Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Bayerische Regiobahn: Betrieb soll trotz Warnstreiks aufrecht erhalten werden

Die Gewerkschaften Transnet und GDBA haben bundesweit Warnstreiks angekündigt, mit denen ab Dienstag, den 26.10., zu rechnen ist. Voraussichtlich sollen diese zwischen 5 und 10 Uhr morgens stattfinden. Hierzu gehören sowohl Lokführer als auch Fahrdienstleiter, Rangierer und Kundenberater.

Grundsätzlich wird die BRB alles versuchen, den Betrieb aufrechtzuerhalten. Auch wenn die BRB-Mitarbeiter wie gewohnt ihren Dienst antreten, können die Züge jedoch nur verkehren, wenn alle anderen notwendigen Plätze ebenfalls besetzt sind, wie beispielsweise die Positionen der Fahrdienstleiter bei DB Netz. Infolgedessen wird die BRB erst in der aktuellen Situation wissen, wie sich der Streik auf den Fahrplan auswirken wird.

Sicherheitshalber werden Busse angemietet, um gegebenenfalls einen Schienenersatzverkehr einzurichten. Da jedoch besonders am Morgen die meisten Busse im normalen Verkehrsbetrieb eingesetzt sind, stehen hier voraussichtlich nicht ausreichende Kapazitäten zur Verfügung. Fahrgäste, die zeitlich flexibel sind, sollten möglichst nach 10 Uhr fahren.

Reisende können sich beim Kundentelefon der BRB unter der Telefonnummer (0821) 478 778-77 oder im Internet unter www.bayerischeregiobahn.de über den aktuellen Betrieb informieren.

Pressemeldung der Bayerischen Regiobahn.


URL: Homepage Bayerische Regiobahn
Meldung vom 25.10.2010

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de