Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Fahrgastpreis 2006 geht nach Baden-Württemberg

Der "Fahrgastpreis 2006" des Verbandes PRO BAHN e.V. geht dieses Jahr nach Baden-Württemberg. Gewürdigt wird mit dem bundesweit zum 2. Mal verliehenen Preis das Engagement von Land, Kommunen und dem Betreiberunternehmen HzL Hohenzollerische Landesbahn beim neu aufgebauten Ringzug-System: Mit dem Ringzug sei ein "erstklassiges S-Bahn-System auf dem Lande" geschaffen worden, das deutschlandweit einmalig sei.

Im Herbst 2003 wurde mit dem 3er-Ringzug in den drei baden-württembergischen Landkreisen Tuttlingen, Rottweil und Schwarzwald-Baar (Villingen-Schwenningen) ein S-Bahn-ähnliches Nahverkehrssystem aufgebaut: Mit 20 modernen Triebwagen, 34 neuen Haltepunkten, einem attraktiven Taktfahrplan und gut abgestimmten Regionalbussen bietet der Ringzug seither eine attraktive Alternative zum eigenen Auto.

"Wer auf dem Lande mobil sein will, ist bisher oft auf den PKW angewiesen. Das Ringzug-System  zeigt, dass es auch anders geht." äußert sich lobend Pro Bahn-Sprecher Hartmut Buyken. Ein solch attraktiver Nahverkehr sei nicht nur ein Beitrag zu mehr Lebensqualität und Umweltschutz, sondern auch ein Wirtschaftsfaktor. Dies unterstreiche die gute Frequentierung der Züge  durch Pendler und Touristen.

Nach aktuellen Zählungen der HzL nutzten "inzwischen über 12.000 Fahrgäste täglich die Ringzüge. Ein eindrucksvoller Beweis für den Erfolg dieses ambitionierten Nahverkehrs-Systems", so der Pro Bahn-Sprecher weiter.

Fahrgastpreis 2006 an Staatssekretär, Zweckverband und Betreiber HzL

Mit dem Fahrgastpreis würdigt der Verband das finanzielle Engagement des Landes Baden-Württemberg, für das der Verkehrsstaatssekretär im Innenministerium, Rudolf Köberle, die Auszeichnung entgegen nehmen wird. Auch die kommunale Seite habe sich in vorbildlicher Weise bei dem Projekt --  sowohl bei der Planung wie auch bei der Finanzierung - beteiligt; daher wird auch der kommunale Zweckverband stellvertretend für die drei Landkreise ausgezeichnet.

Positiv hebt der Fahrgastverband auch die hohe Betriebsqualität und Kundenorientierung des Betreibers HzL Hohenzollerische Landesbahn AG hervor. Der Ringzug sei nicht nur absolut reibungslos an den Start gegangen, sondern verzeichne seither eine sehr hohe Pünktlichkeit (über 97 Prozent) und Zuverlässigkeit. Damit habe die HzL auch erheblich zum Erfolg beigetragen, wofür sie und ihr örtlicher Betriebsleiter Frank von Meißner ebenfalls ausgezeichnet werden.

Die Verleihung des Fahrgastpreises findet durch den Pro Bahn-Bundesvorsitzenden Karl-Peter Naumann am Freitag, 24. März 2006 im Hotel Zeppelin in Stuttgart (gegenüber dem Hauptbahnhof) ab 17:30 Uhr statt.

Pressemeldung von Pro Bahn e.V..


URL: Homepage des Fahrgastverbandes PRO BAHN.
Meldung vom 24.03.2006

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de