Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





SOB „flirtet“ weiter

Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) löst bei Stadler Rail eine Option von 14 weiteren FLIRTs (Flinker Leichter Innovativer Regional Triebzug) im Wert von CHF 123 Mio. ein.

Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) bestellte 2005 erstmals eine Serie FLIRT-Triebzüge beim Schienenfahrzeugbauer Stadler Rail. Verbunden mit diesem Vertrag der ersten Serie ist auch eine Option für den Nachbau weiterer Triebzüge. Diese Option löst die SOB nun mit der Bestellung von 14 weiteren FLIRTs im Wert von CHF 123 Mio. ein.

Die FLIRTs ersetzen teils bestehende, ältere Fahrzeuge, die den Anforderungen an Leistung, Komfort und gesetzliche Neuerungen wie dem Behindertengleichstellungsgesetz nicht mehr genügen. Zudem ist die Anschaffung wegen steigender Passagierzahlen, der Verdichtung des Angebotes und der Um-setzung der geplanten S-Bahn St. Gallen 2013 notwendig. Da die Inbetriebnahme der S-Bahn St.Gallen von der Volksabstimmung im Herbst 2010 abhängt, wurde im Vertrag mit Stadler Rail ver-einbart, dass die definitive Anzahl Fahrzeuge erst nach der Volksabstimmung festgelegt wird. Gelie-fert werden die neuen Fahrzeuge ab 2012. Auf den Fahrplanwechsel im Dezember 2013 sollen sie alle im Betrieb sein.

Pressemeldung  der Stadler Rail Group.


URL: Homepage der Stadler Rail Group.
Meldung vom 16.04.2010

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de