Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Spatenstich für Projekt S-Bahn Salzburg.

"Mit dem Spatenstich für das Projekt S-Bahn Salzburg beginnt eines der größten Nahverkehrsprojekte Österreichs Realität zu werden", freute sich ÖBB-Generaldirektor Stellvertreter DI Helmut Hainitz gemeinsam mit Landeshauptmann Dr. Franz Schausberger und Salzburgs Bürgermeister Dr. Heinz Schaden beim offiziellen Startschuss für das S-Bahn Projekt am 8.11.2002 in Salzburg.Alleine für die Infrastrukturmaßnahmen des Großprojektes sind im Generalverkehrsplan insgesamt 232 Mio. Euro vorgesehen. "Mit der S-Bahn Salzburg entsteht ein neues, kundenorientiertes und stauunabhängiges öffentliches Nahverkehrssystem als attraktive Alternative zum Individualverkehr", betont der ÖBB-Generaldirektor Stellvertreter.

Konsequenter Schnellbahn-Taktverkehr, neue Haltestellen und moderne Triebwagen Das Projekt S-Bahn Salzburg baut auf den drei Grundsäulen Infrastruktur, neues Wagenmaterial und abgestimmte Taktfahrpläne auf. Die bestehende Infrastruktur wird ausgebaut und sieht einen konsequenten Schnellbahn-Taktverkehr zwischen Salzburg - Straßwalchen, Salzburg - Golling und Salzburg - Saalachbrücke/Freilassing vor. Die von Straßwalchen und Golling kommenden Züge werden am Salzburger Hauptbahnhof direkt Richtung Freilassing durchgebunden. So werden sowohl in der Region wie auch innerhalb der Stadt neue direkte Verbindungen geschaffen.

12 neue Haltestellen erschließen neue Siedlungsgebiete Insgesamt werden im Rahmen des Projektes S-Bahn zwölf neue Haltestellen errichtet - sieben davon im Stadtgebiet von Salzburg. So entsteht ein S-Bahn-Netz mit insgesamt 30 Haltestellen, bestehend aus drei über den Salzburger Hauptbahnhof miteinander verknüpften "Schienen-Ästen". Zahlreiche neue Siedlungen im Zentralraum, wie Kuchl-Garnei oder Oberalm, werden mit der Neuerrichtung von Haltestellen in das S-Bahn-System eingebunden.

Drei Gleise Richtung Deutschland Alleine auf dem "West-Ast" vom Hauptbahnhof Richtung Freilassing werden vier neue Haltestellen errichtet. Bisher wurde dieser Abschnitt überhaupt nicht für den Schienennahverkehr genützt. Als Voraussetzung für die Nahverkehrsnutzung wird ein drittes Gleis gebaut. So können die frequenzstarken Stadtbereiche wie Taxham/Europark oder die Landeskliniken direkt mit anderen Stadtteilen bzw. dem Umland verknüpft werden. Die Planungen für den "West-Ast" laufen bereits auf Hochtouren. Noch im November 2002 wird mit den Anrainerinformationen begonnen.

Elf neue Niederflurtriebwagen "Talent" für Salzburg Im Rahmen des Projektes S-Bahn wurden von den ÖBB elf moderne dreitteilige Triebwagen "Talent" bestellt. Der für 140 km/h ausgelegte "Talent" überzeugt nicht nur durch sein modernes Design. Klimatisierung, Luftfederung und Geräuschisolation machen die Fahrt zu einem komfortablen Reiseerlebnis. Die kundenfreudlichen Niederflureinstiege ermöglichen ein müheloses Einsteigen.

Pressemeldung der ÖBB.
URL: Die Homepage der ÖBB
Meldung vom 10.11.2002

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de