Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Siemens liefert weitere 55 Stadtbahnen nach Denver

Die Siemens Industry-Division Mobility hat ihre führende Position auf dem US-Markt für Stadtbahnen durch einen weiteren Großauftrag gefestigt. Der Regional Transportation District (RTD) von Denver / Colorado hat zusätzliche 55 Siemens-Züge vom Typ SD 160 im Wert von umgerechnet rund 125 Millionen Euro bestellt.Das ist der größte Einzelauftrag, den Siemens im Bereich Stadtbahnen bislang in den USA erhalten hat. Seit Anfang der 90er Jahre hat Siemens in mehreren Tranchen bereits 95 dieser Fahrzeuge nach Denver geliefert. Der letzte Auftrag über 34 Stadtbahnen befindet sich noch in der Umsetzung; sieben dieser Züge sind bereits im Einsatz.

Hans-Jörg Grundmann, CEO der Siemens-Industry-Division Mobility, betrachtet den neuesten Geschäftsabschluss als „Beweis für die Qualität unserer Fahrzeuge. Wenn sich ein Kunde über einen langen Zeitraum immer wieder für Siemens entscheidet, ist das für uns und unsere Produkte das größte Kompliment."

Die neuen Garnituren werden am Siemens-Standort in Sacramento gefertigt und zwischen 2009 und 2012 ausgeliefert werden. Sie sind für die neue Linie des so genannten West Corridor Light-Rail-Projekts in Denver vorgesehen. Geplant ist dort eine Neubaustrecke von zwölf Meilen Länge. Der Großraum Denver rechnet in den nächsten 20 Jahren mit rund einer Million neuer Einwohner. Mit dem vorhandenen Verkehrssystem kann dieser Bevölkerungsboom nicht bewältigt werden. Die 55 zusätzlichen Fahrzeuge sollen dazu beitragen, den steigenden Bedarf zu befriedigen.

Sie verfügen im Vergleich zu den bisher gelieferten Stadtbahnen über größere Flächen für Fahrräder, Kinderwagen und Rollstühle.

Als Marktführer bei Stadtbahnen in Nordamerika ist Siemens mit Hochflur-Fahrzeugen neben Denver bereits in Sacramento, Los Angeles, Salt Lake City, St. Louis, Calgary, Edmonton und Pittsburgh vertreten. Für Siemens-Niederflur-Stadtbahnen haben sich bislang San Diego, Portland, Houston, Charlotte and Norfolk entschieden.

Der Auftrag aus Denver ist bereits der zweite Großauftrag in diesem Geschäftsjahr in Nordamerika. Anfang Dezember wurde Siemens vom kanadischen Verkehrsbetreiber Go Transit mit der Modernisierung der Signal- und Kommunikationstechnik des Bahnhofs Union Station in Toronto beauftragt. Mit umgerechnet rund 140 Millionen Euro ist dies der größte Rail-Automation-Auftrag, den Siemens jemals in Nordamerika erhalten hat.

Pressemeldung von Siemens Transportation Systems.
URL: Homepage Siemens Transportation Systems
Meldung vom 07.03.2008

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de