Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





„HarzElbeExpress“ startet in drei Wochen - 85 Mitarbeiter sorgen für freundlichen Service.

In genau drei Wochen wird der HarzElbeExpress (HEX) nicht nur seinen Betriebsstart zum Fahrplanwechsel am Sonntag, dem 11. Dezember 2005, sondern auch seinen ersten morgendlichen Berufsverkehr hinter sich haben.In diesen Tagen läuft in der Halberstädter HEX-Zentrale der Countdown, die heiße Phase der Betriebsvorbereitung. Aus diesem Anlass berichtete heute Geschäftsführer Jan Bleis in der Landeshauptstadt Magdeburg über den letzten Stand der Dinge.

Alle 85 Mitarbeiter des HEX sind an Bord. Dazu zählen vor allem 52 Triebfahrzeugführer, unter ihnen - in diesem Beruf noch immer selten - eine Frau sowie 22 Service-Mitarbeiter, davon sind 14 Frauen. Die künftigen HEX-Bahner werden derzeit gründlich geschult. Während es sich bei den Lokführern um gestandene Eisenbahner handelt, die sich jedoch noch mit den neuen Triebwagen und zum Teil mit dem Streckennetz vertraut machen müssen, kommen die Servicekräfte aus den verschiedensten Berufen. „Hier kam es uns vor allem darauf an, Mitarbeiter zu gewinnen, die gern mit Menschen arbeiten und ihnen helfen und somit den Servicegedanken als Grundpfeiler der Connex-Philosophie leben“, betonte Jan Bleis.  

Auf Hochtouren läuft momentan ebenso die Auslieferung und Erprobung der LINT-Triebwagen des Herstellers ALSTOM, die ihre Endmontage im Halberstädter Werk der VIS Verkehrs Industrie Systeme GmbH erhalten. „Bereits 13 der 19 benötigten Züge konnten wir bis zur letzten Woche übernehmen und in den Probebetrieb geben“, so der HEX-Geschäftsführer. Die Fahrzeuge tragen den Schriftzug HarzElbeExpress und das Landeswappen von Sachsen-Anhalt.

Marketing-Chefin Sandra Pampus ist unter anderem dafür verantwortlich, dass die Fahrgäste des HEX schon im Vorfeld und auch künftig optimal über den neuen Nahverkehr im Nordharz informiert werden. „Wir nutzen alle denkbaren Kommunikationswege, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Im Internet unter www.hex-connex.de sind seit längerem alle wichtigen Informationen aktuell und online abrufbar. Bei der derzeit laufenden Aktion „HEX on Tour“ werden an 15 Bahnhöfen des Nordharznetzes gedruckte Fahrpläne verteilt und Auskünfte zum Betriebsstart gegeben. Für spezielle Fragen gibt es das Service-Telefon (03941) 678 333, an dem der Kunde individuell beraten wird.“
 
Viele andere Aufgaben wurden eher unspektakulär hinter den Kulissen geregelt und bedeuteten dennoch einen enormen Kraftakt für das ganze HEX-Team. Umfangreiche Vertragswerke mit den verschiedenen Unternehmensbereichen des DB-Konzerns waren zu verhandeln. Schließlich benutzt der HEX die Gleise der DB Netz AG und hält an Bahnhöfen der DB Station & Service AG. Des weiteren waren umfangreiche Vereinbarungen zur Anwendung des DB-Tarifs, zur gegenseitigen Anerkennung der Fahrkarten und dem Verkauf durch Einrichtungen der DB zu treffen. Jan Bleis: „Wir möchten es unseren Fahrgästen so bequem wie möglich machen, sie sollen durch einen neuen Betreiber nur Vorteile und keine Nachteile haben. Deshalb haben wir uns beim Vertrieb zu einer weit reichenden Kooperation mit der Deutschen Bahn entschlossen, auch wenn das auf den ersten Blick für unser Unternehmen nicht unbedingt wirtschaftlich vorteilhaft ist.“

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten mit der Bahngewerkschaft Transnet befinden sich in der Schlussphase. „Wir können Vergütungen bieten, die über dem Branchendurchschnitt in Ostdeutschland liegen. Wir sind optimistisch, dass wir in Kürze zu einem für alle Seiten zufriedenstellenden Ergebnis kommen“ unterstrich Geschäftsführer Bleis.

Am Sonntag, dem 11. Dezember 2005, lädt die Connex Sachsen-Anhalt GmbH dann alle Bahnfahrer und künftigen Reisenden zu einer großen HEX-Start-Party am Halberstädter Bahnhof und in verschiedenen Themen-Zügen ein. So soll mit einem Hexenzug, Märchenzug, Narrenzug sowie einem Wissenszug, einem Musik- und einem Dampfzug ein neues Kapitel im serviceorientierten freundlichen Nahverkehr im Nordharz auf ganz landestypische Art aufgeschlagen werden. Mit dem Ersttagsticket kann jeder für nur 3 Euro einen ganzen Tag lang in allen Zügen des HarzElbeExpress unterwegs sein.

Pressemeldung des HarzElbeExpress (HEX).


URL: Homepage HarzElbeExpress (HEX).
Meldung vom 23.11.2005

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de