Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





ÖBB präsentieren ersten 2-System-Talent Österreichs

© ÖBB; ÖBB 2-System-Talent in Wulkaprodersdorf / Burgenland / Österreich Die ÖBB führen ihre Qualitätsoffensive kontinuierlich fort und setzen mit den modernen Talent-Triebwagen neue Maßstäbe in punkto Reisekomfort im Nahverkehr. Die ersten 2-System-Talent-Triebwagen Österreichs werden die ÖBB ab Herbst 2006 im Burgenland einsetzen. Heute, Donnerstag, wird der neue Zug im Rahmen einer gemeinsamen Pressefahrt von Wilhelmine Goldmann, Vorstandsdirektorin der ÖBB-Personenverkehr AG, und Franz Niessl, Landeshauptmann des Burgenlands, präsentiert.

"Bereits 85 Talent-Triebwagen sind in Österreich unterwegs. Bis Mitte 2008 werden insgesamt 171 im Einsatz sein. Damit setzten die ÖBB einen großen Schritt in Richtung verbesserter Qualität und erhöhtem Reisekomfort", berichtet Wilhelmine Goldmann, Vorstandsdirektorin der ÖBB-Personenverkehr AG. Der Talent ist neben dem Desiro der fortschrittlichste Nah- und Regionalverkehrszug in der Wagenflotte der ÖBB. Schon das äußere Erscheinungsbild besticht durch einen dynamischen, eleganten Auftritt. Niederflur-Einstiege erleichtern das Ein- und Aussteigen und breite Einstiegstüren sind mit dem einfachen "Touch & Go-System" mühelos ohne Kraftanstrengung zu öffnen. Im Inneren des Wagens finden Fahrgäste modernes Innendesign und elektronische Fahrgastinformationen mit gut lesbarem Display. Damit werden wichtige Informationen wie das Zugziel oder die nächste Haltestelle laufend aktuell angezeigt. Eine Klimatisierung sorgt vor allem im Sommer für eine wohltemperierte Fahrt. 199 Sitzplätze stehen den Fahrgästen in einer durchgehenden Waggonkette zur Verfügung. Außerdem gibt es spezielle Sitz- und Stellplätze für Rollstuhlfahrer. Mit der Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h ist der Talent ein besonders leistungsstarker Nah- und Regionalverkehrszug.

Auf den Strecken von ÖBB und Raaber Bahn unterwegs

Der herkömmliche Talent ist bereits in Salzburg, Vorarlberg, Wien, der Steiermark und Niederösterreich unterwegs und erhält von den Kunden Bestnoten: Besonders gut bewertet wurde die Gestaltung des Zuges mit der Note 1,5, das Sitzplatzangebot bekam die Note 1,8 und der Komfort der Sitze wurde mit der Note 1,9 bewertet. Im Burgenland werden die ÖBB erstmals eine neue Talent-Generation zum Einsatz bringen, die sowohl im Netz der ÖBB als auch im Netz der Raaber Bahn fahren kann. Im Herbst 2006 werden zehn 2-System-Talent im Burgenland auf Schiene gesetzt, die für eine spürbare Qualitätsverbesserung im burgenländischen Nahverkehr sorgen werden. Das Land Burgenland leistet einen wesentlichen Beitrag zum Talent im Burgenland. "Das Land Burgenland ist bemüht, den Pendlerinnen und Pendlern ein attraktives Angebot im Bereich des Öffentlichen Verkehrs zu bieten", betont Hans Niessl, Landeshauptmann des Burgenlands. "Wir haben gerade in letzter Zeit wichtige Meilensteine in der Verkehrspolitik des Landes gesetzt: Zum Beispiel mit der Infrastrukturvereinbarung, mit dem Verkehrsdienstevertrag, den das Land mit den ÖBB abgeschlossen hat. Wir setzen voll und ganz auf Qualität - daher wird vom Land erstmalig auch die Anschaffung moderner Züge mitfinanziert. Der neue Talent bedeutet mehr Komfort, mehr Qualität für unsere Pendlerinnen und Pendler. Daher bin ich davon überzeugt, dass diese Investition wichtig und zukunftsweisend ist." Die neuen 2-System-Talent im Burgenland werden auf den bereits elektrifizierten Strecken von Wien Süd über Bruck/Leitha nach Nickelsdorf und Kittsee sowie über Neusiedl nach Pamhagen und von Wien Süd nach Deutschkreutz zum Einsatz kommen. Eine Ausweitung zunächst auf weitere Strecken im Burgenland ist nach deren Elektrifizierung geplant. In diese zehn neuen Züge investieren ÖBB und Land Burgenland gemeinsam rund 43 Mio. Euro.

Pressemeldung der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB).

 


URL: Homepage der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB).
Meldung vom 12.05.2006

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de