Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Neuer rail4chem-Containerverkehr zwischen Rotterdam und Schkopau.

Anfang Mai fiel der Startschuss für die Aufnahme eines regelmäßigen neuen rail4chem-Containervekehrs zwischen Rotterdam und Schkopau.

Die eisenbahnrechtliche Verantwortung für das Zugsystem liegt vollständig bei der niederländischen rail4chem Benelux B.V. Im Auftrag des englischen Logistikdienstleisters UBC Limited werden derzeit zwei wöchentliche Umläufe gefahren.
Zum Einsatz kommen auf der gesamten Strecke schwere Class 66-Diesellokomotiven von General Motors. Dadurch kann die Relation durchgehend ohne Stopps an der Staatsgrenze gefahren werden. „Das ist für uns eine wichtige Voraussetzung für die Einbindung von rail4chem gewesen“, erläutert UBC Intermodal Manager Gary Cope. „So erhöhen wir die Geschwindigkeit und die Zuverlässigkeit der Transporte erheblich.“

Das neue Zugsystem setzt auch ein Zeichen in Richtung Transportverlagerung auf die Schiene, denn durch die Garantien, die rail4chem zusichert, werden teilweise Güter von anderen Verkehrsträgern auf die umweltfreundliche Schiene geholt. Dazu rail4chem Benelux Geschäftsführer Martijn Loois: „Wir freuen uns, dass wir mit der neuen Verbindung echte neue Schienenverkehre generieren konnten.“ Versuchsfahrten für die neue Verbindung hatten bereits im März dieses Jahres begonnen. Nach insgesamt 6 Umläufen stand fest: Das System bietet deutliche Vorteile gegenüber der bisherigen Transportabwicklung. Zukünftig angedacht ist ein ergänzender Halt in Duisburg. „Bei weiterhin guten Ergebnissen ist außerdem ein Ausbau der der Leistungen auf drei Umläufe pro Woche möglich“, blicken beide Manager optimistisch nach vorn.

Die rail4chem-Gruppe befasst sich mit der Erbringung von internationalen Eisenbahnverkehrsleistungen zur Beförderung von Gütern. Die schnell wachsende Unternehmensgruppe ist ein Joint Venture von BASF AG (Ludwigshafen), Bertschi (CH-Dürrenäsch), Hoyer und VTG AG (beide Hamburg). Die 100 % Tochterunternehmen der deutschen rail4chem GmbH sind rail4chem Benelux B. V. (NL-Rotterdam) und rail4chem transalpin AG (CH-Dürrenäsch). Sie verfügen jeweils über eigene Zulassungen in den Niederlanden und der Schweiz. Rail4chem hat mit mehr als 120 Mitarbeitern in Europa im Jahr 2004 zusammen mit seinen Partnern eine Verkehrsleistung von mehr als 2,5 Mrd. Tonnenkilometern erbracht.

UBC ist ein führender europäischer Massengut-Logistikdienstleister, der integrierte Logistik- und Supply Chain-Lösungen in Europa anbietet.

Durch Nutzung der Flotte von 14.500 speziellen Massengutcontainern für den kombinierten Verkehr unterstützt UBC seine Kunden dabei, schnell und unkompliziert auf den Markt zu reagieren. Die von dem Unternehmen bereit gestellten Lagermöglichkeiten tragen darüber hinaus zur Kostenoptimierung von Transportabläufen bei. UBC setzt mit über 1.010 eigenen und über Partner gebundene Mitarbeiter in Europa jährlich 200 Mio. € um und führt über 80.000 Transporte pro Jahr auf dem umweltfreundlichen europäischen Schienennetz durch.

Pressemeldung der Rail4Chem Eisenbahnverkehrsgesellschaft mbH.


URL: Homepage der Rail4Chem Eisenbahnverkehrsgesellschaft mbH
Meldung vom 06.06.2005

Weitere Meldungen




Weitere Meldungen:


Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de