Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





Netinera Deutschland GmbH, früher Arriva Deutschland GmbH

Die Netinera Deutschland GmbH wurde 2003 als Arriva Deutschland GmbH gegründet. Unter dem Dach der Holding sind die PE Arriva AG, die Regentalbahn AG – Die Länderbahn und die Autobus Sippel GmbH.
URL: http://www.netinera.de/

Fehlerhaften Link melden 

NETINERA mit neuer Managementspitze: Jost Knebel ist neuer CEO

NETINERA Deutschland GmbH mit neuer Managementspitze: Jost Knebel ist neuer Vorsitzender der Geschäftsführung. Das Unternehmen, das einem Konsortium unter Führung der italienischen Staatsbahn Ferrovie dello Stato Italiene (FS) gehört, stärkt damit seinen Wachstumskurs auf dem deutschen und europäischen Markt. mehr
Meldung vom 03.07.2012

Weitere Meldungen

 

NETINERA erhält Zuschlag für Dieselnetz Südwest, Los 2

Die Vergabe des Dieselnetzes Südwest in Rheinland-Pfalz ist entschieden: Die RAG, eine 100%ige Tochter der NETINERA Deutschland GmbH, hat den Zuschlag für das Los 2 mit 6,7 Millionen Zugkilometern vom Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd erhalten. Damit wird sie ab 2014 zehn Regional-Express- bzw. Regionalbahnlinien in der Region Nahe/Rheinhessen sowie nach Frankfurt und in das Saarland betreiben. Ab Dezember 2016 kommt eine weitere RE-Linie von Koblenz über Bingen nach Kaiserslautern hinzu. Die Vertragslaufzeit beträgt 22,5 Jahre. mehr
Meldung vom 12.03.2012

Weitere Meldungen

 

NETINERA Deutschland GmbH

Seit 25. Februar 2011 ist unser Unternehmen (vormals Arriva Deutschland GmbH) nun im Besitz eines Konsortiums unter Führung der italienischen Staatsbahn Ferrovie dello Stato („FS“). Wir freuen uns sehr, Sie jetzt offiziell darüber informieren zu können, dass der neue Name ab sofort „NETINERA Deutschland GmbH“ lautet. mehr
Meldung vom 19.04.2011

Weitere Meldungen

 

Arriva-Tochter Vogtlandbahn gewinnt Dreiländerbahn

Erstmals hat ein großer privater Verkehrsdienstleister eine Ausschreibung im tschechischen Schienenpersonennahverkehr (SPNV) gewinnen können. Die Vogtlandbahn-GmbH bekam von den drei zuständigen Aufgabenträgern den Zuschlag für einen auf zehn Jahre festgesetzten Verkehrsvertrag in der Grenzregion von Deutschland, Tschechien und Polen. Ab dem 12. Dezember 2010 wird die Vogtlandbahn-GmbH, eine Konzerngesellschaft der Arriva Deutschland GmbH, den grenzüberschreitenden SPNV auf der Dreiländerbahn zwischen Liberec – Zittau – Varnsdorf – Seifhennersdorf/Rybništì betreiben. mehr
Meldung vom 09.03.2009

Weitere Meldungen

 

VogtlandExpress wird eingestellt

Der Betrieb des VogtlandExpress (VEX) wird zum Betriebsschluss am 16. Februar 2009 eingestellt. „Die zuletzt erheblich gestiegenen Kosten machen einen wirtschaftlichen Weiterbetrieb unmöglich“ so Vogtlandbahn-Geschäftsführer Klaus Jacobs. mehr
Meldung vom 04.02.2009

Weitere Meldungen

 

Verkehrsdienstleister Arriva in der Spur

Einer der größten deutschen Verkehrsdienstleister, die Arriva Deutschland GmbH, zieht ein positives Fazit des Geschäftsjahres 2008. Die Tochtergesellschaft des in zwölf Ländern Europas aktiven britischen Verkehrsunternehmens Arriva plc wird ihren Umsatz für 2008 auf voraussichtlich 440 Millionen Euro ausbauen können – dies entspricht einer Steigerung von 38 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr
Meldung vom 16.12.2008

Weitere Meldungen

 

Einbindung privater Schieneninfrastruktur volkwirtschaftlich unabdingbar

"Als größter Betreiber privater Schieneninfrastruktur begrüßt Arriva die Pläne des niedersächsischen Wirtschaftsministers Walter Hirche zur Einbindung privater Schieneninfrastruktur in den Hafenhinterlandverkehr. Die betreffenden Strecken zwischen Hamburg, Bremen und Hannover sind schließlich ebenso Teil des öffentlichen Verkehrsnetzes wie Strecken im Eigentum des Bundes. Gerade beim volkswirtschaftlich immens wichtigen Thema der Schienenanbindung deutscher Tiefseehäfen ist der Ausbau aller vorhandenen Strecken mit ökonomisch sinnvollem Mitteleinsatz unabdingbar - die Gleichbehandlung privater Streckenbetreiber ist hier im ureigensten öffentlichen Interesse." mehr
Meldung vom 19.11.2008

Weitere Meldungen

 

Es wurden 7 Meldungen gefunden.





Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de