Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Bombardier Transportation schließt Rahmenvertrag mit DB Regio AG über Lieferung von 200 innovativen TRAXX-Mehrmotoren-Diesellokomotiven

Bombardier Transportation schließt Rahmenvertrag mit DB Regio AG über Lieferung von 200 innovativen TRAXX-Mehrmotoren-Diesellokomotiven © Bombardier Transportation Bombardier Transportation und DB Regio AG haben einen Rahmenvertrag mit einem Wert von etwa 600 Millionen Euro (867 Millionen US-Dollar) über die Lieferung von 200 BOMBARDIER TRAXX-Diesellokomotiven mit innovativem Mehrmotoren-Antrieb geschlossen. Der Vertrag hat eine Laufzeit von neun Jahren.

Mit Abschluss des Rahmenvertrages hat die DB Regio die ersten 20 Lokomotiven für den Einsatz im Personenverkehr abgerufen. Die erste Auslieferung ist für Mitte 2013 geplant. Das Auftragsvolumen beträgt etwa 62 Millionen Euro (90 Millionen US-Dollar).

„Wir freuen uns sehr über den Abschluss der Rahmenvereinbarung mit der DB Regio AG. Diese Lokomotiven werden einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit im europäischen Personen- und Güterverkehr leisten“, sagte Dr. Klaus Baur, Vorsitzender der Geschäftsführung von Bombardier Transportation in Deutschland.

Das neueste Mitglied der TRAXX-Lokomotivplattform mit seinem innovativen Dieselantrieb ist für den europaweiten lokomotivbetriebenen Personen- und Güterverkehr ausgelegt. Die Nutzung von vier sehr robusten Hochleistungs-Industrie-Dieselmotoren anstelle eines einzelnen großen Diesel-Aggregates bietet den Betreibern erhebliche Vorteile. Die Lok erfüllt mit der eingesetzten bewährten und hocheffizienten Diesel-Technologie bereits die neuen, strengen EU-Abgasnormen der Stufe IIIB. Im Vergleich zu Diesellokomotiven mit nur einem Motor zeichnet sich die neue dieselektrische TRAXX-Lokomotive durch einen deutlich geringeren Kraftstoffverbrauch sowie durch geringere Abgasemissionen und Lebenszykluskosten aus. 

„Die 200 TRAXX-Mehrmotoren-Diesellokomotiven können je nach Situation mit einem bis vier Dieselmotoren betrieben werden. Das senkt die CO2-Emissionen erheblich“, so Ake Wennberg, President der Divison Locomotives and Equipment bei Bombardier Transportation. „Die TRAXX DE-Lokomotive ist sehr energieeffizient. Sie erfüllt die Abgasnormen der Stufe IIIB und ist damit eines der umweltfreundlichsten Produkte am Markt.“

Die Dieselmotoren der neuen TRAXX DE-Lokomotiven kommen auch in anderen Industrieanwendungen zum Einsatz. Dies erhöht die Verfügbarkeit von Ersatzteilen und Wartungsdienstleistungen.. Durch die modulare Bauweise lässt sich der Dieselantrieb über die gesamte Lebensdauer der Lokomotive an neue technische Entwicklungen anpassen. So kann die Einhaltung zukünftiger Abgasnormen und Anforderungen gewährleistet werden.

Der modulare Aufbau senkt die Kosten für Wartung, zukünftige Erweiterungen und für Revisionen. Möglich wird dies durch kleinere und leichtere Austauschkomponenten, unkomplizierte Ersatzteilbeschaffung und vereinfachte Reparaturen. Entsprechend verkürzen sich auch die Ausfallzeiten der Lokomotiven. Außerdem sind die Lokomotiven aufgrund der redundanten Konfiguration bei einem Ausfall einzelner Einheiten weiterhin einsatzfähig.. Im Leerlauf oder bei geringem Leistungsbedarf lassen sich einzelne Motoren abschalten, so dass der Kraftstoff- und Ölverbrauch sinkt.

In Bezug auf Betrieb, Wartung, langfristige Verfügbarkeit von Ersatzteilen und Werterhalt profitieren die Betreiber dank des TRAXX-Plattformkomzepts von Synergien mit ihrer vorhandenen TRAXX-Lokomotivflotte. Die DB AG und ihre Tochtergesellschaften besitzen und betreiben bereits eine Flotte von mehr als 680 TRAXX-Lokomotiven.

Die Endmontage der neuen Lokomotiven wird in Kassel erfolgen. Die Wagenkästen werden am Bombardier-Standort im polnischen Wroclaw produziert, die Drehgestelle stammen aus dem Werk in Siegen. Die deutschen Bombardier-Standorte in Kassel und Siegen sowie der Schweizer Standort Zürich zeichnen für die Produktentwicklung verantwortlich. Die Antriebs- und Steuerungssysteme werden an den Standorten Mannheim und Hennigsdorf gefertigt.

Als Mitglied der TRAXX-Lokomotivplattform können die TRAXX-Mehrmotoren-Diesellokomotive über die gleichen Länderpakete wie die TRAXX-Elektrolokomotiven verfügen, einschließlich der konventionellen automatischen Zugsicherungssysteme und ETCS. Die Plattform ist sowohl für den Güter- als auch den Personentransport auf nationalen und internationalen Strecken ausgelegt und eignet sich für alle Netze. Seit ihrer Einführung wurden mehr als 1.500 TRAXX-Lokomotiven verkauft und TRAXX-Lokomotiven in 18 europäischen Ländern zugelassen. Die Plattform besteht aus drei elektrischen Varianten (Mehrsystem-, Wechselstrom- und Gleichstromlokomotiven) und einer neuen dieselelektrischen Ausführung. Alle TRAXX-Lokomotiven zeichnen sich ebenso durch ihre modulare Bauweise aus wie durch ihre innovativen BOMBARDIER MITRAC-Antriebs- und Steuerungssysteme, die bereits in mehr als 3.200 Lokomotiven weltweit zum Einsatz kommen. TRAXX-Lokomotiven sind zu mehr als 90 Prozent recyclingfähig und tragen das EMAS-Umweltsiegel, das Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz garantiert.

Pressemeldung von Bombardier Transportation.


URL: Homepage Bombardier Transportation
Meldung vom 18.04.2011

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de