Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Neuer rail4chem-Verkehr zwischen Amsterdam, Rotterdam (NL) und Duisburg (D) für NYK erfolgreich gestartet

Am 13. März 2006 eröffnete rail4chem einen neuen regelmäßigen Ganzzug-Service für Container zwischen Amsterdam, Rotterdam und Duisburg. Die Züge verkehren dreimal wöchentlich zwischen dem Ceres Paragon Terminal im Hafen von Amsterdam und dem DIT Terminal in Duisburg. Auftraggeber ist die japanische Reederei NYK.

Die Verantwortung für die operative Steuerung des Zugsystems liegt in den Händen der niederländischen rail4chem Benelux B. V. Die neue Relation Amsterdam-Duisburg wird ergänzt durch eine Zugverbindung von Duisburg nach Rotterdam, die vornehmlich auf den Transport von Exportgütern ausgerichtet ist.

Zum Einsatz kommen Dieselloks des Typs G2000, die mit Zulassungen, Zugsicherungs- und Kommunikationssystemen für die Niederlande und Deutschland ausgerüstet sind. Zusätzlich haben die rail4chem-Lokführer alle Berechtigungen sowohl für das niederländische als auch für das deutsche Netz. Dadurch können die Züge durchgehend mit hoher Systemgeschwindigkeit, großer Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit sowie ohne die traditionellen Stopps an der deutsch-niederländischen Staatsgrenze befördert werden.

Für rail4chem-Geschäftsführer Matthias Raith ist die neue Verbindung nicht nur ein weiterer, wichtiger Meilenstein beim Aufbau eines europäischen Service-Netzwerks auf der Schiene. „Wir freuen uns insbesondere“, meint Raith, „dass wir mit unserem Angebot jetzt erstmals auch eine direkte und marktgerechte Eisenbahnverbindung zwischen dem Seehafen Amsterdam und dem Terminal DIT auf dem logport-Gelände in Duisburg-Rheinhausen hergestellt haben“.

„Diese und weitere neue Bahnrelationen in die Westhäfen stärken Duisburgs Position als führender Hinterland-Hub und als Gateway für die zentraleuropäischen Märkte", so Erich Staake, Vorstandssprecher der Duisburger Hafen AG. Martijn Loois, Geschäftsführer der Rotterdamer rail4chem Tochter, sieht auch die zukünftigen Entwicklungen optimistisch: „Der Markt für intermodale Hinterlandverkehre gestaltet sich sehr positiv und wir haben erneut einen entscheidenden Schritt unternommen, um als Eisenbahnunternehmen eine wichtige Rolle darin zu spielen.“

Pressemeldung der rail4chem Eisenbahnverkehrsgesellschaft mbH.


URL: Homepage der Rail4Chem Eisenbahnverkehrsgesellschaft mbH.
Meldung vom 16.03.2006

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de