Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





LNVG bestellt bei Alstom 28 Regionalzüge für Niedersachsen

Die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) hat bei Alstom in Salzgitter 28 neue Regionalzüge vom Typ CORADIA Lint 41 im Wert von rund 75 Millionen (Mio.) Euro bestellt. Die komfortablen, barrierefreien und wegen ihrer Rußpartikelfilter zugleich umweltschonenden Dieseltriebwagen sollen bis November 2011 ausgeliefert werden.

Die Fahrzeuge werden im niedersächsischen Salzgitter produziert und sichern dort rund 300 Arbeitsplätze. Das teilten der Geschäftsführer der LNVG, Hans-Joachim Menn, und der Geschäftsführer von Alstom Transport Deutschland, Dr. Martin Lange, am Mittwoch anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Hannover mit.

Ab Dezember 2011 sollen die bis zu 120 Km/h schnellen Lints auf den Strecken rund um Soltau, nach Hannover, Buchholz in der Nordheide, Uelzen und Bremen eingesetzt werden und so für alle Fahrgäste zu einem fühlbar attraktiveren Nahverkehr beitragen. „Die rund 75 Mio. Euro sind eine echte Zukunftsinvestition“, fasst Menn zusammen, „damit locken wir zusätzliche Kunden in die Bahn und leisten gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz“.

„Die LNVG gehört zu unseren ersten und langfristig wichtigsten Kunden, die den Coradia Lint bestellt haben. Mit nunmehr fast 500 verkauften Fahrzeugen diesen Typs freuen wir uns besonders, eine erneute Bestätigung aus Niedersachsen für unseren Erfolgszug zu bekommen“, sagt Lange. Seit der Auslieferung der ersten Fahrzeuge im Jahr 2000 hat sich der Coradia Lint als eines der erfolgreichsten Fahrzeuge seiner Klasse etabliert. Alstom hat insgesamt 495 Coradia Lint Züge in Deutschland, den Niederlanden und Dänemark an private und staatliche Verkehrsunternehmen sowie Aufgabenträger verkauft. Die LNVG hat davon insgesamt 92 Coradia Lint Regionalzüge für ihre Flotte bestellt.

Die Coradia Lint Züge fahren bis zu 120 Stundenkilometer schnell und haben 129 Sitzplatze. Auf die Umweltfreundlichkeit der Fahrzeuge wurde bei der Bestellung großen Wert gelegt. „Insbesondere die Ausrüstung dieser Dieseltriebzüge mit modernen Rußpartikelfiltern stellen einen außerordentlichen Beitrag zur nachhaltigen Schonung der Natur dar“ sagt Jochen Slabon, Leiter des Geschäftsbereiches Regionalverkehr. Die Dieselmotoren erfüllen die aktuell gültige Abgasnorm.

Großer Wert wurde auch auf die komfortable und barrierefreie Gestaltung der Züge gelegt. Die Coradia Lint Fahrzeuge werden wie auch schon bei der aktuellen Lieferserie für die LNVG nach den neuesten Bedingungen zur Barrierefreiheit (TSI PRM) ausgestattet, die das Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität deutlich verbessern. Eine Rollstuhlrampe, zwei Rollstuhlplätze, zusätzliche Bedienelemente wie separate Anforderungstaster, Notsprechtaster, akustische Signalisierung des Türzustandes, kontrastreiche Innenraumgestaltung, verbesserte Ertastbarkeit von Bedienelementen, breitere Sitze für mobilitätseingeschränkte Personen und spezielle Führungsleisten an den Fahrzeugaußentüren für sehbehinderte Fahrgäste erleichtern die Reise. Die automatische Spaltüberbrückung, die niveaugleich an den Fahrzeugfußboden anschließt, ermöglicht allen Fahrgästen einen bequemen und sicheren Einstieg. Die Fahrzeuge sind zudem mit einer behindertenfreundlichen Toilette ausgestattet. Videoüberwachungseinrichtungen sorgen für Sicherheit. Zudem sind Notsprecheinrichtungen nicht nur in den Einstiegsbereichen, sondern zusätzlich an den zwei ausgewiesenen Rollstuhlplätzen angebracht.

Pressemeldung der LNVG - Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH.


URL: Homepage LNVG - Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH
Meldung vom 16.12.2009

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de