Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





ÖBB-ICE ab Dezember in Österreich unterwegs

Auf Österreichs Schienen ist ein neuer Zug unterwegs. Der topmoderne ICE-T absolviert in diesen Tagen seine Messfahrten auf der Westbahn. Die ÖBB-Personenverkehr AG betreibt gemeinsam mit der Deutschen Bahn einen Fahrzeugpool von zwölf ICE. Bereits ab Dezember wird täglich ein Zugpaar zwischen Wien und Bregenz bzw. zwischen Wien und München verkehren.

Ab Dezember 2007 bieten die ÖBB dann gemeisam mit der DB täglich einen zwei-Stunden-Takt zwischen Wien und Frankfurt mit dem ICE an. "Ein Meilenstein in der Geschichte der ÖBB-Fernverkehrsflotte", unterstreicht Stefan Wehinger, Vorstandsdirektor der ÖBB-Personenverkehr die Bedeutung der Anschaffung.

Der ICE, in Deutschland bereits erfolgreich im Einsatz, wird den Reisenden ein neues Reisegefühl bieten. Neben dem großzügigen Platzangebot - der ICE hat 381 Sitzplätze, davon 53 in der 1. Klasse - bietet das Fahrzeug eine hervorragende Schallisolierung, die ein Höchstmaß an Komfort und Wohlbefinden garantiert. Die Sitze des ICE, die mit Steckdose und ausklappbarem Tisch ausgestattet sind, wurden bei einer Umfrage unter deutschen Bahnpassagieren zu den Besten gekürt. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h wird der ICE der schnellste Zug auf Österreichs Schienen sein. Dank innovativer Neigetechnik ist eine ruhige, erschütterungsfrei Fahrt sicher und Fahrzeit kann zusätzlich eingespart werden. Bei sämtlichen Neuanschaffungen der ÖBB wird auch auf die Bedürfnisse von mobilitätseingeschränkten Reisenden Wert gelegt. So auch beim ICE.

Das Herzstück der neuen Fernverkehrsflotte wird 2008 auf Schiene gestellt - 23 neue railjet-Züge, die bei der Firma Siemens gebaut und bei den ÖBB endgefertigt werden. Der railjet wird die Austattung und das Service noch weiter verbessern. Das Investitionsvolumen für railjet und ICE beläuft sich auf rund 300 Mio. EUR. "Mit diesen beiden Investitionsentscheidungen kommen wir unserem Ziel, die Top-Bahn Europas zu werden, einen entscheidenden Schritt näher", so Wehinger abschließend.

Schon jetzt verfügen die ÖBB mit ihrer Taurus-Flotte über den modernsten Lokpark Europas. Mit der Erneuerung des Fuhrparks setzen die ÖBB einen wichtigen Schritt in der Qualitätsoffensive für ihre Kunden.

Pressemeldung der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB).


URL: Homepage der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB).
Meldung vom 29.08.2006

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de