Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Stadler / AnsaldoBreda gewinnen die Ausschreibung für neue Züge in den Regionen Veneto und Emilia Romagna

Die Bahnbetreiber Sistemi Territoriali und Ferrovie Emilia Romagna haben mitgeteilt, dass das Konsortium Stadler und AnsaldoBreda die Ausschreibung über die Beschaffung von 32 elektrischen und 2 Diesel-Triebzügen gewonnen haben. Das Auftragsvolumen beträgt ca. EURO 200 Mio. (CHF 310 Mio.). Die beiden Verträge werden nach Ablauf der administ-rativen Fristen unterschrieben.

Die Flotte
Die Bahnbetreiber der Regionen Veneto und Emilia Romagna, Sistemi Territoriali und Ferrovie Emilia Romagna, haben gemeinsam im Januar 2009 die Beschaffung von insgesamt 34 Zügen für den Regionalverkehr mit Optionen auf 22 weitere Fahrzeuge ausgeschrieben. Diese Aus-schreibung wurde vom Konsortium Stadler und AnsaldoBreda gewonnen, welches 32 FLIRT (elektrisch, 3 kV) und 2 GTW (diesel-elektrisch) sowie 20 FLIRT (elektrisch, 3kV) und 2 GTW (diesel-elektrisch) für die Option angeboten haben.

Die an Sistemi Territoriali angebotene Flotte umfasst:

- vier 6-teilige FLIRT mit einer Passagierkapazität von je 750 Personen (Sitz- und Stehplätze)
- sechzehn 4-teilige FLIRT mit einer Passagierkapazität von je 450 Personen (Sitz- und Steh-plätze)
- zwei 4-teilige GTW mit einer Passagierkapazität von je 450 Personen (Sitz- und Stehplätze)

Die an Ferrovie Emilia Romagna angebotene Flotte besteht aus zwölf 5-teiligen FLIRT mit einer Passagierkapazität von je 550 Personen (Sitz- und Stehplätze).

Komfortable Fahrzeuge mit italienischer Zulassung
Die Fahrzeuge verfügen über eine hochwertige Ausstattung und erfüllen die von den Behörden geforderten hohen Sicherheitsstandards. Der grosszügige Innenraum bietet genügend Platz für Kinderwagen, Rollstühle und Fahrräder. Die Fahrzeuge werden in Aluminium-Leichtbauweise hergestellt und haben so einen geringen Energieverbrauch. Sie können in Mehrfachtraktion be-trieben werden, um die Transportkapazitäten während den Spitzenzeiten zu erhöhen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt beim FLIRT Vmax 160 km/h und beim GTW Vmax 140 km/h.

Darüber hinaus verfügen die angebotenen Fahrzeuge bereits über die Zulassung der italieni-schen Behörde ANSF (Agenzia Nazionale per la Sicurezza delle Ferrovie) und können auf dem gesamten italienischen RFI-Netz (Rete Ferroviaria Italiana) unbeschränkt fahren.

Zusammenarbeit zwischen Stadler und AnsaldoBreda
AnsaldoBreda und Stadler haben erstmals gemeinsam an einer Ausschreibung zur Beschaffung von Rollmaterial teilgenommen. Die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen basiert auf einem Zusammenarbeitsvertrag zur Herstellung der elektrischen FLIRT aus dem Hause Stadler. Beide Partner sind an der Herstellung der Fahrzeuge beteiligt. Dabei stellt jeder seine besonde-ren Kompetenzen und sein technologisches Know-how zur Verfügung. Beim konkreten Auftrag ist Stadler für die Fertigung der Triebköpfe, den Einbau der Traktionsausrüstung sowie des Füh-rerstands und für die Herstellung der Lauf- und Triebdrehgestelle verantwortlich. AnsaldoBreda übernimmt am Standort Pistoia die Fertigung der Zwischenwagen, deren Endmontage sowie die Zusammenstellung des Triebzuges und seine Inbetriebsetzung bis zur Auslieferung an den Kun-den.

Mit diesem ersten gemeinsamen Projekt wollen die beiden Unternehmen die Grundlage für eine strategische Kooperation schaffen, die in Zukunft auf weitere Projekte ausgeweitet werden soll. Dank diesem Zusammengehen ist es möglich, die produktiven Kräfte und das technologische Know-how der beiden erfahrenen Partner zu bündeln, mit dem Ziel gemeinsam interessante Pro-jekte abzuwickeln.

Stadler Rail Group, der Systemanbieter von kundenspezifischen Lösungen im Schie-nenfahrzeugbau, umfasst Standorte in der Schweiz (Altenrhein, Bussnang und Winterthur), in Deutschland (Berlin-Pankow und Velten), in Polen, (Siedlce), in Ungarn (Budapest, Pusztasca-bolcz und Szolnok) sowie in Algerien (Algier). Gruppenweit werden über 2'400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Die bekanntesten Fahrzeugfamilien der Stadler Rail Group sind der Gelenktriebwagen GTW (491 verkaufte Züge), der Regio Shuttle RS1 (402 verkaufte Züge), der FLIRT (547 verkaufte Züge) und der Doppelstockzug DOSTO (57 verkaufte Züge) im Segment der Vollbahnen und die Variobahn (264 verkaufte Fahrzeuge) und der neu entwickelte Tango (90 verkaufte Fahrzeuge) im Segment der Strassenbahnen. Des Weiteren stellt Stadler Reisezug-wagen und dieselelektrische Lokomotiven her und ist weltweit der führende Hersteller von Zahn-radbahnfahrzeugen.

AnsaldoBreda ist die führende Tochtergesellschaft der Finmeccanica für den Bau von Schie-nenfahrzeugen. Das Unternehmen ist aus der Fusion der Unternehmenszweige Ansaldo Trasporti und Breda Costruzini Ferroviarie entstanden, einem der weltweit renommiertesten Her-steller von mechanischen Schienenfahrzeugkomponenten. Das Unternehmen baut technisch hochstehende Fahrzeuge für den Schienen- und U-Bahnverkehr, Lokomotiven für unterschiedli-che Transportzwecke sowie Hochgeschwindigkeitszüge, Tram, Untergrund- und Stadtbahnfahr-zeuge, welche sowohl mechanisch als auch elektrisch die höchsten Standards erfüllen.

AnsaldoBreda beschäftigt an den Standorten Neapel, Pistoia, Reggio Calabria und Palermo ca. 2'500 Mitarbeitende. Im Weiteren führt das Unternehmen in Frankreich, Dänemark, Norwegen und Spanien sowie in den USA (AnsaladoBreda Inc.) operative Einheiten.

Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren einen soliden Kundenstamm aufgebaut. Heu-te sind die Produkte von AnsaldoBreda auf vier Kontinenten präsent. Die weltweit wichtigsten Städte haben sich für die Produkte von AnsaldoBreda entschieden, namentlich Manchester, Wa-shington, Kopenhagen, Lille, Oslo, Atlanta, San Francisco, Boston, Birmingham, Los Angeles sowie Ankara, Madrid, Athen, Saloniki, Rom, Mailand um nur einige zu nennen.

Pressemeldung der Stadler Rail Group.


URL: Homepage Stadler Rail Group
Meldung vom 06.11.2009

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de