Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





LausitzBahn-Fahrplan wird noch attraktiver: Ab Dezember im Stundentakt

Der Fahrplan der LausitzBahn wird noch einmal deutlich attraktiver: Ab Dezember 2005 wird zwischen Cottbus, Görlitz und Zittau fast durchgehend ein Stundentakt angeboten. Bisher fuhr die LausitzBahn im Zweistundentakt mit zusätzlichen Zügen in den Hauptverkehrszeiten.

Insgesamt umfasst der Zusatzauftrag über 300.000 zusätzliche Zugkilometer jährlich. Zwölf neue Mitarbeiter sollen für die Mehrleistung eingestellt werden.

Die Connex Sachsen GmbH wird mit ihrer LausitzBahn im Auftrag der Aufgabenträger ZVON (Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz - Niederschlesien) und VBB (Verkehrsverbund Berlin Brandenburg) diese Leistung erbringen. Die Einführung des Stundentakts auf der Bahnlinie von Cottbus nach Zittau ist Bestandteil des Zielkonzepts des ZVON. Aufgrund der steigenden Fahrgastzahlen sieht dieser sich bestätigt, dass es auf dieser Achse in das Dreiländereck Deutschland/Polen/Tschechien noch Potentiale zur Weiterentwicklung gibt.

Seit der Übernahme des Schienenpersonenverkehrs durch die LausitzBahn, konnte diese stetige Fahrgastzuwächse verzeichnen. Grund hierfür ist unter anderem die anerkannt hohe Qualität des LausitzBahn-Angebots. Insbesondere die Freundlichkeit der Mitarbeiter wird immer wieder gelobt.

Dies wurde auch durch eine Untersuchung der Stiftung Warentest im Juli 2003 bestätigt, bei welchem die LausitzBahn mit Abstand überdurchschnittlich gut bewertet wurde. Unter anderem gab es eine Note „sehr gut" für die Sauberkeit im Zug und die Bewertung „gut" für den Service und den Komfort im Zug.

„Seit der Betriebsübernahme 2002 arbeiten wir konsequent daran, das Angebot attraktiver zu machen. Mit der Einführung des Stundentakts erreichen wir nun einen weiteren Meilenstein„ freut sich Andreas Trillmich, Geschäftsführer der Connex Sachsen GmbH. „Auch die Vermarktung wird einfacher, wenn der Fahrgast weiß, dass in gut merkbaren stündlichen Intervallen grundsätzlich ein Zug verkehrt. Wir hoffen, dass wir damit noch mal rund 10 Prozent mehr Fahrgäste für das umweltfreundliche Verkehrsmittel Bahn gewinnen können" so Trillmich.

„Nun haben wir uns vorgenommen, die Anbindung über die tschechische Grenze nach Liberec und in Richtung Berlin zu verbessern" beschreibt Trillmich bereits die nächsten Ziele.

Pressemaldung der LausitzBahn.


URL: Homepage der Lausitzbahn
Meldung vom 03.08.2005

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de