Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





NordWestBahn: Schnee, Eis und Kälte führen weiterhin zu Einschränkungen

Lint 41 der NordWestBahn © Michael Grießmayr In der Betriebsleitzentrale (BLZ) der NordWestBahn in Osnabrück steht das Telefon derzeit nicht still. „Das habe ich in den letzten zehn Jahren so noch nicht erlebt“, konstatiert Jürgen Recker, Leiter der BLZ. Eingefrorene Weichen, Bahnübergangs- und Fahrzeugstörungen führen zu Zugverspätungen, teilweise auch zu Zugausfällen. Immer wieder müssen Fahrgäste an den Bahnsteigen auf ihren Zug warten. „Wir tun was wir können, um die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten“, verspricht Jürgen Recker, „leider lassen sich Unannehmlichkeiten für unsere Fahrgäste aber nicht immer vermeiden.“

Schnee, Eis und tiefe Temperaturen stellen alle Verkehrsunternehmen derzeit vor große Herausforderungen. Die NordWestBahn macht da natürlich keine Ausnahme. Die Mitarbeiter der BLZ machen Sonderschichten, verfolgen auf großen Monitoren jeden einzelnen Zug und stehen in ständigem Kontakt mit Triebfahrzeugführern, Service- und Werkstattmitarbeitern und den Kollegen von DB Netz. Ist ein Zug verspätet, erscheint er auf den Monitoren rot markiert – und derzeit sind viele Züge rot markiert.

Auch die mobilen Teams der NordWestBahn-Werkstätten sind pausenlos unterwegs, um zum Beispiel frostbedingte Türstörungen zu beheben. „Wir haben vorgesorgt, beispielsweise die Schiebetritte abgeschaltet“, erläutert Hannes Prasser, Leiter Technik der NordWestBahn. Eigentlich erleichtern die den Zugang zu den Fahrzeugen, wenn der Bahnsteig nicht die Höhe des Fahrzeugs hat. Doch Schnee, Eis und Split würden schnell zu Ausfällen der eigentlich robusten Technik führen. „Und wenn ein Schiebetritt nicht einfahren kann, kann auch der Zug nicht weiterfahren.“

„Wir lesen stündlich die Wetterberichte, hoffen auf steigende Temperaturen“, so Jürgen Recker. Doch die lassen noch auf sich warten. „So lange wird es gewiss auch weiterhin zu Einschränkungen kommen.“ Das Team der NordWestBahn informiert deshalb während der Hauptverkehrszeiten im Internet live aus der Betriebsleitzentrale – auf der Homepage der NordWestBahn und über Twitter.

Pressemeldung der NordWestBahn (NWB).


URL: Homepage NordWestBahn (NWB)
Meldung vom 21.12.2010

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de