Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





BLS AG: Grünes Licht für das Projekt TransGoldenPass

BLS AG: Grünes Licht für das Projekt TransGoldenPass © GoldenPass Das Bundesamt für Verkehr und die betroffenen Kantone Bern, Waadt und Freiburg haben das Projekt TransGoldenPass der Bahngesellschaften MOB AG und BLS AG grundsätzlich genehmigt. Diese erhalten den Auftrag zur Planung der technischen Anlagen im Bahnhof Zweisimmen und zur Vorbereitung der Fahrzeugbestellungen. Ab 2016 sollen die touristischen GoldenPass-Züge direkt zwischen Montreux und Spiez bzw. Interlaken Ost verkehren.

Das innovative Projekt TransGoldenPass ermöglicht in Zukunft umsteigefreie Fahrten auf den Gleisen unterschiedlichen Spurbreiten zwischen Montreux und Interlaken Ost. Die Panorama-Züge werden mit neuartigen Fahrwerken ausgerüstet, welche sowohl auf der Meterspur (1.0 m) zwischen Montreux und Zweisimmen als auf der Normalspur (1.435 m) zwischen Zweisimmen und Interlaken verkehren können. Das bisherige Umsteigen in Zweisimmen entfällt. Die touristisch erfolgreiche GoldenPass-Linie erfährt damit eine gewaltige Attraktivitätssteigerung.

Ein hundertjähriger Traum von durchgehend verkehrenden Zügen wird damit Realität. Durch diese und weitere Qualitätsverbesserungen wird der Erfolg der international bekannten Panoramastrecke weiter zunehmen. Die touristischen Regionen der Waadtländer Riviera, des Pays d'Enhaut und des Berner Oberlandes, die öffentliche Hand und die beteiligten Bahngesellschaften werden wirtschaftlich davon profitieren.

Die neuartige Spurwechseltechnik wurde bei der MOB entwickelt. Zwei Fahrwerk-Prototypen unterlagen ausgedehnten Versuchen. Die erfolgreichen Ergebnisse belegen die hervorragenden Eigenschaften des gewählten Konzepts.

Nach eingehender Prüfung verschiedener Betriebskonzepte entschieden sich die Bestellerbehörden des Bundes und der Kantone Bern, Waadt und Freiburg am 6. April 2011 schliesslich für die umgehende Auslösung des Auflageprojektes «Umbau Bahnhof Zweisimmen» durch die BLS Netz AG.

Das Projekt TransGoldenPass sieht den Einbau der neuartigen Fahrwerke unter 18 existierende und 18 neu zu beschaffende GoldenPass Panoramic- und Classic-Wagen der MOB vor. Gesamthaft sollen rund 55 Millionen Franken in das Rollmaterial und rund 42 Millionen Franken in die Infrastruktur investiert werden. Der Umbau des Bahnhofs Zweisimmen umfasst die Umspuranlage sowie die Anpassungen der Gleise, Perrons, Signale und Fahrleitungen.

Im Gegenzug erspart dieses Projekt Investitionen in der Höhe von 76 Millionen Franken, welche bei Verzicht auf das Projekt TransGoldenPass angefallen wären. Der projektbedingte Zusatzaufwand wird durch den erwarteten Mehrerlös aufgewogen; dieser erlaubt voraussichtlich einen Rückgang der Abgeltungen der öffentlichen Hand.

BLS AG: Grünes Licht für das Projekt TransGoldenPass © GoldenPass

Das GoldenPass-Betriebskonzept sieht vorerst im Zweistundentakt verkehrende Panoramic- und Classic-Züge zwischen Montreux und Spiez vor. Einzelne Züge verkehren zusätzlich bis Interlaken Ost. Eine spätere Ausweitung des Fahrplan-Angebotes nach Massgabe des Markterfolges bleibt jederzeit möglich. Zwischen Zweisimmen und Spiez sind zusätzliche Regional-Express-Züge vorgesehen. Das heute von der BLS eingesetzte ältere Rollmaterial wird ersetzt. Stündliche Lötschberger-Verbindungen direkt von Bern nach Zweisimmen ergänzen das GoldenPass-Angebot.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.transgoldenpass.ch

Pressemeldung der BLS Lötschbergbahn AG.


URL: Homepage BLS Lötschbergbahn AG.
Meldung vom 11.04.2011

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de