Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Alstom und Transmashholding haben die Entwicklung eines neuen Elektrozuges für den Regional- und S-Bahn-Verkehr im russischen Markt bestätigt

Alstom Transport und sein russischer Partner Transmashholding (TMH) haben das Bauprojekt für einen gemeinsam entwickelten neuen Elektrozug bestätigt. Ziel dieses neuen Projektes ist es, eine zuverlässige und wirtschaftliche Lösung für die Erneuerung der Regional- und S-Bahn-Flotten Russlands anzubieten. Die Einführung eines neuen Regionalzuges für Russland öffnet ein neues Kapitel in der Zusammenarbeit zwischen Alstom und TMH.

Diese Regionalzüge gehen einher mit einem besonders wettbewerbsfähigen Verkaufspreis und Wartungsangebot, um den Anforderungen der Betreiber gerecht zu werden.

Der Zug ist nach den Grundsätzen der Ausgangsplattform und der Modulbauweise ausgelegt. Dadurch können die verschiedensten Schienenfahrzeuge mit unterschiedlichstem Aufbau schnell verändert und an jede zukünftige Stromversorgung angepasst werden. Der erste Prototyp soll Ende 2012 das Werk verlassen.

Die neuen Elektrozüge werden 4 bis 12 Wagen (bis zu 1.500 Fahrgäste) aufweisen und Geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h erreichen. Sie werden in Mehrfachtraktion (d.h. zwei Elektrozüge werden ggf. synchron gekoppelt betrieben) auf Gleisen mit sowohl hohen als auch niedrigen Bahnsteigen verkehren. Ebenso sind die Züge mit einem modernen Asynchronantrieb und neuen Drehgestellen ausgestattet, was für einen ruhigen Lauf und geringere Gleisbelastungen sorgt. Die neuen Züge werden auch mit modernen passiven Sicherheitssystemen und einem modularen Fahrerstand ausgestattet.

Die Elektrotriebzüge sollen sich auch durch hohen Fahrgastkomfort und gute Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer auf hohen und niedrigen Bahnsteigen auszeichnen. Die Innenraumgestaltung sieht verschiedene Designs vor, die sowohl für kurze als auch lange Reisen Komfort bieten. Die Züge werden mit dem modernsten Heizung-/Klima-/Lüftungs- und Luftreinigungssystem, Informationsdisplays und Lampen mit Leuchtdioden ausgestattet.

Ein Team aus 60 Spezialisten von Alstoms und TMHs Konstruktionszentrum “TRTrans” hat an der Konstruktion dieses neuen Elektrozuges mitgearbeitet. Dabei wurden die Zugarchitektur, Design und seine Komponenten festgelegt sowie die technische Dokumentation erstellt. In der nachfolgenden Phase, der Konstruktionsdokumentation, wird die Anzahl der am Projekt beteiligten russischen Experten noch beträchtlich erhöht. Die meisten Arbeiten werden in Russland erfolgen. Alstom kann auf mehr als 30 Jahre Erfahrung im Regionalverkehr mit mehr als 3.000 verkauften Regionalzügen weltweit verweisen.

Pressemeldung von Alstom Deutschland.


URL: Homepage Alstom Deutschland
Meldung vom 07.06.2011

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de