Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





GDL lässt Verhandlungen scheitern - ODEG kritisiert verantwortungsloses Vorgehen der Gewerkschaft

Die GDL hat das von der ODEG am 12.05. unterbreitete Angebot, die Vergütungen ab 2012 in einem Haustarifvertrag mit der GDL anzuheben und weitere Regelungen im Sinne der Beschäftigten (Qualifizierung, Umgang bei traumatischen Erlebnissen) einzuführen, abgelehnt und die Verhandlungen einseitig für gescheitert erklärt.

Es handelte sich um die erste Verhandlungsrunde im aktuellen Tarifkonflikt. Die Gewerkschaft war einer Einladung der ODEG gefolgt, ohne Vorbedingungen in Verhandlungen einzutreten, um eine Lösung für die ODEG zu erreichen. Entgegen der vorab vereinbarten Spielregeln hat die GDL von der ODEG verlangt, den Bundes-Rahmen-Lokführer-Tarifvertrag (BuRa-LfTV) vollständig zu akzeptieren. „Das Vorgehen der GDL ist unverantwortlich und unsauber. Wir haben Verhandlungen ohne Vorbedingungen verabredet. Doch die GDL spielt falsch und versucht ein Tarifdiktat, um politische Ziele durchzusetzen. Sie nimmt damit neben den Fahrgästen jetzt auch noch die ODEG-Mitarbeiter in Geiselhaft“, so die ODEG-Geschäftsführerin Ute Flügge.

Die GDL hat damit deutlich gemacht, dass ihr das politische Ziel – der Alleinvertretungsanspruch für alle Lokführer und die Akzeptanz des BuRa-LfTV  durch alle Unternehmen – wichtiger ist, als eine Verbesserung der Vergütung für die ODEG-Mitarbeiter zu erreichen. Der Machtkampf zweier Gewerkschaften wird hier auf dem Rücken der Beschäftigten und der Fahrgäste ausgetragen. Diesen Konflikt kann die ODEG nicht lösen.

Die ODEG appelliert an die GDL-Spitze ihre Verantwortung für die Beschäftigten der ODEG wahrzunehmen und – wie vereinbart – ohne Vorbedingungen und Diktate an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Diese Verhandlungen könnten auch gemeinsam mit der EVG geführt werden, damit alle Beteiligten an einem Tisch nach einer Lösung für die Mitarbeiter der ODEG zu suchen.

Pressemeldung der Ostdeutschen Eisenbahn GmbH (ODEG).


URL: Homepage Ostdeutsche Eisenbahn GmbH (ODEG)
Meldung vom 13.05.2011

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de