Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Bombardier Transportation unterzeichnet Vertrag mit der Russischen Eisenbahn

BT Signaling B.V. hat einen Vertrag über den Erwerb einer Beteiligung an dem Signalausrüstungshersteller United Electrical Engineering Plants (Elteza) unterzeichnet. Elteza ist eine Tochtergesellschaft der Russischen Eisenbahn (RZD). BT Signaling B.V. erwirbt zunächst eine 25-prozentige Beteiligung an Elteza. Vorbehaltlich weiterer Genehmigung wird BT Signaling B.V. seine Beteiligung auf fast 50 Prozent erhöhen. RZD bleibt Mehrheitsaktionär. Der Vertrag wurde am 13. Dezember in Moskau im Rahmen einer Zeremonie unterzeichnet, an der Pierre Beaudoin, Präsident und CEO von Bombardier Inc., sowie Vladimir Yakunin, Präsident der Russischen Eisenbahn, teilnahmen.

Elteza ist Russlands größter Hersteller von Signalausrüstung und beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiter an sieben Produktionsstandorten. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Konstruktion, Entwicklung und Produktion von Signaltechnik für den Schienenverkehr und von automatischen und ferngesteuerten Zugsteuerungssystemen. Eltezas Märkte sind bislang Russland, die GUS-Staaten und die baltischen Länder. Die neue Partnerschaft wird eines der ersten erfolgreichen Beispiele für die Privatisierung einer Tochtergesellschaft der Russischen Eisenbahn sein und ist Bestandteil der Modernisierungsstrategie von RZD.

Bombardier und RZD sind in der Signaltechnik bereits starke Partner und betreiben in Moskau im Bereich Engineering seit 1996 das Joint Venture Bombardier Transportation (Signal) Ltd. Durch diese Partnerschaft wurden bereits in enger Zusammenarbeit mit Elteza mehr als 90 russische Bahnhöfe mit dem elektronischen Stellwerksystem BOMBARDIER EBI Lock 950 ausgerüstet. Im Rahmen der neuen Vereinbarung wird bei Elteza eine Abteilung eingerichtet. Diese wird sich mit neuen Technologien beschäftigen und auf die Herstellung von Produkten wie EBI Lock 950 und die neueste Generation von streckenseitigen Produkten konzentrieren.

André Navarri, President und COO von Bombardier Transportation, sagte: „Dieser Vertrag ist wegweisend für Bombardier Transportation, da wir dadurch unsere vorhandene starke Präsenz im Bereich der Bahnleittechnik in der Region stärken und unsere Engagement in der Signaltechnologie ausbauen können.” Navarri fügte hinzu: „Für uns bietet diese Zusammenarbeit die Möglichkeit zum weiteren Ausbau unserer Präsenz in Russland und auch in den GUS-Staaten und den baltischen Ländern.”

Sergey Ermolaev, Chief Country Representative von Bombardier Transportation für Russland und die GUS-Staaten, sagte: “Wir arbeiten seit vielen Jahren eng mit RZD zusammen, und dieser neue Vertrag bestätigt erneut den guten Ruf unserer Technologie und unseres Unternehmens. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit bei diesem interessanten Projekt und auch darauf, unsere Geschäftstätigkeit in Russland weiter auszubauen.”

Der Abschluss dieser Transaktion unterliegt der Genehmigung seitens aller zuständigen Regierungsstellen sowie weiteren Zustimmungen und sonstigen üblichen Bedingungen. Die Transaktion wird voraussichtlich im ersten Quartal 2011 abgeschlossen sein.

Der Bereich Rail Control Solutions von Bombardier Transportation bietet mit BOMBARDIER CITYFLO ein vollständiges Nahverkehrs-Portfolio, das von manuellen über vollautomatische bis hin zu kommunikationsgesteuerten Systemen reicht. Darüber hinaus deckt BOMBARDIER INTERFLO den Fernverkehrsbereich ab – von herkömmlichen Systemen bis hin zu ERTMS Level 2-Lösungen. Die Technologien von Bombardier umfassen jeweils ein komplettes Sortiment an streckenseitigen und bordseitigen Produkten.

Pressemeldung von Bombardier Transportation.


URL: Homepage Bombardier Transportation
Meldung vom 13.12.2010

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de