Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





NordWestBahn beginnt mit ersten Vorbereitungsarbeiten für Werkstattbau in Dorsten

Lint 41 der NordWestBahn © Michael Grießmayr Zum Fahrplanwechsel im Dezember wird das private Bahnunternehmen NordWestBahn (NWB) die drei Strecken des Emscher-Münsterland-Netzes um Dorsten über­nehmen. Die eigenes für das Netz angeschafften Triebwagen sollen nach dem ursprünglichen Konzept am Standort Dorsten gewartet werden. Hierzu will sich die NordWestBahn südlich des Bahnhofs an der Feldhausener Straße ansiedeln.

Das Plangenehmig­ungsverfahren wurde bereits eingeleitet. Eine formale Prüfung, ob die Deutsche Bahn das Gelände ent­behren kann, ist noch nicht abgeschlossen. Auch das für den Standort ausschlaggebende Betriebs­konzept ist vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr wegen Unsicherheiten bei den Regionalisierungsmitteln noch nicht im Detail abgestimmt. Die ersten Vorbereitungsarbeiten wie Rodungsarbeiten im Gleisbereich sollen noch im September beginnen.

Die Bauarbeiten beginnen mit dem Räumen des Baufeldes, es werden z. B. Sträucher und niedriger Bewuchs entfernt. Die Eingriffe in die Umwelt werden ausgeglichen und sind mit der Stadt und der Unteren Landschaftsbehörde abgestimmt. An diesem Stützpunkt werden die NWB-Fahrzeuge des Emscher-Münsterland-Netzes gewartet und gepflegt. Bau und Betrieb des Wartungsstützpunktes bringen positive Impulse für den Arbeitsmarkt im Raum Dorsten. Insgesamt plant die NWB die Einstellung von ca. 40 Mitarbeitern.

Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember verkehren Triebwagen der NordWestBahn auf den Nahverkehrsstrecken zwischen Borken - Dorsten - Essen und Coesfeld - Dorsten sowie zwischen Dorsten und Dortmund im Auftrag der Zweckverbände Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und SPNV Münsterland (ZVM). Das so genannte Emscher-Münsterland-Netz wurde in einem europäischen Wettbewerbsverfahren für das wirtschaftlich attraktivste Angebot an die NordWestBahn vergeben.

Für den Betrieb der drei Strecken RE 14 „Der Borkener", RB 43 „Emschertal-Bahn" und RB 45 „Der Coesfelder" hat das Unternehmen bereits im Jahr 2005 den Zuschlag erhalten. Die NWB fährt auf dem rund 140 Kilometer langen Streckennetz jährlich 1,5 Millionen Zugkilometern. Das gesamte Streckennetz der NordWestBahn in Nordrhein-Westfalen und in Niedersachsen umfasst dann fast 1000 km, auf denen über 70 moderne Triebwagen verkehren.

NWB und Stadt bitten Anwohner für etwaige Beeinträchtigungen während der Bauphase um Verständnis. Als Ansprechpartner steht die NWB unter der Telefonnummer 01805/600161 (12 ct/min) zur Verfügung.

Pressemeldung der NordWestBahn (NWB).


URL: Homepage NordWestBahn (NWB)
Meldung vom 25.09.2006

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de