Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





BeNEX: GDL rechnet falsch!

In den laufenden Tarifauseinandersetzungen behauptet die Spartengewerkschaft GDL wiederkehrend, dass die Privatbahnen, namentlich die ODEG, um bis zu 30 Prozent geringere Entgelte für Triebfahrzeugführer zahlt als der marktbeherrschende DB-Konzern. Diese Zahlenangaben sind nicht zutreffend.

Bei der zur BeNEX-Gruppe gehörenden ODEG erhält ein Triebfahrzeugführer als Einstiegsgehalt 1.950 Euro. Hinzu kommen durchschnittlich 170 Euro Zulagen und Zuschläge. Die Summe beträgt damit 2.120 Euro. Das Tabellenentgelt der DB liegt bei 2.295 Euro und entspricht damit dem bei künftigen Verkehren auch bei der ODEG anzuwendenden Grundgehalt, das zwischen EVG, DB und G6 ausgehandelt worden ist. Inklusive Zuschläge und Zulagen muss das Bruttoentgelt künftig in der gesamten SPNV-Branche 93,75 % des DB-Niveaus betragen. Damit beträgt das aktuell in den Verhandlungen maßgebende DB-Bruttomonatsentgelt 2.448 Euro.

Stellt man die Zahlen gegenüber, ergibt sich folgende Bild:
ODEG (heutiges Tabellenentgelt): 1.950 € zu 2.295 € (DB)
ODEG (heute mit Zulagen): 2.120 € zu 2.448 € (DB)

Dies bedeutet, dass die Entgelte für Triebfahrzeugführer bei der regional tätigen ODEG die Entgelte noch um 15 % (ohne Zulagen) bzw. um 13 % (mit Zulagen) unterhalb der Entgelte beim DB-Konzern liegen.

Der mit der EVG ausgehandelte Branchentarifvertrag SPNV wird dafür sorgen, dass in absehbarer Zeit die Differenz zum DB-Konzern auf 6,25 % verringert wird. Diese Differenz spiegelt dabei die strukturellen Unterschiede der Tätigkeiten im Nahverkehr gegenüber Fern- und Güterverkehr fair wieder. Deshalb wurde dieser Abschluss auch von im Vergleich zur GDL der deutlich größeren EVG akzeptiert. Mit dem Branchentarifvertrag SPNV hat die Branche eine solide Grundlage für alle Berufsgruppen, die einen Lohnwettbewerb zu Lasten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch für die Zukunft verhindern wird.

Pressemeldung der BeNEX.


URL: Homepage BeNEX
Meldung vom 11.03.2011

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de