Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





FLIRT-Triebwagen nach Freilassing überstellt

[Bildautor: P. Mackinger] FLIRT bei der Überstellungsfahrt in Teisendorf. Die ersten beiden FLIRT-Triebwagen der Berchtesgadener Land Bahn wurden am 30. September von Halle über München nach Freilassing überstellt. Die mit Spannung erwarteten Züge wurden im Beisein von Landrat Georg Grabner, Dr. Arno Gasteiger, Vorstandssprecher der Salzburg AG, DWI Arnulf Schuchmann, Geschäftsführer der Berchtesgadener Land Bahn und den Bürgermeistern der Region am Bahnhof Freilassing in Empfang genommen.

Bei der anschließenden Besichtigung überzeugte sich Landrat Georg Grabner von der Qualität der neuen Züge: „Sie sind bequem, geräumig und fahren ruhig und leise. Zusammen mit dem verstärkten Kundenservice durch Zugbegleiter in jedem Zug haben wir im Berchtesgadener Landkreis ein zeitgemäßes Personennahverkehrskonzept umgesetzt.“

Drei Züge werden derzeit noch bei Stadler in Berlin gefertigt und voraussichtlich im November ebenfalls nach Freilassing überstellt. In den verbleibenden Wochen bis zum Start der neuen Bahn am 13. Dezember werden die Mitarbeiter auf der Strecke Freilassing – Berchtesgaden geschult. „Das bedeutet, dass die neuen Züge in den nächsten Tagen schon zu Schulungszwecken auf der Strecke unterwegs sein werden“, erläutert DWI Arnulf Schuchmann den weiteren Zeitplan.

Schnell, umweltfreundlich und leise

Der FLIRT gehört zu den modernsten Nahverkehrstriebwagen Europas. Immerhin steht FLIRT für Flinker, Leichter, Innovativer, Regional Triebwagen und wird seinem Namen auch voll gerecht. Dr. Arno Gasteiger freute sich ebenfalls über die perfekt gelaufene Überstellungsfahrt: „Als größter Mobilitätsanbieter im Bundesland Salzburg sehen wir uns bestens gerüstet, in dieser grenzüberschreitenden Kooperation die Berchtesgadener Land Bahn zu einem Erfolgsmodell zu machen.“

Überzeugende technische Eckdaten sind die Leistung mit 2.600 kW, die über 4.000 PS entspricht, 160 km/h Höchstgeschwindigkeit sowie modernste Sicherheitseinrichtungen und ein leiser Betrieb. Stadlers FLIRT wurde seit 2002 über 500-mal verkauft. Er ist in der Schweiz, Deutschland, Italien und Ungarn, aber auch in Polen, Finnland, Norwegen und Algerien im Einsatz.
Mehr Servicequalität durch Schaffner im Zug

Neben den derzeit besten Fahrzeugen für den Nahverkehr setzt die Berchtesgadener Land Bahn aber auch auf besten Kundenservice durch Schaffner im Zug. Das Fahrzeug hat einen hellen, freundlichen Innenraum mit großzügigen Fenstern. Es verfügt über 16 Sitzplätze in der 1. Klasse und 143 in der 2. Klasse sowie über 20 Fahrradabstellplätze. Die moderne Klimatisierung sorgt für angenehmes Reisen im Sommer wie im Winter. Aufgrund der großen Türen und ausfahrbaren Schiebetritten ist schnelles und bequemes Ein- und Aussteigen auch für mobilitätseingeschränkte Personen, Reisende mit Kinderwagen oder Passagiere mit Gepäck leicht möglich. Der Innenraum des FLIRT ist vom vordersten bis zum hintersten Einstieg stufenlos begehbar. Besonderer Wert wurde auf die Belange der BÖV (Schweizerische Fachstelle Behinderte und öffentlicher Verkehr) gelegt. So wurde eine neue behindertengerechte Toilette erarbeitet, welche auch im BLB-FLIRT eingebaut ist.

Pressemeldung der Berchtesgadener Land Bahn GmbH.


URL: Homepage Berchtesgadener Land Bahn GmbH
Meldung vom 01.10.2009

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de