Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Bombardier erhält als Teil des GoldLinQ-Konsortiums Auftrag für Planung, Bau, Betrieb und Wartung des Gold Coast Rapid Transit-Systems in Queensland,

Bombardier erhält als Teil des GoldLinQ-Konsortiums Auftrag für Planung, Bau, Betrieb und Wartung des Gold Coast Rapid Transit-Systems in Queensland, Australien © Bombardier Transportation. Bombardier Transportation als Teil des GoldLinQ-Konsortiums hat von der Regierung von Queensland im Rahmen einer 18-jährigen öffentlich-privaten Partnerschaft einen Auftrag für Planung, Bau, Betrieb und Wartung der ersten Ausbaustufe des Gold Coast Rapid Transit-Systems erhalten. Der Auftrag hat einen Gesamtwert von etwa 1 Milliarden australische Dollar (730 Millionen Euro, 1,1 Milliarden US-Dollar). Bombardiers Anteil an diesem Auftrag beträgt etwa 248 Millionen australische Dollar (181 Millionen Euro, 265 Millionen US-Dollar).

Das Gold Coast Rapid Transit-System wird die Stadt um ein Nahverkehrsangebot auf Weltklasseniveau bereichern. Es wird erwartet, dass die Anzahl der Fahrgäste auf 50.000 pro Tag ansteigt, wobei GoldLinQ Kapazitäten für bis zu 75.000 Fahrgäste pro Tag bietet. Die 13 Kilometer lange Strecke mit 16 Haltestellen wird das neue Gold Coast Universitätsklinikum, die Griffith-Universität und die schnell wachsenden Geschäfts-, Wohn- und Freizeitzentren Southport, Surfers Paradise und Broadbeach verbinden. Die Aufnahme des Fahrgastbetriebs ist für 2014 geplant. GoldLinQ kann sich zukünftigen Anforderungen an den Betrieb anpassen, sobald das nötig sein wird.

Zum GoldLinQ-Konsortium gehören: Bombardier Transportation für die elektrischen und mechanischen (E&M) Elemente des Systems; das führende Bauunternehmen McConnell Dowell für die Baumaßnahmen; KDR (Keolis Downer EDI Rail), der Zusammenschluss des globalen Nahverkehrsbetreibers Keolis und des australischen Straßen- und Schienenverkehrsunternehmens Downer EDI für Betrieb und Wartung; und die Plenary Group als finanzieller und kommerzieller Berater.

Bombardier wird die systemweiten E&M-Elemente entwickeln und liefern, darunter 14 markante, moderne BOMBARDIER FLEXITY 2-Stadtbahnfahrzeuge mit je 45 Metern Länge sowie Signal- und Steuerungssysteme, Kommunikationssysteme und die Elektrifizierung einschließlich der Unterwerke und der Oberleitungsausrüstung. Außerdem ist Bombardier für Projektmanagement, Systemtechnik und -integration, Tests und Inbetriebnahme der neuen Stadtbahnfahrzeuge und des Signalsystems zuständig. Im Depot wird Bombardier die erforderliche Depot- und Werksausrüstung für die Wartung der Fahrzeuge und Systeme bereitstellen. Bombardier übernimmt ebenfalls die Wartung der Fahrzeuge für einen Zeitraum von 15 Jahren. KDR ist für die streckenseitige Wartung zuständig.

„Wir sind sehr erfreut über den Zuschlag für die Lieferung des schlüsselfertigen Stadtbahnsystems für die Stadt Gold Coast. Das ist ein wichtiger Meilenstein in unserem langfristigem Plan, die Präsenz von Bombardier in Australien zu verstärken und die Kompetenzbasis vor Ort zu erweitern“, so Dan Osborne, Chief Country Representative von Bombardier Transportation in Australien. „Bombardiers neueste Generation von FLEXITY 2-Stadtbahnfahrzeugen wird den Lebensstil und die Mobilitätsanforderungen der Menschen und Gemeinden in der Region unterstützen. Das System stellt eine sichere, komfortable und nachhaltige Verkehrsoption dar und ist eine echte Alternative zum Straßenverkehr.“

„Im Gold Coast-Projekt bieten wir alle Schienenverkehrsdisziplinen aus einer Hand. In diesem Projekt übernimmt Bombardier Systemintegration, Fahrzeugentwicklung und –konstruktion, Signallösungen und Serviceleistungen“, so Eran Gartner, President der Systems Division von Bombardier Transportation. „Bombardier und die Partner im GoldLinQ-Konsortium verfügen über langjährige Erfahrungen bei Planung, Lieferung, Betrieb, Wartung und Finanzierung von Verkehrssystemen in der ganzen Welt. Wir werden Gold Coast ein erstklassiges Stadtbahnsystem liefern, das die Grundlage für ein wahrhaft integriertes und nachhaltiges Verkehrsnetzwerk bildet und ein integraler Bestandteil der langfristigen Entwicklung der Region sein wird.“

Über 1.700 FLEXITY-Straßenbahnen sind bereits erfolgreich im Fahrgastbetrieb unterwegs. Insgesamt sind über 3.500 von Bombardier Transportation gelieferte Straßen- und Stadtbahnen in Städten in Europa, Australien und Nordamerika im Einsatz oder bestellt. Seit dem ersten Auftrag für 16 fünfteilige FLEXITY 2-Straßenbahnen für Blackpool in Großbritannien ist das Gold Coast Rapid Transit-System Bombardiers erster Auftrag für die Lieferung der längeren, siebenteiligen Version der FLEXITY 2-Straßenbahn. Ein weiteres Novum für Bombardier Transportation ist, dass die Gepäckablagen der neuen Straßenbahnen für die Unterbringung von Surfbrettern ausgelegt werden müssen, um die beliebteste Sportart dieser Stadt zu unterstützen, die auch als ultimatives Surferparadies bekannt ist.

Pressemeldung von Bombardier Transportation.


URL: Homepage Bombardier Transportation
Meldung vom 08.06.2011

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de