Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Zehn Frachtlokomotiven von Siemens gehen an die litauische Staatsbahn

Eurorunner für die litauische Staatsbahn Lietuvos Geležinkeliai ©Siemens AG Die litauische Staatsbahn Lietuvos Geležinkeliai hat bei Siemens Mobility weitere zehn Frachtlokomotiven des Typs ER20 CF bestellt. Der Auftragswert beläuft sich inklusive Tests und Wartungsteilen auf über 35 Millionen Euro. Von Mai bis September 2010 sollen monatlich zwei Lokomotiven geliefert werden.

Im Jahr 2005 wurden erstmals 34 sechsachsige dieselelektrische Lokomotiven im Wert von 123 Millionen Euro mit einer Option auf weitere zehn Einheiten von der litauischen Staatsbahn in Auftrag gegeben. 20 der bestellten Fahrzeuge wurden bereits im Siemens-Lokomotivenwerk in München produziert und an den Kunden ausgeliefert. Die ER20 CF ist Teil der Eurorunner-Familie von Siemens und wird vor allem im Korridorverkehr zwischen Russland und den Ostseehäfen Klaipeda und Kaliningrad zum Einsatz kommen.

Mit 138 Tonnen ist die ER20 CF eine der schwersten Lokomotiven Europas und kann in Zweifachtraktion bis zu 6.000 Tonnen schwere Züge ziehen. Frühere Frachtlokomotiven in Litauen konnten maximal ein Gewicht von 4.000 Tonnen befördern. Beim Kraftstoffverbrauch ist die ER20 CF um bis zu 40 Prozent effizienter als die Altlokomotiven vorheriger Lieferanten.

Die Loks der Eurorunner-Familie gibt es als vier- oder sechsachsige Variante. Die sechsachsige Variante wird in Litauen erstmals eingesetzt. Der vierachsige Eurorunner kommt bereits bei der Österreichischen Bundesbahn, bei Kowloon-Canton-Railways in Hongkong sowie bei mehreren privaten Bahnbetreibern in Deutschland und Österreich zum Einsatz.

Pressemeldung der Siemens AG.


URL: Homepage Siemens Transportation Systems
Meldung vom 27.10.2008

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de