Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





DBV begrüßt annähernd stagnierende Fahrpreise der Bahn

In den vergangenen Jahren musste der Deutsche Bahnkunden-Verband stets die mehr oder minder kräftigen Preisanhebungen der Deutschen Bahn im Personenverkehr kritisieren. Dies bleibt dem DBV dieses Jahr erspart. Mit Nullrunden beim Fernverkehr und bei den BahnCards wurde ein Stück der starken Preissteigerungen der vergangenen beiden Jahr kompensiert.

„Insbesondere bei den BahnCards, deren Nutzer zu den treuesten Kunden der Bahn gehören, wurde durch die Aussetzung des Preisanstiegs wieder etwas Boden gut gemacht“, so der Vizepräsident des Deutschen Bahnkunden-Verbandes, Wolfgang Klapdor. „Gleichwohl sind die Preise auf einem hohen Niveau, für die der Gegenwert oft nicht adäquat ist“, so Klapdor. Die Erinnerung an die Klimaanlagenproblematik ist noch frisch.
Auch zeigt die Erfahrung, dass mit aufkommenden kalten Temperaturen und Schnee die Zahl der Zugausfälle vermutlich auch diesen Winter wieder steigen wird.

Der Präsident des DBV begrüßt jedoch ausdrücklich die Symbolik der Maßnahme, die einen Schritt in Richtung auf die Kunden der Bahn bedeutet.

Für die Zukunft bedarf es nach Meinung des DBV einer Preispolitik, die noch stärker das politische Ziel des Umstiegs von mehr Menschen vom Auto auf die Bahn befördert und gleichzeitig auch einen fairen Preis für die dargebotene Leistung erzeugt. Mit einer Stagnation des Anstiegs ist hier die richtige Richtung eingeschlagen.

Pressemeldung Deutscher Bahnkundenverband e. V.


URL: Homepage Deutscher Bahnkundenverband e. V.
Meldung vom 13.10.2010

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de