Nahverkehr und dem schnellen IC- und ICE-Verkehr schließen, die durch den Wegfall fast aller InterRegio-Verbindungen zwischen Juni 2001 und Dezember 2002 entstanden ist.Das Konzept ist überregional von den für den Schienenpersonennahverkehr zuständigen Aufgabenträgern
bzw. Bestellorganisationen erarbeitet worden.

Das RE X-Netz soll bundesweit 34 Linien mit einem Umfang von rund 60 Mio. Zugkilometern umfassen. Es bindet vor allem die ländlichen Regionen Deutschlands an das Fernverkehrsnetz an, die von den ICE Zügen nicht bedient oder ohne Halt durchfahren werden. Die RE X-Züge sollen über lange Laufwege verkehren, so dass sie viele Direktverbindungen ermöglichen. Teilweise werden moderne Technologien vorgeschlagen, wie beispielsweise die Flügelzugbildung. Die Qualität der eingesetzten
Fahrzeuge soll über das im Nahverkehr übliche Maß hinausgehen. Dadurch kann den Fahrgästen über längere Reisewege ein attraktives Angebot geboten werden. Tariflich können die RE X-Züge im Nahverkehr vollständig in die Verbundtarife
integriert werden. Über längere Distanzen soll den beauftragten
Unternehmen die Tarifgestaltung überlassen werden, um unternehmerische Anreize zu setzen.

Das RE X-Netz ist unternehmensneutral konzipiert und soll im Wettbewerb vergeben werden. Wenn die notwendigen organisatorischen und rechtlichen Rahmenbedingungen schnell geklärt werden, kann das erste Teilnetz ab 2006 an den Start gehen. Bis 2010 ist eine vollständige Umsetzung
des Konzeptes möglich. Um die vorgesehenen Verbindungen
bis dahin zu bedienen, sind entsprechende Übergangslösungen auf Grundlage der bestehenden Nah- und Fernverkehrsangebote notwendig.

Die BAG-SPNV weist darauf hin, dass nach dem Grundgesetz der Bund Gewährleistungsträger für den Fernverkehr ist. Da der Bund bislang aber auf die Abkopplung vieler Regionen Deutschlands vom Fernverkehr nicht reagiert hat, haben sich die Mitglieder der BAG-SPNV entschlossen, das vorliegende Konzept zu erarbeiten. Vor einer Umsetzung sind die rechtlichen
und finanziellen Rahmenbedingungen in der Aufgabenverteilung
zwischen Bund und den Aufgabenträgern des SPNV, insbesondere die Finanzierung der zusätzlichen Verkehrsleistungen, zu klären.
Das vollständige Konzept ist unter www.bag-spnv.de unter dem Menüpunkt "Position" abrufbar.

Das RE X-Netz in Zahlen
Anzahl der Linien: 34
Länge des RE X-Netzes 9.730 km
Durchschnittliche Linienlänge 286 km
Betriebsleistung 59,8 Mio. Zkm
davon verkehren heute im SPNV 45,1 Mio. Zkm
davon zusätzliche Verkehre 14,7 Mio. Zkm
Fahrgäste pro Jahr (Schätzung) 120 bis 150 Mio.

Prssemeldung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger des SPNV (BAGSPNV).
URL: Die Homepage der Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger des SPNV
Meldung vom 24.01.2003

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de