Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service






Projekt Breitspur: Machbarkeitsstudie wird beauftragt

Die Eisenbahnchefs Österreichs, Russlands, der Ukraine und der Slowakei haben heute ein "Memorandum of Understanding" zur geplanten Verlängerung der Breitspurbahn nach Ostösterreich unterzeichnet. In einer nächsten Projektphase soll eine Machbarkeitsstudie durchgeführt und ein Business Modell entwickelt werden, das auch einen Vorschlag zu einer angemessenen Kostenbeteiligung der Projektpartner beinhaltet. Die erwarteten Gesamtkosten des Projekts werden einen einstelligen Milliardenbetrag betragen. mehr
Meldung vom 05.07.2013

Weitere Meldungen

 

ÖBB: Positives Konzernergebnis 2012, Sanierungserfolge in allen Teilkonzernen

Der ÖBB-Konzern hat 2012 – ein Jahr früher als geplant – mit einem deutlichen Gewinn von 66,5 Mio. Euro (EBT) abgeschlossen. Das Ergebnis konnte gegenüber der Bilanz 2011 (minus 27,9 Mio. Euro) um 94,4 Mio. Euro verbessert werden. Das Jahresergebnis liegt somit über dem angepeilten Ziel einer schwarzen Null, auch alle Teilkonzerne haben positiv bilanziert. mehr
Meldung vom 26.04.2013

Weitere Meldungen

 

Zusammenarbeit von SBB, DB und ÖBB trägt Früchte

Die SBB, DB und ÖBB reagieren auf die zukünftigen Herausforderungen im Bereich der Stellwerktechnik und haben deshalb bereits 2010 ein gemeinsames Projekt ins Leben gerufen. Das Resultat dieser Kooperation ist eine innovative Technologie, mit der die bestehenden Relaisstellwerke kosteneffizient modernisiert und den künftigen Anforderungen angepasst werden können. Davon profitieren auch die Kundinnen und Kunden der drei Bahnunternehmen. mehr
Meldung vom 09.03.2013

Weitere Meldungen

 

Rail Cargo Austria setzt weitere Optimierungsschritte

Im heutigen a.o. Aufsichtsrat der Rail Cargo Austria AG (RCA) wurden notwendige Optimierungsmaßnahmen für die Güterverkehrssparte der ÖBB beauftragt. Die rückläufige Konjunktur macht eine weitere Anpassung unwirtschaftlicher Strukturen notwendig, um die Substanz des Unternehmens nachhaltig zu sichern und den hohen Schienenanteil am österreichischen Güterverkehr zu halten. Dazu zählen die wirtschaftlich erforderlichen Angebotsanpassungen beim intermodalen Netzwerk NINA und der Rollenden Landstraße (ROLA) sowie die moderate Reduktion von schwach ausgelasteten Bedienstellen in Österreich. mehr
Meldung vom 30.10.2012

Weitere Meldungen

 

Jubiläumszug im Österreich-Look fährt anlässlich "175 Jahre Eisenbahn" ab heute mit 200 km/h durch Österreich

Ab heute fährt der erste vollständig gebrandete railjet als längste Fahne Österreichs durchs Land. In 500 Arbeitsstunden wurde der 206 Meter lange Premium-Zug der ÖBB mit 1.660 m² Folie beklebt. Heute wurde der mit der Österreich-Fahne und dem Schriftzug "175 Jahre Eisenbahn" gebrandete Zug anlässlich des 175-Jahre-Jubiläums getauft. mehr
Meldung vom 12.06.2012

Weitere Meldungen

 

ÖBB Bilanz 2011: Am richtigen Weg - Sanierung über Plan

Der ÖBB-Konzern hat 2011 deutlich über Plan abgeschlossen. Mit einem Ergebnis von minus 28 Mio. Euro (EBT) konnte eine Verbesserung von rund 300 Mio. Euro im Vergleich zu 2010 (minus 330 Mio. Euro) erzielt werden. Das Jahresergebnis liegt somit auch über dem angepeilten Ziel von minus 49 Mio. Euro. Alle Teilkonzerne haben operativ positiv bilanziert. Auch die Rail Cargo Austria (RCA) hat erhebliche Fortschritte gemacht und erstmals, ebenso wie die Rail Cargo Hungaria (RCH), ein positives operatives Ergebnis (EBIT) erwirtschaftet. mehr
Meldung vom 26.04.2012

Weitere Meldungen

 

voestalpine AG und Rail Cargo Austria gemeinsam starke Partner

Die voestalpine AG und Rail Cargo Austria haben heute in Linz die seit Jahren erfolgreich bestehende Zusammenarbeit mit einem 5-Jahresvertrag besiegelt. Durch diesen Abschluss wird die Rohstoffversorgung für die beiden voestalpine Standorte Linz und Leoben-Donawitz gesichert. Die enge Zusammenarbeit der beiden Partner bedeutet eine nachhaltige Güterverkehrsverlagerung von der Straße auf die umweltfreundliche Schiene und somit die Hebung des Modal Splits in Österreich. mehr
Meldung vom 03.04.2012

Weitere Meldungen

 

DO & CO ist neuer ÖBB-Caterer am Zug

Fotocredit: ÖBB/Zenger  (v.l.n.r.) ein Koch, Attila Dogudan, CEO DO & CO und Christian Kern, Vorstandsvorsitzender ÖBB-Holding AG Ab April wird die kulinarische Bewirtschaftung der ÖBB-Bordrestaurants und Trolleys der Österreichische Markencaterer DO & CO übernehmen. Mit dieser rot-weiss-roten Partnerschaft bauen die ÖBB ihre Angebots- und Serviceoffensive weiter aus. Bahnkunden wird ab April ein Top-Angebot aufgetischt. mehr
Meldung vom 26.01.2012

Weitere Meldungen

 

RCA-Güterverkehrstochter LINEA wird zu „Rail Cargo Italia“

Rail Cargo Austria Zug / Rail Cargo Austria Train © Rail Cargo Austria/Österreichische Bundesbahnen (ÖBB). LINEA S.p.A., eine 100%ige Tochter des Rail Cargo Austria Konzerns, wurde am 12.01.2012 in Rail Cargo Italia S.r.l. umfirmiert. Die italienische RCA-Tochter ist Teil des internationalen Netzwerks von RCA. Die Umfirmierung ist zusätzlich mit der Umwandlung von einer Aktiengesellschaft (S.p.A.) in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (S.r.l.) verbunden. Durch diese Veränderung laufen die Prozesse innerhalb von Rail Cargo Italia künftig einfacher und schneller. Das Serviceangebot der LINEA bleibt dabei unverändert bestehen. mehr
Meldung vom 17.01.2012

Weitere Meldungen

 

ÖBB: Stark im Winter - fit für Eis und Schnee

ÖBB-EuroCity im Winter ©ÖBB Der nächste Winter kommt bestimmt - und bereits für die nächsten Tage ist Schneefall vorausgesagt, wenn auch vorerst "nur" in höheren Lagen. Die ÖBB sind jedenfalls bestens darauf vorbereitet. Denn die Vorsorgearbeiten werden bereits lang vor Beginn der Wintersaison getroffen. Überprüft wurde u.a. die Einsatzbereitschaft der Schneeräumgeräte und der Weichenheizungen, an exponierten Streckenabschnitten wurden Schneeschutzzäune aufgestellt und Lawinenschutzverbauungen kontrolliert. Kurz - die ÖBB sind für Frost und Schnee gerüstet. mehr
Meldung vom 01.12.2011

Weitere Meldungen

 

ÖBB für "Licht ins Dunkel"

ÖBB für Jenen helfen, denen es nicht so gut geht: dafür setzt sich die Aktion "Licht ins Dunkel" seit vielen Jahren ein. Die ÖBB unterstützen dieses Anliegen und setzen heute mit der Taufe der neuen ÖBB-Lok "Licht ins Dunkel" den ersten Schritt der diesjährigen Sterneaktion. mehr
Meldung vom 14.11.2011

Weitere Meldungen

 

Neuer Vorstand der ÖBB-Infrastruktur AG

Ab 1.12. tritt der langjährige Eisenbahn-Fachmann Siegfried Stumpf die Nachfolge von Herwig Wiltberger als Vorstand der ÖBB-Infrastruktur an.Mit Ende November 2011 scheidet Herwig Wiltberger aus dem Vorstand der ÖBB Infrastruktur AG aus, er legt sein Mandat aus gesundheitlichen Gründen zurück. Ab 1.12.2011 tritt der bisherige Leiter Konzernproduktion, -technik und Sicherheit in der ÖBB-Holding, Siegfried Stumpf (54), seine Nachfolge an. Seine Bestellung auf drei Jahre erfolgte in der gestrigen Aufsichtsratssitzung der ÖBB-Infrastruktur AG. mehr
Meldung vom 22.09.2011

Weitere Meldungen

 

ÖBB: Plan für die Zukunft der Bahn: Zielnetz 2025+

BMVIT und ÖBB präsentieren Ausbaustrategie für die Entwicklung der Bahninfrastruktur: Leistungsfähige Infrastruktur als Grundlage für mehr Züge, mehr Fahrgäste, mehr Güter und für Taktverkehre. mehr
Meldung vom 19.09.2011

Weitere Meldungen

 

Neue ÖBB-Lok im CATS-Look

Erstmals kommt der legendäre Musical-Klassiker CATS mit eigenem Theaterzelt nach Europa. Im Rahmen der Tournee durch deutschsprachige Metropolen gastiert das Erfolgsmusical vom 29. Jänner bis 25. März 2012 in Wien. Beworben wird CATS ab sofort mit der 10.000 PS starken Taurus-Lokomotive, die nun sechs Monate lang im stylischen Cats-Design durch Österreich rollt. Heute wurde die neue ÖBB-CATS-Lok am Bahnhof Wien Praterstern erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert. Das Design wird nicht nur die Musicalfans begeistern. Neben der dominierenden Farbe schwarz sind darauf auch bekannte CATS-Motive wie z.B. die gelben Katzenaugen zu sehen. mehr
Meldung vom 05.09.2011

Weitere Meldungen

 

ÖBB: Interaktive Online-Streckenkarte liefert Echzeitinformationen zum Bahnbetrieb

Screenshot der Interaktiven Online-Streckenkarte der ÖBB. Die neue ÖBB Streckeninformationskarte auf www.oebb.at: direkte, schnelle und exakte Kundeninformation auf einen Klick. Um die BahnkundInnen bestmöglich über aktuelle Ereignisse zu informieren, bieten die ÖBB auf ihrem Reiseportal oebb.at eine neue Streckeninformationskarte an. mehr
Meldung vom 12.08.2011

Weitere Meldungen

 

aut Klimabilanz des Umweltbundesamtes haben sich die CO2 Werte der ÖBB weiter verbessert.

Die vom Umweltbundesamt für den Transportsektor der ÖBB berechnete Klimabilanz für 2010 bestätigt die Rolle der ÖBB als klimafreundlichster Mobilitätsanbieter Österreichs. "Die gesamten CO2-Emissionen sinken kontinuierlich und die CO2-Vorteile der Bahn gegenüber PKW und LKW steigen", so ÖBB-Vorstandsdirektor Franz Seiser. mehr
Meldung vom 07.07.2011

Weitere Meldungen

 

Mehr S-Bahn für den Großraum Wien - neue Möglichkeiten ab 2012

S-Bahn Logo Die ÖBB leisten mit der Wiener S-Bahn einen essentiellen Beitrag für das öffentliche städtische Verkehrsnetz, im stadtgrenzüberschreitenden Verkehr ist sie das wichtigste öffentliche Verkehrsmittel. Ab Fahrplanwechsel 2012 können mehrere Fahrplanverbesserungen umgesetzt werden. Die infrastrukturellen Voraussetzungen dafür werden derzeit errichtet. mehr
Meldung vom 27.05.2011

Weitere Meldungen

 

ÖBB: Die Zukunft auf Schiene bringen - Breitspurbahn bis Wien möglich

Heute unterzeichneten der Präsident der Russischen Eisenbahnen AG (RZD), Wladimir Jakunin, und der Vorstandsvorsitzende der ÖBB-Holding AG, Christian Kern, in Moskau einen Vertrag, der die gute Zusammenarbeit der ÖBB mit den russischen Staatsbahnen (RZD) noch weiter ausbaut. Das beinhaltet auch das Projekt einer möglichen Verlängerung der Breitspurbahn von Kosice nach Wien, sowie die Kooperation im Bereich von Logistikdienstleistungen. mehr
Meldung vom 19.05.2011

Weitere Meldungen

 

ÖBB Bilanz 2010: RCA-Effekte drücken Ergebnis - Sanierung läuft

Der ÖBB Konzern weist 2010 ein negatives Konzernergebnis in Höhe von 330 Mio EUR aus, allein die Rail Cargo Austria (RCA) trägt mit -353 Mio EUR zu diesem Verlust bei. Das Jahresergebnis ist ein Spiegel der Vergangenheit: Altlasten sind über Jahre entstanden, die 2010 bereinigt wurden. Die Umsetzung des Sanierungsprogramms für den Güterbereich hat oberste Priorität und wird konsequent umgesetzt. Denn ÖBB sanieren heißt zuallererst RCA sanieren. Der Trend im ersten Quartal 2011 zeigt, dass der Sanierungsplan bereits greift. mehr
Meldung vom 29.04.2011

Weitere Meldungen

 

ÖBB: Nächster Sanierungsschritt Rail Cargo Austria AG (RCA) umgesetzt

Nationale Containerverkehre auf der Bahn fahren seit Montag in einem neuen Shuttlesystem. Bereits nach den ersten drei Tagen zeigt die Auslastung der Intermodalzüge von rund 70 Prozent, dass das neue System vom Markt gut angenommen wird. Containerzüge werden im neuen System sternförmig in Wels zusammengeführt, wo die Container im Terminal umgeladen werden und von dort zum Zielterminal rollen. mehr
Meldung vom 07.04.2011

Weitere Meldungen

 

ÖBB: Erstes Gleis im Lainzer Tunnel fertig

Erstes Gleis im Lainzer Tunnel fertig - Montage der Oberleitung © ÖBB/Robert Deopito Die unterirdischen Arbeiten zur eisenbahntechnischen Ausrüstung des zweigleisigen Tunnels gehen zügig voran. Das südliche Gleis ist fertig gestellt und damit erstmals die Verbindung zwischen West-, Süd- und Donauländebahn hergestellt. Somit kann der 12,3 km lange Lainzer Tunnel durchgehend befahren werden. mehr
Meldung vom 06.04.2011

Weitere Meldungen

 

ÖBB: Eurostat Entscheidung bringt Kostenwahrheit bei Infrastrukturinvestitionen

Die ÖBB begrüßen die heute auf EU-Ebene getroffene Entscheidung über die Eingliederung der bisher ausgelagerten Schulden für Infrastrukturinvestitionen in den Staatshaushalt. Die weitreichende Entscheidung, ist ein wichtiger Schritt, Missinterpretationen über die vielzitierten "ÖBB-Schulden" auszuräumen, bei denen es sich um Investitionen in Infrastrukturprojekte handelt, die der Staat bei den ÖBB beauftragt. Einstimmige Regierungsbeschlüsse und mit Mehrheit beschlossene Gesetze sind dafür die Grundlage. Finanzministerium und Infrastrukturministerium sind direkter Auftraggeber der ÖBB, die für die Finanzierung und die Errichtung von Tunnels, Bahnhöfen und neuen Strecken sorgen, der Investor ist aber die Republik Österreich. mehr
Meldung vom 31.03.2011

Weitere Meldungen

 

ÖBB: Mitarbeiterstand um über 1.100 Mitarbeiter reduziert

In der gestrigen Aufsichtsratssitzung der ÖBB-Holding wurde der Zwischenstand des von Vorstandvorsitzenden Kern forcierten Turn-Around Programms diskutiert. Vor allem im Bereich Personal und Pensionen sind Fortschritte gelungen. Auch personelle Entscheidungen wurden getroffen: der neue Holding-Personalchef Mag. Peter Pirkner (42) und auch der neue Holding-Strategiechef Dr. Clemens Först (34) wurden bestellt. Beide verfügen über nationale und internationale Erfahrung in ihren Bereichen. mehr
Meldung vom 16.02.2011

Weitere Meldungen

 

ÖBB: Verlängerung der Breitspurbahn möglich - Ankurbelung des Güterverkehrs, Schaffung von Arbeitsplätzen

Die vorgeschlagene Verlängerung der Breitspurgüterbahn um 450 km in die Region Wien-Bratislava verfügt über das Potential, neue Arbeitsplätze zu schaffen und vier Ländern wirtschaftliche Vorteile zu bescheren – so eine von den Eisenbahn­gesell­schaften in Auftrag gegebene Studie. mehr
Meldung vom 17.12.2010

Weitere Meldungen

 

ÖBB am richtigen Weg: Bericht der Schienencontrol bestätigt ÖBB-Maßnahmen

Weniger Beschwerden hinsichtlich Qualität, dafür mehr Schlichtungsfälle betreffend Schwarzfahrer. Dieser Trend, und die Tatsache, dass lediglich 0,3% aller Beschwerden von der Schlichtungsstelle der Schienencontrol GmbH (SCG) behandelt werden müssen, bestätigt den konsequenten Weg in Richtung mehr Qualität und Kundenorientierung der ÖBB. mehr
Meldung vom 11.10.2010

Weitere Meldungen

 

Rollende Landstraße am Brenner weiter im Aufwind

Die aktuell vorliegende Bilanz der ROLA-Transporte am Brenner zeigt am Ende des 3. Quartals weiter nach oben. Mit rund 185.000 beförderten LKW-Einheiten waren um +17.700 oder +10,6 % mehr LKW auf der umweltfreundlichen Bahn unterwegs als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Insgesamt verkehren auf der Brennerachse täglich 54 ROLA-Züge auf drei verschiedenen Relationen (38 Wörgl – Brennersee, 10 Wörgl – Trient und 6 zwischen Regensburg und Trient). mehr
Meldung vom 05.10.2010

Weitere Meldungen

 

ÖBB-Tauruslok fährt erstmalig München - Innsbruck - Verona

DB-ÖBB EuroCity-Zug beim Zwischenhalt in Brixen (Italien) © Michael Grießmayr Die modernen Waggons der DB-ÖBB Eurocityzüge sind seit Mitte Dezember im liberalisierten Markt auf der Bahnstrecke zwischen München - Innsbruck - Bozen - Verona - Bologna und Mailand unterwegs. Täglich bieten zehn Züge mit einladendem Zugrestaurant, Businessabteilen, Steckdosen in den Waggons und einem Service am Sitzplatz ein bequemes Reiseangebot für Bahnkunden auf der Nord - Süd Achse. mehr
Meldung vom 22.05.2010

Weitere Meldungen

 

RCA schickt innovatives Wagenmaterial auf Schiene

Rail Cargo Austria (RCA) präsentierte heute am Güterterminal Nordwestbahnhof fünf innovative Güterwagen und die erste Taurus-Lokomotive im RCA-Branding. Das innovative Wagenmaterial bildet die Speerspitze einer neuen Generation von Güterwagen, die im Rahmen eines langfristigen Investitionsplanes angeschafft werden. mehr
Meldung vom 07.09.2009

Weitere Meldungen

 

ÖBB-Bilanz 2008 von Wirtschaftskrise stark betroffen

9 Mio. mehr Reisende, 1,5 Mio. Tonnen mehr im Güterverkehr, Gesamterträge auf 5,831 Mrd. EUR gestiegen, eine Infrastrukturoffensive mit Investitionen von mehr als 1,9 Milliarden in den Ausbau der Schiene, das sind die Highlights des Jahres 2008. Ein hoher Rückstellungsbedarf für Finanzgeschäfte der vergangen Jahre in der Höhe von 543 Mio. Euro und eine durch die Wirtschaftskrise notwendige Neubewertung des Anlagevermögens mit Abschreibungen in der Höhe von 376 Mio. Euro belasten die Bilanz 2008. mehr
Meldung vom 29.04.2009

Weitere Meldungen

 

railjet weiter auf der Überholspur

Nach über 100 Tagen Einsatz wird das railjet-Angebot ab heute ausgeweitet. Seit dem 14. Dezember 2008 gibt es täglich eine railjet-Verbindung von Budapest über Wien nach München und retour und eine von Wien nach Budapest und retour. Mit dem 6. April kommen vier weitere Verbindungen dazu. mehr
Meldung vom 08.04.2009

Weitere Meldungen

 

Es wurden 30 von 55 Meldungen gefunden.

nächste 30 Meldungen




Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de