Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





GDBA begrüßt Kabinettsbeschluss zur Teilprivatisierung der Bahn

Die Verkehrsgewerkschaft GDBA begrüßt die heutige Entscheidung des Kabinetts zur teilweisen Kapitalprivatisierung der Bahn. Das Bundeskabinett hat am Dienstag, dem 24. Juli 2007, den entsprechenden, von Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf beschlossen. Aus Regierungskreisen hieß es, die Entscheidung sei einstimmig gefallen.

Demnach soll die Infrastruktur - wie etwa das Schienennetz der Bahn, Bahnhöfe und Energieleistungen - zunächst 15 Jahre im Eigentum des Bundes bleiben. Die DB AG darf diese Bereiche in der vorgegebenen Zeit jedoch wirtschaftlich nutzen. Zudem soll das Unternehmen durch Anteilsverkäufe an Privatinvestoren international stärker werden.

Der jetzt vom Bundeskabinett beschlossene Gesetzentwurf stärkt den integrierten Konzern und schafft damit die Voraussetzung, dass der konzernweite Arbeitsmarkt erhalten bleibt. "Das ist für die Verkehrsgewerkschaft GDBA ein ganz wichtiges Kriterium", machte GDBA-Chef Klaus-Dieter Hommel deutlich.

Zugleich forderte Hommel die Länder auf, dem Gesetzentwurf nun zuzustimmen, um die angestrebte Privatisierung der Deutschen Bahn in der jetzt vorgelegten Form nicht noch weiter zu verzögern. Die Eisenbahner hätten kein Verständnis mehr für das andauernde Taktieren.

Pressemeldung der Verkehrsgewerkschaft GDBA.


URL: Homepage der Verkehrsgewerkschaft GDBA.
Meldung vom 24.07.2007

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de