Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Ab September: Freifahrt für schwerbehinderte Menschen in Nahverkehrszügen der DB

Am 1. September 2011 wird die Freifahrtregelung für die rund 1,4 Millionen schwerbehinderten Menschen in Deutschland wesentlich erweitert. Alle Nahverkehrszüge der Deutschen Bahn (DB) können dann bundesweit ohne zusätzlichen Fahrschein mit dem grün-roten Schwerbehindertenausweis und dem Beiblatt mit gültiger Wertmarke genutzt werden. mehr
Meldung vom 21.06.2011

Weitere Meldungen

 

GDL: metronom lässt Tarifverhandlungen scheitern

Am 17. Juni 2011 verhandelte die GDL erneut mit der metronom Eisenbahngesellschaft über die geforderten inhaltsgleichen tarifvertraglichen Rahmenregelungen für Lokomotivführer und den Betreiberwechseltarifvertrag. Gleich zu Beginn der Tarifverhandlungen stellte der Arbeitgeber klar, dass die Gesellschafter des Unternehmens die GDL-Forderungen schlicht und einfach ablehnen. mehr
Meldung vom 17.06.2011

Weitere Meldungen

 

Hessische Landesbahn verhandelt mit der GDL inhaltsgleiche Rahmenregelungen – cantus verweigert!

FlLIRT der Hessischen Landesbahn © Michael Grießmayr Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat in den gestrigen Tarifverhandlungen die Zusage der HLB-Gruppe (Hessenbahn GmbH, HLB Basis AG und vectus Verkehrsgesellschaft mbH) zu inhaltsgleichen Rahmenregelungen und dem Betreiberwechseltarifvertrag erhalten. mehr
Meldung vom 15.06.2011

Weitere Meldungen

 

Eurobahn und NWB übernehmen OWL-Dieselnetz

Die zuständigen Gremien vom Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) und Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV) haben beschlossen, dass im OWL-Dieselnetz die Verkehrsleistungen im Los Nord die Eurobahn (Keolis Deutschland GmbH & Co. KG) und im Los Süd die Nordwestbahn (NWB) übernehmen sollen. Die Bieter seien bereits über die Entscheidung informiert worden, teilte der für die europaweite Ausschreibung federführende NWL am 10. Juni 2011 mit. mehr
Meldung vom 10.06.2011

Weitere Meldungen

 

Eisenbahnunternehmen agilis startet im Dieselnetz Oberfranken

agilis Triebwagen 440 603 in Regensburg © Michael Grießmayr Ab dem 12. Juni 2011 übernimmt das private Eisenbahnunternehmen agilis im Auftrag des Freistaats die Verkehrsverbindungen im Dieselnetz Oberfanken. Vorausgegangen war eine Ausschreibung der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG), die den Schienenpersonennahverkehr in Bayern plant, finanziert und kontrolliert. mehr
Meldung vom 09.06.2011

Weitere Meldungen

 

Freistaat Bayern und Veolia Verkehr unterschreiben Verkehrsvertrag

Signal für den Meridian steht auf Grün: Bayerns Verkehrsstaatssekretärin Katja Hessel, Heino Seeger, Regionalleiter Veolia Verkehr Süd, und der Geschäftsführer der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG), Fritz Czeschka, unterzeichneten heute den Verkehrsvertrag für den Betrieb der Regionalzugstrecken München - Salzburg, München - Kufstein und München - Holzkirchen - Rosenheim (Mangfalltalbahn). Damit wird ein Auftrag des Freistaats besiegelt, der für viele Jahre das Bahnangebot in der Region erheblich verbessern wird. mehr
Meldung vom 07.06.2011

Weitere Meldungen

 

Bayerische Eisenbahngesellschaft stellt erstmals Fahrplanentwürfe ins Internet

Der Einsatz der Neigetechnik im Allgäu ab 11. Dezember wird für schnellere und bessere Verbindungen sorgen. Damit einher geht auch die Umstellung der Fahrpläne im gesamten Allgäu, denn die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) finanziert zahlreiche neue Verbindungen und zusätzliche Züge. mehr
Meldung vom 06.06.2011

Weitere Meldungen

 

20 Jahre Hochgeschwindigkeitsverkehr in Deutschland

ICE 1 (401 001-3) © Michael Grießmayr Am 2. Juni 1991, pünktlich um 5.53 Uhr, setzte sich der erste fahrplanmäßige ICE von Hamburg-Altona Richtung Frankfurt (Main) in Bewegung. Bereits am 29. Mai wurde mit einer Sternfahrt von Hamburg, München, Stuttgart, Mainz und Bonn nach Kassel-Wilhelmshöhe der Beginn des Hochgeschwindigkeitverkehrs in Deutschland gefeiert. mehr
Meldung vom 27.05.2011

Weitere Meldungen

 

DB verurteilt Brandanschlag auf Betriebssysteme

Feuer an einem zentralen Kabelstrang in Berlin, das zum Ausfall verschiedener Systeme bei der Bahn geführt hatte, ist gezielt gelegt worden. Nach Angaben der Ermittlungsbehörden wurden Spuren einer brennbaren Flüssigkeit am Tatort gefunden. „Die DB verurteilt diesen Brandanschlag scharf. Er trifft nicht nur unser Unternehmen, sondern ist vor allem eine Zumutung für hunderttausende unserer Kunden“, sagte Gerd Becht, als für die Konzernsicherheit verantwortliches Vorstandsmitglied der DB. mehr
Meldung vom 23.05.2011

Weitere Meldungen

 

Kabelschaden beeinträchtigt Bahnverkehr im Großraum Berlin - Internet der DB gestört

Am frühen Montagmorgen wurde ein zentraler Kommunikationsknoten der Deutschen Bahn in Berlin Markgrafendamm erheblich beschädigt. Danach kommt es im Nah- und Fernverkehr zu Störungen. Die Behörden ermitteln wegen des Verdachts einer möglichen Straftat. mehr
Meldung vom 23.05.2011

Weitere Meldungen

 

Güterzugentgleisung verursacht Behinderungen auf der Strecke Freiburg–Basel

Am heutigen Freitag sind gegen 13 Uhr in Müllheim (Baden) mehrere Wagen eines Güterzugs von Köln nach Gallarate (Italien) entgleist. Dabei kam es zum Austritt von Gefahrgut. Die Strecke Freiburg–Basel ist zurzeit vollständig gesperrt. mehr
Meldung vom 20.05.2011

Weitere Meldungen

 

Heute ab 12 Uhr Streiks bei der NOB

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ruft die Lokomotivführer der Nord-Ostsee-Bahn (NOB) am heutigen Dienstag ab 12 Uhr zu einem Arbeitskampf auf. Das Ende des Streiks wird die GDL gesondert bekannt geben. mehr
Meldung vom 17.05.2011

Weitere Meldungen

 

GDL beendet Streiks bei der Berchtesgadener Land Bahn um 2 Uhr

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) beendet am Montag früh um 2 Uhr die Streiks bei der Berchtesgadener Land Bahn (BLB). Die Arbeitskämpfe haben dann sieben Stunden gedauert, am Samstag waren es bereits 24 Stunden. Rund 50 Prozent der Züge fielen aus. Zwischen Piding und Berchtesgaden wurden teure Schienenersatzverkehre eingerichtet. mehr
Meldung vom 15.05.2011

Weitere Meldungen

 

Heute ab 8 Uhr Streiks bei der AKN

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ruft die Lokomotivführer der AKN Eisenbahn AG am heutigen Samstag ab 8 Uhr zu einem Arbeitskampf auf. Das Ende des Streiks wird die GDL gesondert bekannt geben. mehr
Meldung vom 14.05.2011

Weitere Meldungen

 

Heute ab 7 Uhr Streiks bei der Berchtesgadener Land Bahn

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ruft die Lokomotivführer der Berchtesgadener Land Bahn (BLB) am heutigen Samstag ab 7 Uhr zu einem Arbeitskampf auf. Das Ende des Streiks wird die GDL gesondert bekannt geben. mehr
Meldung vom 14.05.2011

Weitere Meldungen

 

Gegen Arbeitgeberwillkür: GDL verlängert Streiks

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ruft die im Streik befindlichen Lokomotivführer der privaten Schienenpersonennahverkehrsunternehmen bei den Unternehmen der Veolia Verkehr Deutschland GmbH und der AKN Eisenbahn AG zu einer Verlängerung der derzeit laufenden Arbeitskampfmaßnahmen auf. Damit enden die Streiks bei diesen Unternehmen nicht, wie ursprünglich angekündigt, am Freitag, 6. Mai, 14 Uhr, sondern am Montag, 9. Mai, 2 Uhr. mehr
Meldung vom 06.05.2011

Weitere Meldungen

 

GDL: Kein Streik nach AVG-Angebot

Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH (AVG) ist von ihrer bisherigen Position abgerückt und hat der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) heute Nachmittag ein verhandelbares Angebot zu inhaltsgleichen Rahmenregelungen verknüpft mit dem Haustarifvertrag gemacht. Damit finden die für Mittwoch bis Samstag angekündigten Arbeitskampfmaßnahmen der GDL bei dem Unternehmen nicht statt. mehr
Meldung vom 03.05.2011

Weitere Meldungen

 

GDL: Denkpause nicht genutzt: 72-stündiger Arbeitskampf bei den privaten SPNV

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ruft die Lokomotivführer der privaten Schienenpersonennahverkehrsunternehmen (Liste) von Dienstag, den 3. Mai, von 14 Uhr bis Freitag, den 6. Mai, 14 Uhr zu einem 72-stündigen Arbeitskampf auf. mehr
Meldung vom 03.05.2011

Weitere Meldungen

 

Tarifkonflikt private Eisenbahnverkehrsunternehmen: … und da waren es nur noch zwei!

Der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) wird mit einem Teil der ehemaligen G6-Unternehmen (Abellio GmbH, Netinera – ursprünglich Arriva Deutschland GmbH –, BeNEX GmbH, Keolis Deutschland GmbH & Co. KG, Veolia Verkehr GmbH und die Unternehmen der Hessischen Landesbahnen) aus der Arbeitskampfsituation in Verhandlungen zu inhaltsgleichen Rahmentarifverträgen für Lokomotivführer und deren Verknüpfung mit den bestehenden Haustarifverträgen eintreten. mehr
Meldung vom 29.04.2011

Weitere Meldungen

 

DB zur Ankündigung der zukünftigen Landesregierung Baden-Württemberg, bis Oktober eine Volksabstimmung über Stuttgart 21 abhalten zu wollen

Die Deutsche Bahn will unverändert das Bahnprojekt Stuttgart 21 umsetzen und sieht sich darin im Einklang mit der Rechtslage. Ungeachtet dessen hat die DB am 29. März 2011 zur Befriedung der Lage und als Zeichen ihres guten Willens entschieden, bis zur Konstituierung einer neuen Landesregierung weder in baulicher Hinsicht noch bezüglich der Vergabe von Aufträgen neue Fakten zu schaffen. mehr
Meldung vom 26.04.2011

Weitere Meldungen

 

GDL: Arbeitgeber sind am Zug

Die Bundestarifkommission der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat heute nach ausführlicher Beratung dem Tarifpaket der Deutschen Bahn einstimmig zugestimmt. © Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer. Die Bundestarifkommission der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat heute nach ausführlicher Beratung dem Tarifpaket der Deutschen Bahn einstimmig zugestimmt. Damit können der Rahmentarifvertrag (BuRa-LfTV), der Betreiberwechseltarifvertrag und der Haustarifvertrag (LfTV) rückwirkend zum 1. Januar 2011 in Kraft treten. 31 Termine in neun Monaten Verhandlungen und vier Arbeitskämpfe waren notwendig, um dieses Ziel zu erreichen. Zusammen mit den privaten Schienen-güterverkehrsunternehmen und Personaldienstleistern fallen nun rund 83 Prozent aller bundesweit 26.000 Lokomotivführer unter inhaltsgleiche Rahmentarifverträge der GDL. mehr
Meldung vom 20.04.2011

Weitere Meldungen

 

Veolia Verkehr weist falsche Behauptungen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer zurück

Im aktuellen Tarifstreit mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) wehrt sich die Geschäftsführung der Veolia-Verkehr-Gruppe gegen falsche Behauptungen und unzulässige Unterstellungen, die die GDL über die Medien verbreitet. In einem Positionspapier zum Tarifkonflikt werden pauschale Vorwürfe der GDL an die privaten Arbeitgeber im regionalen Bahnverkehr durchleuchtet und richtig gestellt. mehr
Meldung vom 20.04.2011

Weitere Meldungen

 

60-stündiger Arbeitskampf bei privaten SPNV- und dem Güterverkehrsunternehmen Osthannoversche Eisenbahnen AG

GDL: 60-stündiger Arbeitskampf bei privaten SPNV- und dem Güterverkehrsunternehmen Osthannoversche Eisenbahnen AG © Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ruft die Lokomotivführer der privaten Eisenbahnverkehrsunternehmen (Liste) von Montag, dem 18. April, von 14 Uhr bis Donnerstag, dem 21. April 2011, 2 Uhr zu einem 60 Stunden anhaltenden Arbeitskampf auf. mehr
Meldung vom 18.04.2011

Weitere Meldungen

 

GDL: Tarifverträge mit der Deutschen Bahn abgeschlossen

GDL-Bundesvorsitzender Claus Weselsky und DB-Personalvorstand Ulrich Weber nach dem Tarifabschluss in Frankfurt © Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat heute nach neunmonatigen Verhandlungen mit der Deutschen Bahn in Frankfurt den Bundesrahmen-Lokomotivführertarifvertrag (BuRa-LfTV) und den dazugehörigen Haustarifvertrag LfTV für die 20 000 DB-Lokomotivführer abgeschlossen. mehr
Meldung vom 15.04.2011

Weitere Meldungen

 

Bahn AG Tarifeinigung mit GDL: Bundes-Rahmen-Tarifvertrag wichtiger Schritt für einheitliche Standards

Konzernzentrale der Deutschen Bahn AG und DB ML AG am Potsdamer Platz in Berlin (Bahntower). Urheber: Volker Emersleben © Deutsche Bahn AG Nach neun Monaten Verhandlungen haben Deutsche Bahn und die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) am Freitag in Frankfurt eine Einigung erzielt. In der 15. Runde verständigten sich DB und GDL für die rd. 20.000 DB-Lokomotivführer auf ein umfassendes Gesamtpaket. Vereinbart wurden ein Bundes-Rahmen-Tarifvertrag für Lokomotivführer im Personen- und Güterverkehr, Verbesserungen bei den Einkommen und der betrieblichen Altersversorgung in einem Volumen von drei Prozent. Zudem wurden der Zusatzurlaub für Nachtarbeit und weitere Zulagen neu geregelt. mehr
Meldung vom 15.04.2011

Weitere Meldungen

 

48-stündiger Arbeitskampf bei privaten SPNV: Mit dem Kopf durch die Wand?

© Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ruft die Lokomotivführer der privaten Schienenpersonennahverkehrsunternehmen (Liste) von Donnerstag, den 14. April, von 2 Uhr bis Samstag, den 16. April 2011, 2 Uhr zu einem 48-stündigen Arbeitskampf auf. mehr
Meldung vom 13.04.2011

Weitere Meldungen

 

Konstruktive Tarifverhandlungen mit Keolis - massive Streiks bei den anderen privaten SPNV-Unternehmen

GDL-Tarifabteilung: Uwe Ullrich, Norbert Quitter (stellvertretender Bundesvorsitzender), Thomas Gelling, Ayhan Demir - Keolis: Prokurist Thomas Görtzen, Personalchef Markus Lehmann sowie Arbeitsrechtler Markus Diepold in den Tarifverhandlungen in Frankfur Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat heute in Frankfurt mit Keolis Deutschland wieder Tarifverhandlungen aufgenommen. „Wir haben uns in einer konstruktiven Tarifrunde darauf verständigt, einen inhaltsgleichen Rahmentarifvertrag (BuRa-LfTV) und den dazugehörigen Haustarifvertrag LfTV zu verhandeln und zum Abschluss zu bringen“, so der stellvertretende GDL-Bundesvorsitzende Norbert Quitter. mehr
Meldung vom 11.04.2011

Weitere Meldungen

 

Rahmentarifvertrag bei der DB steht - nächste Woche Streiks im privaten SPNV

Der Bundesrahmen-Lokomotivführertarifvertrag (BuRa-LfTV) bei der Deutschen Bahn steht. Darauf hat sich die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) heute mit der DB in Berlin als Zwischenergebnis verständigt. mehr
Meldung vom 08.04.2011

Weitere Meldungen

 

GDL: Aussperrungen im Veolia-Konzern sind rechtswidrig

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat heute in einem einstweiligen Verfügungsverfahren gegen die Aussperrung der Lokomotivführer der Ostseeland Verkehr GmbH einen vollen Erfolg erzielt. Das zum französischen Staatskonzern Veolia gehörende Unternehmen hat die Lokomotivführer aufgrund des 47-stündigen Streiks der GDL vom 31. März bis zum 2. April 2011 für weitere zwei Tage individuell ausgesperrt. mehr
Meldung vom 03.04.2011

Weitere Meldungen

 

Südeinführung der Walpertskirchner Spange ist die bessere Lösung

Der Erdinger Ringschluss war gestern Thema in der Stadtratssitzung in Erding. Vertreter und Gutachter des Bayerischen Verkehrsministeriums präsentierten Bürgermeister Max Gotz, den Stadträten und interessierten Bürgern die Ergebnisse der Variantenuntersuchung zur Nord-/ bzw. Südeinführung der Walpertskirchner Spange. mehr
Meldung vom 01.04.2011

Weitere Meldungen

 

Es wurden 30 von 572 Meldungen gefunden.

vorherige 30 Meldungen   nächste 30 Meldungen




Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de