Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Railion bleibt auch 2007 auf Erfolgskurs

Railion schließt nahtlos an das Rekordjahr 2006 an, in dem die Güterbahn der DB mit einem Plus von 9,5 Prozent den höchsten Zuwachs in der Verkehrsleistung seit 25 Jahren erzielte. In den ersten beiden Monaten hat die führende Güterbahn Europas die Verkehrsleistung um 5,9 und den Außenumsatz um 5,2 Prozent steigern können.

Für das gesamte Jahr rechnet Dr. Norbert Bensel, Vorstand DB Logistics, mit einer Fortschreibung dieses Trends. „Das Erfreuliche daran ist, dass wir nicht nur mehr Güter über längere Strecken transportieren, sondern dabei auch höchst profitabel sind.“ Railion erwirtschaftete im vergangenen Jahr ein operatives Ergebnis (EBIT) von 226 Millionen Euro und ist damit die einzige europäische Güterbahn, die einen dreistelligen Gewinn bilanzieren kann. Gründe für das Rekordergebnis sieht Bensel nur zum Teil in der guten Konjunktur. „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, unsere Effizienzprogramme der letzten Jahre greifen und unsere konsequente Branchenausrichtung kommt beim Kunden an.“ Positiv auf das Ergebnis wirken die schlankere Produktion im Einzelwagenverkehr durch das Projekt 200X, das internationale Netzwerk sowie dass Produktion und Vertrieb stärker verzahnt sind.

Bensel: „Ohne die Schiene werden wir die steigende Transportnachfrage im Exportweltmeister-Land Deutschland auf Dauer nicht bewältigen. Deswegen haben und werden wir unser Engagement im Schienengüterverkehr weiter ausbauen.“ Bis 2011 wird DB Logistics rund 1,9 Milliarden Euro in neue Güterwagen und Loks investieren. Gegenüber der letzten Fünfjahresperiode entspricht dies einer nochmaligen Steigerung um 400 Millionen Euro.

Schon jetzt sind 58 Prozent aller Railion-Transporte grenzüberschreitend. Die Erweiterung des internationalen Netzwerkes bleibt erklärtes Ziel. Dabei spielt die europäische Nord-Süd Achse und damit die Schweiz, als wichtiges Transitland über die Alpen, eine besondere Rolle. Mit Kauf der Eisenbahngesellschaft Brunner Rail Way Services (BRS) Anfang des Jahres besitzt Railion ein eigenes Standbein im Einzelwagenverkehr in der Schweiz. BRS wird als neues Mitglied im internationalen Railion-Verbund aufgenommen und firmiert künftig unter „Railion Schweiz“. Verkehre aus dem Raum Basel stellt Railion sukzessive um. „Unsere Kunden haben uns zu diesem Schritt ermuntert, so dass wir nach Abstimmung der Produktionsprozesse von einer praktischen Umsetzung noch in diesem Jahr ausgehen“, so Dr. Klaus Kremper, Vorstandsvorsitzender der Railion Deutschland AG. Ab kommendem Jahr sollen weitere Regionen in der Schweiz betrachtet werden. Die erfolgreiche Kooperation mit der BLS Cargo in der Schweiz wird weiter vertieft.

Pressemeldung von Railion.


URL: Homepage Railion.
Meldung vom 16.05.2007

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de