Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





INTER-Regio-Rail geht an den Start

Seit Mittwoch sind 30 Experten des Öffentlichen Personennahverkehrs aus Polen, Deutschland, Tschechien und Italien zu Gast in der niederschlesischen Stadt Lubin. Sie arbeiten für das EU-Projekt „INTER-Regio-Rail“ und beraten die Stadt bei der Einrichtung des ersten polnischen regionalen Verkehrsverbundes.

„Eine Fahrkarte - ein Tarif“ heisst das Geheimnis, das Stadtpräsident Robert Raczynski im benachbarten Sachsen kennen gelernt hat. Die Fahrgäste können mit derselben Fahrkarte vom Zug oder Regionalbus in einen der Stadt- oder Kleinbusse umsteigen, und es gibt abgestimmte Fahrpläne.

Doch noch sieht die Realität anders aus: Am Bahnhof ist der letzte Personenzug im August abgefahren, und in der Stadt fahren private Kleinbusse und öffentliche Regionalbusse ohne Abstimmung nebeneinander her. Raczynski: „Wir wollen für unsere Bürger ein sicheres und attraktives Verkehrssystem aus einem Guss schaffen. Jetzt sprechen wir mit den beteiligten Unternehmen, wie sie am besten miteinander kooperieren.“

Projektkoordinator Ludger Sippel: „Wir freuen uns, die Stadt Lubin bei der Vorbereitung des ersten polnischen regionalen Verkehrsverbundes unterstützen zu dürfen. Und wir appellieren an die zuständigen Entscheidungsträger in Polen: Verabschieden Sie das neue Transportgesetz, so dass die Städte und Regionen klare Rahmenbedingungen zur Organisation des Öffentlichen Verkehrs haben. Die Bürger werden es Ihnen danken!“

INTER-Regio-Rail verbessert den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Europa. Neun Projektpartner aus Deutschland, Polen, Tschechien und Italien zeigen mit Hilfe von Pilotprojekten exemplarisch, wie die zuständigen staatlichen Aufgabenträger des SPNV das Angebot verbessern können. Mit den Erkenntnissen aus diesen regionalen Projekten setzen wir uns bei den politischen Entscheidungsträgern auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene dafür ein, die Rahmenbedingungen zur Organisation und Finanzierung des SPNV zu verbessern.

INTER-Regio-Rail wird im Rahmen des Programmes CENTRAL EUROPA der europäischen transnationalen territorialen Kooperation implementiert und mit EFRE-Mitteln kofinanziert. Das Projekt wird weiterhin gefördert durch das Bundesprogramm Transnationale Zusammenarbeit. Die Projektleitung liegt bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Schienenpersonennahverkehr (BAG-SPNV), dem Dachverband der Aufgabenträger des SPNV in Deutschland.

Pressemeldung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger des SPNV (BAG-SPNV).


URL: Homepage Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger des SPNV (BAG-SPNV)
Meldung vom 08.10.2010

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de