Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Gewerkschafterprotest gegen neuen EU-Richtlinienentwurf

Aus Anlass der aktuellen Beratungen im Europaparlament über einen neuen Richtlinienentwurf zur „Schaffung eines einheitlichen europäischen Eisenbahnraums“ (KOM 2010/475) erklärt die Basisinitiative Bahn von unten in der Bahngewerkschaft EVG: Die Absicht der EU-Kommission, mit einer neuen Richtlinie für das europäische Eisenbahnwesen eine vollständige Zerschlagung der bestehenden großen nationalen Eisenbahngesellschaften und eine Ausgliederung von Teilbereichen und Dienstleistungen vorzuschreiben, ist eine Kriegserklärung an alle Eisenbahnerinnen und Eisenbahner. Zudem möchte die EU-Kommission mit der vorgeschlagenen Einführung von „Mindestdienstleistungen“ für den Fall von Arbeitskämpfen das bestehende Streikrechts aushöhlen. mehr
Meldung vom 17.05.2011

Weitere Meldungen

 

SBB Cargo: Der Bahntransport von Gütern hilft dem Klimaschutz

Green Logistics bei SBB Cargo © SBB Cargo Die transport logistic in München steht dieses Jahr ganz im Zeichen von „Green Logistics”. Auf vielen Veranstaltungen wird diskutiert, wie sich die Kluft zwischen ökologischen Notwendigkeiten und ökonomischen Zwängen in der Logistik schließen lässt. Auch die Schweizer Güterbahn SBB Cargo beteiligt sich an dieser Diskussion. mehr
Meldung vom 05.05.2011

Weitere Meldungen

 

Bahnindustrie begrüßt Unterzeichnung des „Handbuchs Eisenbahnfahrzeuge – Leitfaden für Herstellung und Zulassung“

Cover Handbuch Eisenbahnfahrzeuge Den Unternehmen der Bahnindustrie in Deutschland steht mit dem „Handbuch Eisenbahnfahrzeuge“ nun ein Mittel zur Verfügung, das einheitliche und verbindliche Vorgaben für den Bau und die Zulassung von Bahnen festschreibt. Damit sollen die Herstellerunternehmen die dringend notwendige Rechts- und Planungssicherheit für die Fertigung neuer Fahrzeuge erhalten. Das Handbuch Eisenbahnfahrzeuge wurde in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe von Industrie, Bundesverkehrsministerium und Betreibern erarbeitet und verabschiedet. mehr
Meldung vom 05.05.2011

Weitere Meldungen

 

Handbuch Eisenbahnfahrzeuge unterzeichnet

Cover Handbuch Eisenbahnfahrzeuge Der deutsche Eisenbahnsektor ist auf verlässliche und effiziente Prozesse für die Herstellung und Zulassung von Eisenbahnfahrzeugen von der Ausschreibung bis zur Inbetriebnahme angewiesen. Damit „rollendes Material“ künftig schneller auf die Schiene kommt, wurden in einem Optimierungsprojekt, an dem das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) als zuständige deutsche Zulassungsbehörde beteiligt ist, Lösungen entwickelt. mehr
Meldung vom 05.05.2011

Weitere Meldungen

 

Stabwechsel im DB Museum Nürnberg: Russalka Nikolov folgt auf Dr. Jürgen Franzke

15 Jahre lang hat Dr. Jürgen Franzke als Direktor des Nürnberger DB Museums erfolgreich die Geschicke des traditionsreichen Hauses geleitet – bis zu seinem altersbedingten Wechsel in den Ruhestand am 30. April 2011. Heute tritt Russalka Nikolov seine Nachfolge an. mehr
Meldung vom 02.05.2011

Weitere Meldungen

 

Deutschland bei Öffnung der Schienenverkehrsmärkte in Europa vorn dabei

Deutschland liegt bei der Öffnung seines Schienenverkehrsmarktes im europaweiten Vergleich in der Spitzengruppe. Das ist ein zentrales Ergebnis des Liberalisierungsindex (LIB-Index) Bahn 2011, der heute in Brüssel vorgestellt worden ist. Danach hat sich der Zugang zu den Schienenverkehrsmärkten in Europa in den vergangenen vier Jahren, seit der Erstellung des letzten LIB-Index 2007, weiter verbessert, auch weil alle in der Studie betrachteten Länder die rechtlichen Grundlagen für den Zugang ausgebaut haben. mehr
Meldung vom 20.04.2011

Weitere Meldungen

 

Bauarbeiten auf der Strecke der Farge-Vegesacker Eisenbahn zwischen Bremen-Farge und Bremen-Vegesack

Die Farge-Vegesacker Eisenbahn-Gesellschaft mbH (FVE), ein Unternehmen der Captrain Deutschland GmbH, führt in der Zeit vom 18. April bis 15. Mai 2011 zur Vorbereitung der Elektrifizierung der Strecke Bremen-Farge – Bremen-Vegesack Bauarbeiten durch. In diesem Zeitraum ist die Strecke für den Schienenpersonennahverkehr vollständig gesperrt. mehr
Meldung vom 11.04.2011

Weitere Meldungen

 

Fotowettbewerb der Bayerischen Eisenbahngesellschaft: Bahnland Bayern-Lok: Wer schießt das beste Maxl-Foto?

Anlässlich des Jubiläums „175 Jahre Eisenbahn in Deutschland“ ist die Bahnland Bayern-Lok „Maxl“ unterwegs auf den Schienen im Freistaat. In traditionelles Weiß und Blau gekleidet wird sie auf Initiative der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) als Botschafterin für das attraktive Nahverkehrsangebot im Bahnland Bayern eingesetzt. Wer Maxl jetzt entdeckt und noch dazu ein gutes Foto schießt, hat die Chance auf eines von zwei brandneuen iPads 2. mehr
Meldung vom 08.04.2011

Weitere Meldungen

 

Bau- und Finanzierungsvertrag für die 2. S-Bahn-Stammstrecke München unterzeichnet

Vertragsunterzeichnung 2. S-Bahn-Stammstrecke München Urheber: Uwe Miethe © Deutsche Bahn AG Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil und der Vorstand für Infrastruktur der Deutschen Bahn AG Dr. Volker Kefer haben heute den Bau- und Finanzierungsvertrag für die 2. S-Bahn-Stammstrecke München unterschrieben. Zudem starteten sie die neue Internet-Plattform www.2.s-bahn-stammstrecke-muenchen.de mit umfangreichen Informationen und Kontaktmöglichkeit direkt zum Projekt. „Die 2. S-Bahn-Stammstrecke ist einer der Eckpfeiler des Bahnknoten-Konzepts der Bayerischen Staatsregierung. Mit ihr stärken wir das Münchner S-Bahn-System und schaffen die Voraussetzungen für Verbindungen in die Metropolregion“, betonte Zeil. mehr
Meldung vom 08.04.2011

Weitere Meldungen

 

Kräftige Investitionen des Landes Niederösterreich in Wachaubahn und Mariazellerbahn

Das Land Niederösterreich wird 117 Millionen Euro in die Mariazellerbahn und 25 Millionen Euro in die Wachaubahn investieren. Das gaben Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landesrat Mag. Johann Heuras am heutigen Dienstag, 5. April, bekannt. Landeshauptmann Pröll: „Wir sichern damit nicht nur den Erhalt dieser Bahnlinien, sondern wir schaffen auch bessere Frequenz, mehr Qualität und mehr Chancen für die betreffenden Regionen." Wären diese Strecken in der Hand der ÖBB geblieben, seien diese Nebenbahnen heute „dem Tode geweiht", so Pröll im Zuge der Pressekonferenz im Landhaus in St. Pölten. mehr
Meldung vom 06.04.2011

Weitere Meldungen

 

Wiener Linien: 20 Jahre U3 - Die orange U-Bahn feiert Geburtstag

U-Bahn in der Station Volkstheater ©Wiener Linien GmbH & Co KG. Seit mittlerweile 20 Jahren ist die Linie U3 in der Stadt Wien unterwegs und transportierte allein im Jahr 2010 über 104 Millionen Fahrgäste. Pro Tag legen die Züge 7.000 Kilometer zurück, was etwa der Flugdistanz Wien - New York entspricht. Hochgerechnet auf ein Jahr macht das 2,5 Millionen Kilometer. mehr
Meldung vom 06.04.2011

Weitere Meldungen

 

Ramsauer und Bures: Gemeinsames Vorgehen bei Brenner-Schienenverkehr

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer und seine österreichische Amtskollegin, Doris Bures, haben sich bei Gesprächen in Berlin auf ein gemeinsames Vorgehen beim alpenquerenden Schienenverkehr über den Brenner geeinigt. mehr
Meldung vom 05.04.2011

Weitere Meldungen

 

Zeil: „Zugverkehr im Bayerischen Wald wird noch attraktiver“

Martin Zeil Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie © Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Die Waldbahn bekommt einen zusätzlichen Haltepunkt. Ab Ende 2013 sollen Nahverkehrszüge der Bahnlinie von Plattling nach Bayerisch Eisenstein auch in Grafling halten. Darauf haben sich jetzt das Bayerische Verkehrsministerium, die DB AG und die Gemeinde Grafling geeinigt. „Das ist ein weiterer Schritt zur Verbesserung des Regionalverkehrs im Bayerischen Wald“, betont Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil. mehr
Meldung vom 28.03.2011

Weitere Meldungen

 

Zeil: „Zentrales Verkehrsprojekt nicht kaputtreden“

Martin Zeil Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie © Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie „Berichte über mögliche Verzögerungen bei der 2. S-Bahn-Stammstrecke entbehren jeglicher Grundlage. Ich weise entsprechende Unterstellungen entschieden zurück. Die Planungen und Finanzierungsgespräche für die 2. S-Bahn-Stammstrecke liegen voll im Zeitplan“, stellt Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil klar. Die Verhandlungen zum Bau- und Finanzierungsvertrag zwischen Bahn und Freistaat sind weitestgehend abgeschlossen. mehr
Meldung vom 28.01.2011



 

Mehr Fahr- und Fluggäste im öffentlichen Personenverkehr 2010

Statistik Der öffentliche Personenverkehr in Deutschland ist im Jahr 2010 gewachsen. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) sind im Jahr 2010 die Fahrgastzahlen im öffentlichen Personenverkehr mit Bussen und Bahnen um 0,3% und die Fluggastzahlen im Luftverkehr um 4,8% gegenüber dem Jahr 2009 gestiegen. mehr
Meldung vom 28.01.2011



 

Güterverkehr 2010: Anstieg des Transportaufkommens um 3,1%

Statistik Der Güterverkehr in Deutschland ist im Jahr 2010 gewachsen, allerdings sind die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise noch nicht komplett überwunden. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) ist das Transportaufkommen im Jahr 2010 insgesamt voraussichtlich auf 4,1 Milliarden Tonnen und damit um 3,1% gegenüber dem Jahr 2009 gestiegen. Zum Wachstum trugen alle Verkehrszweige bei: Straßen- und Eisenbahnverkehr, Binnen- und Seeschifffahrt, Rohrleitungen und Luftfahrt. mehr
Meldung vom 26.01.2011



 


Meldung vom 22.11.2010



 

„Schengen auf der Schiene“ nimmt weiter Fahrt auf

Der Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) e.V. begrüßt den jüngst erreichten Meilenstein in der EU zur Entwicklung der Schienenverkehrskorridore in Europa. Am 11. Juni 2009 unterzeichneten im Beisein des Vizepräsident der Europäischen Kommission, Antonio Tajani, die Verkehrsminister aus Schweden, Dänemark, Deutschland, Österreich und Italien eine Absichtserklärung über den Ausbau der Strecke „Stockholm-Kopenhagen-Hamburg-München-Innsbruck-Verona-Neapel“. mehr
Meldung vom 15.06.2009

Weitere Meldungen

 

BAG-SPNV: Nach Mehdorns Rücktritt: Jetzt die Weichen stellen für eine neue Bahn

Nach dem Rücktritt Hartmut Mehdorns ist es nach Ansicht der Bundesarbeitsgemeinschaft Schienenpersonennahverkehr (BAG-SPNV) nun an der Zeit, die Weichen für eine neue Bahn für Deutschland zu stellen. Mit einem deutschlandweiten Taktfahrplan und mit mehr Kundennähe kann es gelingen, die Zahl der Fahrgäste deutlich zu erhöhen. Dafür ist es nötig, jetzt die Infrastruktur anzupassen, die Finanzierung der Bahn sicherzustellen und die Organisation der Bahn zu modernisieren. mehr
Meldung vom 31.03.2009

Weitere Meldungen

 

Bahn fuer Alle: Mehdorn weg: Bahn frei fuer bessere Bahn

Mit dem Abgang von Hartmut Mehdorn ist endlich die Bahn frei für eine am Gemeinwohl ausgerichtete Deutsche Bahn AG, hat das Bündnis "Bahn für Alle" erklärt. "Die Spitzelaffäre um Mehdorn ist mehr als ein dunkler Fleck auf einem weißen Manager-Anzug", sagte Stefan Diefenbach-Trommer, "die Spitzelaffäre ist Teil des Bahnprivatisierungs-Kurses, den Hartmut Mehdorn mit allen Mitteln durchzusetzen versucht hat." Der Bund als Eigentümer der Bahn müsse einen neuen Bahnvorstand einsetzen, der auf das öffentliche Interesse verpflichtet ist. mehr
Meldung vom 30.03.2009

Weitere Meldungen

 

Zeil: „Mehr Eisenbahnleistung durch mehr Wettbewerb“

Martin Zeil Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie © Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Als Erfolg für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) bezeichnet Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil die heutige Unterzeichnung des Verkehrsdurchführungsvertrages für das Dieselnetz Oberfranken. Zeil: „Wettbewerb im SPNV ist für uns ein Instrument zur Entwicklung möglichst effizienter und kreativer Verkehrsangebote. mehr
Meldung vom 16.02.2009

Weitere Meldungen

 

Märklin strebt Sanierung über Insolvenzverfahren an

Göppingen - 04. Februar 2009. Die Geschäftsführung der Märklin Holding GmbH mit Sitz in Göppingen hat heute für sich, die Gebr. Märklin & Cie GmbH sowie die Trix Modelleisenbahn GmbH & Co. KG beim zuständigen Amtsgericht in Göppingen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das Amtsgericht Göppingen wird nun einen vorläufigen Insolvenzverwalter bestellen. mehr
Meldung vom 04.02.2009

Weitere Meldungen

 

Transrapid Versuchsanlage Emsland

Auf Einladung von Wirtschafts- und Verkehrsminister Walter Hirche haben sich heute Vertreter des Bundesverkehrsministeriums, der Systemhäuser Siemens AG und ThyssenKrupp Transrapid GmbH, der Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH (IABG) als Betreiberin der Transrapid Versuchsanlage Emsland (TVE) sowie örtliche politische Vertreter in Hannover getroffen, um gemeinsam offene Fragen zum Weiterbetrieb der Versuchsanlage zu erörtern. mehr
Meldung vom 10.12.2008

Weitere Meldungen

 

Planungen zum Betrieb einer neuen „Rollenden Bundesautobahn“ werden konkret

Die Konzeptphase des neuen Ansatzes zur Verlagerung von kompletten Schwerlastzügen auf Blockzüge der Bahn, wie vor 30 Jahren bereits im Projekt „Rollende Landstraße" betrieben und wieder verworfen, ist nun abgeschlossen. Konkret werden nun für die schrittweise Erprobung bereits Fördermittel akquiriert, um letztendlich auf einer Probestrecke die Umsetzbarkeit des Konzeptes zu testen. Maßgeblich wurde das Konzept vom Verkehrsexperten Dr. Norbert Krichler erarbeitet. mehr
Meldung vom 22.10.2008

Weitere Meldungen

 

Bahn für Alle: Sämtliche ICE-Achsen möglicherweise nicht dauerfest - Enorme Sicherheitsrisiken werden ein Vierteljahr lang geheim gehalten

Das Bündnis Bahn für Alle und die Grünen in Nordrhein-Westfalen dokumentierten heute auf einer gemeinsam ausgerichteten Pressekonferenz: Seit 2001 gab es Radsatzwellenbrüche an ICE, die die Bahn zu verschleiern versuchte. Die Belege dafür wurden von Bahntechnik-Experte Prof. Vatroslav Grubisic präsentiert. mehr
Meldung vom 17.10.2008

Weitere Meldungen

 

Verstopftes Schienennetz bremst deutsches Wirtschaftswachstum

Dem deutschen Schienennetz droht der Kollaps. Ursache dafür sind vor allem ein stark wachsender Güterverkehr auf der Schiene, falsche Prioritäten und zu wenig Geld für den Neu- und Ausbau des Schienennetzes. Ohne eine kurzfristige Kehrtwende des Bundes wird das deutsche Schienennetz die steigende Nachfrage weder im Personen- noch im Güterverkehr bewältigen können. Denn der Schienenverkehr wächst in einer Weise, die vor kurzem noch undenkbar schien. mehr
Meldung vom 14.10.2008



 

Bahn für Alle: Bündnis feiert Aussetzen des Börsenganges

Der Börsengang der Bahn wird verschoben. Dazu Winfried Wolf für das Bündnis "Bahn für Alle": "Das ist wirklich ein Grund zu feiern!" Bahn für Alle begrüßt, dass die die Bahn, zentrales Element der Daseinsvorsorge, zunächst nicht auch noch in den Börsenstrudel geworfen wird. Dazu Wolf: "Das ist bei allem Schlimmen, was diese Finanzkrise mit sich bringt und vermutlich noch bringen wird, für die Bürger eine gute Meldung." mehr
Meldung vom 09.10.2008

Weitere Meldungen

 

PM Bahn für Alle: Deutsche Bahn vor Schrottbanken schützen - Heute Spitzengespräch Steinbrück, Bahn und Banken

Heute treffen sich Bundesfinanzminister Peer Steinbrück, Bahnmanagement und Banken zu einem Spitzengespräch über den für den 27. Oktober geplanten Börsengang der Bahn. „Alle reden vom größten Finanzcrash seit 1929, nur die Bundesregierung will noch immer ihr sicheres Anlagevermögen Bahn in zweifelhafte Wertpapiere umwandeln," kritisiert Monika Lege vom Bündnis "Bahn für Alle". mehr
Meldung vom 09.10.2008

Weitere Meldungen

 

Tiefensee setzt Mehreinnahmen durch Mauterhöhung ineffizient ein

Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee konnte heute eine Einigung zur Mauterhöhung mit seinen Länderkollegen verkünden. Auch der Deutsche Bahnkunden-Verband begrüßt diese Erhöhung, weil durch den festgelegten prozentalen Anteil der Einnahmen für die Schieneninfrastruktur auch mehr Geld für die Bahn bleibt. mehr
Meldung vom 08.10.2008

Weitere Meldungen

 

Gleisklau bedroht ernsthaft Sicherheit der Fahrgäste

© Deutscher Bahnkunden-Verband Der Klau von Schienen und Buntmetall nimmt immer größere Ausmaße an. Doch nicht nur die Deutsche Bahn AG ist Leidtragende dieser Art der Kriminalität, wie jüngst in einer Pressemitteilung der Bundespolizei hervorging, vor allem kleinere Eisenbahninfrastrukturunternehmen sind davon betroffen. mehr
Meldung vom 07.10.2008

Weitere Meldungen

 

Es wurden 30 von 140 Meldungen gefunden.

vorherige 30 Meldungen   nächste 30 Meldungen




Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de