Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Tiefensee und Huber verständigen sich auf weitere Schritte

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee und der bayerische Verkehrsminister Erwin Huber haben heute bei ihrem Gespräch in Berlin über die Zukunft des Transrapid München gesprochen. Dabei betonten sie, dass sie das Projekt in gemeinsamer Verantwortung vorantreiben wollen. Sie halten eine Erhöhung der jeweiligen Finanzierungsbeiträge für notwendig, erklärten beide Minister.

Beim Projekt Transrapid München wird von Gesamtinvestitionskosten in Höhe von 1,85 Milliarden Euro ausgegangen. Die DB AG, deren 100prozentige Tochtergesellschaft DB Magnetbahn GmbH das Projekt eigenwirtschaftlich planen, bauen und realisieren soll, ist bereit, sich mit einem Eigenbeitrag zu beteiligen. Der Bund hat bereits 550 Millionen Euro im Haushalt abgesichert.

Tiefensee und Huber erklärten nach ihrem Treffen heute in Berlin:

"Bayern ist bereit, seinen Finanzierungsanteil auf rund 300 Millionen Euro zu erhöhen. Dem Bund ist bewusst, dass er für eine erfolgreiche Finanzierung seinen Anteil erhöhen muss. Der Bund erklärt, dass sein Beitrag vom Gesetzgeber auf maximal 50 Prozent der Kosten begrenzt ist. Wir gehen für den Transrapid München von Finanzierungsbeiträgen der Deutschen Bahn, des Flughafens München, der Europäischen Union und der Industrie aus. Neben den Finanzierungsfragen erwarten wir von der Systemindustrie eine Darstellung des industriepolitischen Nutzens im Hinblick auf Folgeprojekte nach gegenwärtigem Stand."

Die beiden Minister werden sich Anfang nächsten Jahres erneut treffen.

Pressemeldung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS).


URL: Homepage des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS).
Meldung vom 09.11.2006

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de