Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Hohenzollerische Landesbahn beschafft 20 moderne Triebwagen.

"Regio-Shuttle": So heißen die Triebwagen, die ab 2003 auf den Linien des Ringzuges in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg fahren werden und den Fahrgästen dann eine neue Qualität des Bahnfahrens bieten. Ende Dezember 2001 hat die Hohenzollerische Landesbahn, die Betreiberin des RingZuges, den Kaufvertrag für die neuen Triebwagen unterzeichnet.Der Ringzug ist auf dem Weg: Jetzt sind auch die Fahrzeuge bestellt, die ab 2003 in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg fahren werden. Nach intensiven und eingehenden Verhandlungen mit verschiedenen Fahrzeugherstellern hat sich die Hohenzollerische Landesbahn AG (HzL), Hechingen, zur Beschaffung von Dieseltriebwagen des Typs "Regio-Shuttle" entschlossen. Ende Dezember hat die HzL, die die Züge betreiben wird, den Kaufvertrag über 20 Exemplare dieses Zugtyps unterzeichnet. "Die Züge des Typs Regio-Shuttle erfüllen die Bedürfnisse des Ringzuges am besten," erläutert Frank von Meißner, HzL-Projektleiter für den Ringzug, die Entscheidung. Mit zweimal 257 kW pro Triebwagen sind die neuen Züge stark motorisiert und ermöglichen kurze Fahrzeiten trotz zahlreicher neuer Zwischenhalte. Jeder Triebwagen bietet den Reisenden 71 Sitzplätze, bei Bedarf können dank automatischer Kupplung mehrere Triebwagen zusammengehängt werden.

Klimaanlage, komfortable Sitze, große Panoramafenster, bequeme Niederflur-Einstiege, großzügige Mehrzweckabteile und 120 km/h Höchstgeschwindigkeit: Die Züge des Typs Regio-Shuttle werden nach den Worten von Meißners "eine neue Qualität des Bahnfahrens" bieten. Ausgeliefert werden die neuen Triebwagen ab Frühjahr 2003.

Die Hohenzollerische Landesbahn setzt diesen Fahrzeugtyp bereits seit vier Jahren ein. Als eines der ersten Bahnunternehmen in Baden-Württemberg hatte sich die HzL 1997 eine Flotte von 24 dieser Regio-Shuttles zugelegt. Mit Erfolg: "Die komfortablen und spurtstarken Regio-Shuttle-Züge kommen bei unseren Fahrgästen bestens an. Streckenweise fahren 76 Prozent mehr Fahrgäste mit als früher", so von Meißner.

Für den Zweckverband Ringzug Schwarzwald-Baar-Heuberg begrüßte dessen Geschäftsführer Rainer Kaufmann die Fahrzeugbestellung. "Wir haben einen sehr knapp bemessenen Terminplan. Deshalb bin ich froh, dass die Fahrzeugbeschaffung jetzt auf den Weg gebracht wurde. Der Regio-Shuttle ist ein bewährtes Fahrzeug, dass bei den Reisenden gut ankommt." Für Kaufmann ist außerdem wichtig, dass beim Bau der über 3,5 Mio. DM (1,8 Mio. €) teuren Regio-Shuttle auch Zulieferer aus
Baden-Württemberg zum Zuge kommen werden. Gebaut werden die Fahrzeuge bei der Firma Stadler in Berlin.

Pressemeldung der Hohenzollerischen Landesbahn AG.
URL: Die Homepage der Hohenzollerische Landesbahn AG (HzL).
Meldung vom 16.01.2002

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de