Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Konsortium aus Bombardier Transportation und Alstom unterzeichnet Vertrag zum Bau von 468 neuen U-Bahn-Wagen für Montréal

Konsortium aus Bombardier Transportation und Alstom unterzeichnet Vertrag zum Bau von 468 neuen U-Bahn-Wagen für Montréal © Bombardier Transportation Ein Konsortium aus Bombardier Transportation und Alstom hat einen Vertrag mit der Société de transport de Montréal (STM) unterzeichnet, der die Lieferung von 468 U-Bahn-Wagen (52 Züge zu je neun Wagen) vorsieht. Die neuen Züge sollen die Flotte von MR-63-Fahrzeugen ersetzen, die seit 1966 in Betrieb ist.

Der Auftragswert wird auf ca. 1,2 Milliarden kanadische Dollar geschätzt (1,2 Milliarden US-Dollar, 864 Millionen Euro). Der Anteil von Bombardier wird auf etwa 742 Millionen kanadische Dollar (725 Millionen US-Dollar, 519 Millionen Euro) geschätzt, der Anteil von Alstom auf etwa 493 Millionen kanadische Dollar (482 Millionen US-Dollar, 345 Millionen Euro). Der Vertrag tritt in Kraft, sobald das übliche Genehmigungsverfahren zur Finanzierung durchlaufen ist. Dann wird auch der endgültige Preis zum jeweils geltenden Wechselkurs festgelegt.

Konstruktion, Fertigung und Endmontage der neuen U-Bahn-Wagen für Montréal werden an den Bombardier-Standorten La Pocatière und Saint-Bruno in der kanadischen Provinz Québec erfolgen. Die Alstom-Standorte in Sorel-Tracy und Montréal, Québec werden ebenfalls beteiligt sein. Die ersten Fahrzeugprototypen werden im Juni 2013 eintreffen, gefolgt von den Fahrzeugen, die im Rahmen des Basis-Auftrags zwischen Februar 2014 und September 2018 geliefert werden sollen.

Gemäß den Anforderungen der STM werden 60 Prozent des Projektumfangs in Kanada geleistet. Auch die Endmontage wird in Kanada erfolgen.

Die neuen Wagen bieten modernste technische Standards:

„Bombardier und Alstom freuen sich, dass die Regierung von Québec und die Stadt Montréal so zielstrebig eine effiziente Lösung des Ausschreibungsverfahren herbeigeführt haben“, so Raymond Bachant, President, Bombardier Transportation, North America. „Mit den modernen U-Bahn-Wagen erhalten die Stadt Montréal und ihre Nahverkehrs-Nutzer ein zuverlässiges und komfortables Beförderungsmittel, das darüber hinaus den Geist dieser beeindruckenden Weltstadt widerspiegelt.“

Wir freuen uns darauf die Arbeit aufnehmen zu können, um die reibungslose Lieferung der neuen U-Bahn-Wagen für die Stadt Montréal und ihre Nahverkehrs-Nutzer sicherzustellen“, so Pierre Gauthier, President, Alstom, Canada. „Die STM wird vom Erfahrungsschatz der beiden weltweit größten Bahntechnik-Hersteller profitieren. Bereits bei der Flotte der MR-63- und MR-73-Fahrzeuge waren Bombardier und Alstom maßgeblich beteiligt.“

Das U-Bahn-System in Montréal umfasst 4 Linien, 68 Haltestellen und ein Schienennetz von 66 Kilometern Länge. Die U-Bahn der STM legt um die 76 Millionen Kilometer jährlich zurück. Sie ist täglich 20 Stunden in Betrieb und ermöglicht im Durchschnitt über 850.000 Fahrten pro Tag.

 Pressemeldung von Bombardier Transportation.


URL: Homepage Bombardier Transportation
Meldung vom 22.10.2010

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de