Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Eisenbahnbundesamt gibt NordWestBahn recht.

Lint 41 der NordWestBahn © Michael Grießmayr Das Eisenbahnbundesamt (EBA) hat im Netzzugangsverfahren zwischen der NordWestBahn GmbH (NWB) und der DB Netz AG zwei Teilbescheide erlassen. Beide Bescheide folgen der Argumentation des privaten Osnabrücker Eisenbahnunternehmens.Im ersten Bescheid geht es um Trassenkonflikte zwischen NWB und DB Cargo auf dem Streckenabschnitt Osnabrück – Oldenburg. Die NWB begrüßt die EBA-Entscheidung, die dem vertakteten Personenverkehr der NordWestBahn Vorrang einräumt gegenüber einzelnen, unregelmäßig verkehrenden Güterzügen. Die DB Netz muss NWB deshalb den Trassenzugang zum Fahrplanwechsel am 15.12.02 gewähren. Die NordWestBahn-Züge können demnach wie vorgesehen fahren.

Der zweite Bescheid erging zum Trassenzugang der NWB auf der Strecke Osnabrück – Hannover. Hier will die NordWestBahn auf eigenes wirtschaftliches Risiko Verbindungen als Ersatz für den heutigen Interregio anbieten, der nach dem Fahrplanwechsel entfällt. Die NordWestBahn-Züge wären damit eine zeitliche und preislich interessante Alternative zum künftig verkehrenden Intercity der DB. Die DB hatte der Privatbahn den Netz-Zugang verweigert, da ein eigenes neues Fernverkehrsangebot die Strecke auf einem Teilabschnitt belegt.

Auch in diesem Fall folgte das EBA der NordWestBahn-Argumentation:


Da der DB Fernverkehr und die NordWestBahn somit als zwei gleichberechtigte Antragsteller die Trasse nutzen möchten, hat das EBA für die Trassenvergabe ein sogenanntes Höchstpreisverfahren angesetzt. Derjenige Bieter mit dem höchsten Angebot für die Trassennutzung soll den Zuschlag von DB Netz erhalten.

Dieses Verfahren ist aus Sicht der NordWestBahn grundsätzlich nicht als Lösungsweg geeignet, da die Unternehmen Netz und Fernverkehr des DB Konzerns eine wirtschaftliche Einheit bilden. „Wenn bei einer Versteigerung der Auktionator und ein Bieter unter dem gleichen Dach wirtschaften, ist kein faires Verfahren zu gewährleisten“, so NWB-Geschäftsführer Martin Meyer.

Die NWB will daher das Verfahren durch die EU- und Kartellbehörde prüfen lassen. Abhängig vom Ausgang der Prüfung wird über den Start der NordWestBahn auf der Strecke Osnabrück – Hannover entschieden.

Pressemeldung der NordWestBahn.
URL: Die Homepage der NordWestBahn (NWB).
Meldung vom 08.12.2002

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de