Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service





ITL Polska firmiert zukünftig unter Captrain Polska

Das zur Captrain-Gruppe gehörende Eisenbahngüterverkehrsunternehmen ITL Polska Sp. z o. o. mit Sitz in Wroclaw ändert im Oktober 2014 seinen Namen und wird zukünftig unter der Firmierung Captrain Polska Sp. z o. o. am polnischen Markt präsent sein. Mit diesem Schritt wird der Zugehörigkeit zur Captrain-Gruppe auch namentlich Ausdruck verliehen. mehr
Meldung vom 08.10.2014

Weitere Meldungen

 

DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) präsentiert erstes Fahrzeug im Landesdesign

Gemeinsam mit dem Minister für Verkehr und Infrastruktur des Landes Baden-Württemberg, Winfried Hermann, hat der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn AG für Baden-Württemberg, Eckart Fricke, heute in Reutlingen das erste Fahrzeug von DB Regio im neuen Landesdesign auf die Strecke geschickt. mehr
Meldung vom 26.09.2014

Weitere Meldungen

 

Abellio Deutschland zieht nach Berlin

Die Abellio GmbH verlagert ihren Firmensitz von Essen nach Berlin. "Unser Unternehmen hat sich in den letzten Jahren erfreulicherweise von einem regionalen zu einem deutschlandweit tätigen Unternehmen entwickelt", sagt Stephan Krenz, Vorsitzender der Geschäftsführung von Abellio Deutschland. "Neben unserem Betrieb in Nordrhein-Westfalen bauen wir gerade ein großes Unternehmen in Mitteldeutschland auf." Dies unterstreiche die deutschlandweite Wachstumsstrategie von Abellio. mehr
Meldung vom 18.09.2014

Weitere Meldungen

 

Bayerische Oberlandbahn GmbH prüft alternative Standorte für MERIDIAN-Werkstatt

Die Bayerische Oberlandbahn GmbH hat sich entschieden, die Planungen für den Neubau einer Werkstatt in der Ständlerstraße in München für die Wartung der im Netz Rosenheim eingesetzten Fahrzeuge des MERIDIAN nicht mehr weiter zu verfolgen und die entsprechenden Verträge mit den Stadtwerken München zu kündigen. mehr
Meldung vom 03.02.2014

Weitere Meldungen

 

Oberlandbahn stoppt Werkstattprojekt für Meridian

Bekanntlich betreibt die Bayerische Oberlandbahn (BOB), eine Tochter der Veolia Verkehr GmbH, Berlin, seit dem Fahrplanwechsel im Auftrag der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) unter dem Markennamen Meridian den Regionalverkehr zwischen München und Salzburg bzw. Kufstein sowie auf der Mangfalltalbahn (Holzkirchen – Rosenheim). Hierfür hat sie insgesamt 35 neue Triebzüge beschafft. Bisher hatte Veolia Verkehr geplant, für die laufende Wartung dieser Triebzüge eine neu zu bauende Werkstatt zu nutzen, die in Kooperation mit den SWM auf deren Gelände an der Ständlerstraße in München entstehen sollte. Das Genehmigungsverfahren für diese Werkstatt durch die Regierung von Oberbayern ist weit fortgeschritten.
Überraschend hat nun die Veolia Verkehr GmbH den SWM Ende letzter Woche mitgeteilt, dass sie aus wirtschaftlichen Gründen keine Möglichkeit sehe, das gemeinsame Projekt Eisenbahnwerkstatt Ständlerstraße weiterzuführen. mehr
Meldung vom 03.02.2014

Weitere Meldungen

 

Raaberbahn will fünf Regionalzüge bei Siemens bestellen

Raaberbahn will fünf Regionalzüge bei Siemens bestellen © Siemens AG Der österreichische Betriebsteil der Privatbahn Raab-Oedenburg-Ebenfurter Eisenbahn AG (Kurzform: Raaberbahn AG; Ungarisch: GYSEV Zrt.) bestellt – vorbehaltlich einer erfolgreichen Finanzierungsausschreibung – bei Siemens fünf Regionaltriebzüge vom Typ Desiro ML. Die Raaberbahn ist die einzige grenzüberschreitend tätige Privatbahn Österreichs und operiert vorwiegend in West-Ungarn und im Osten Österreichs, dem Burgenland und Großraum Wien. Die dreiteiligen elektrischen Regionaltriebwagen sollen in Zweisystemausführung (AC 15kV / AC 25kV) gebaut und ab Mitte 2016 ausgeliefert werden. mehr
Meldung vom 31.01.2014

Weitere Meldungen

 

Kombiverkehr will Wachstumskurs 2014 fortsetzen

Kombiverkehr will Wachstumskurs 2014 fortsetzen © Kombiverkehr 2013 hat die Frankfurter Kombiverkehr KG exakt 10.459 Lkw-Ferntransporte mehr als im Vorjahr von der Straße auf die Schiene verlagert. Mit insgesamt 937.671 Sendungen wurde ein Plus von 1,1 Prozent gegenüber 2012 erzielt. „Wir sind nach einem vor allem konjunkturbedingten Rückgang wieder auf Wachstumskurs und den wollen wir auch in diesem Jahr fortsetzen," sagt Geschäftsführer Robert Breuhahn. mehr
Meldung vom 31.01.2014

Weitere Meldungen

 

Kombiverkehr baut Verbindungen in die Türkei und nach Griechenland weiter aus

Nach dem erfolgreichen Anlauf der ersten Asien-Verbindung der Frankfurter Kombiverkehr KG im Oktober letzten Jahres startet der Anbieter mit dem größten europäischen Netz für intermodale Transporte in Europa am 4. Februar eine weitere Bahn-Fähre-Kombination zwischen Deutschland, Griechenland und der Türkei. Dreimal wöchentlich wird ein Direktzug in jeder Richtung zwischen dem Kombiterminal München-Riem und Triest Sattelauflieger, Container und Wechselbehälter transportieren. mehr
Meldung vom 27.01.2014

Weitere Meldungen

 

Neue MERIDIAN-Expresslinien verbessern Nahverkehrsangebot deutlich

Ab Montag, den 3. Februar 2014 wird die Bayerische Oberlandbahn GmbH den Verkehr mit weiteren modernen Zügen im Netz des MERIDIAN ausweiten und das von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) bestellte Konzept der MERIDIAN Expresslinien umsetzen. Ab diesem Zeitpunkt gelten daher neue Fahrpläne für den Regionalverkehr auf den Strecken von München Hbf über Rosenheim nach Salzburg und Kufstein. mehr
Meldung vom 24.01.2014

Weitere Meldungen

 

AKN übernimmt Gleistrasse von der SEEHAFEN KIEL

Mit Beginn des Jahres 2014 hat die Kaltenkirchener AKN Eisenbahn AG (AKN) im Rahmen eines langjährigen Vertrages einen Teil der Eisenbahninfrastruktur der SEEHAFEN KIEL GmbH & Co. KG (Seehafen) übernommen: Ab sofort ist die AKN für die Instandhaltung der Gleisanlagen und Haltepunkte sowie die Abwicklung des Betriebes auf der so genannten Schwentinebahn auf dem Abschnitt Kiel-Gaarden bis Kiel-Oppendorf verantwortlich. mehr
Meldung vom 23.01.2014

Weitere Meldungen

 

Rüdiger Grube: Dank der Bahnreform hat der Schienenverkehr in Deutschland einen neuen Aufschwung erlebt

Zum 1. Januar 1994 trat die Bahnreform in Kraft, mit der aus der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn die Deutsche Bahn AG entstand. Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der DB AG, würdigt die Bedeutung und die Erfolge dieser Reform:
„Die Bahnreform 1994 war nicht nur die Geburtsstunde der Deutschen Bahn AG; sie war auch eines der größten und erfolgreichsten Reformprojekte im wiedervereinigten Deutschland. In einem breiten parlamentarischen Konsens sind damals das Grundgesetz geändert, sieben neue Gesetze erlassen sowie 130 Gesetze geändert worden." mehr
Meldung vom 30.12.2013



 

2013 fließen knapp 100 Millionen Euro in die Lärmsanierung von Schienenwegen

Die Deutsche Bahn hat 2013 bei der Minderung des Schienenverkehrslärms erneut deutliche Fortschritte gemacht. Weitere knapp 100 Millionen Euro flossen in den vergangenen Monaten allein in die klassische Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen. Dabei wurden etwa 62 Kilometer Lärmschutzwände fertiggestellt. Hinzu kam die Ausstattung von 2.500 Wohnungen mit Schallschutzfenstern und -dämmlüftern. mehr
Meldung vom 27.12.2013

Weitere Meldungen

 

EBA: Freie Fahrt für den „Flirt“

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat neue Nahverkehrszüge der Firma Stadler zugelassen. Die sechsteiligen „Flirt 3“-Züge sollen von der Bayerischen Oberlandbahn GmbH betrieben werden und sind für das E-Netz Rosenheim vorgesehen. Dazu zählen die Strecken von München über Rosenheim nach Salzburg und Kufstein sowie von München über Holzkirchen nach Rosenheim. mehr
Meldung vom 13.12.2013

Weitere Meldungen

 

EBA: Erste Zulassung von Dieselloks nach MoU-Verfahren

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat die Serienzulassung für Traxx-Lokomotiven der Baureihe 245 der Firma Bombardier erteilt. mehr
Meldung vom 13.12.2013

Weitere Meldungen

 

Neue Züge für den „Müngstener“

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat die Inbetriebnahme neuer Nahverkehrszüge der Firma Alstom genehmigt. Die Zweiteiler Coradia Lint 41 können aus Sicht der Zulassungs- und Aufsichtsbehörde ab sofort zum Einsatz kommen. Die Fahrzeuge, die eine Serienzulassung erhalten haben, sollen auf der S7 zwischen Wuppertal und Solingen verkehren und von der Abellio Rail NRW GmbH betrieben werden. mehr
Meldung vom 13.12.2013

Weitere Meldungen

 

DB modernisiert bestehendes Schienennetz 2014 mit rund 4,6 Milliarden Euro

Die Deutsche Bahn setzt 2014 die umfassende Modernisierung ihres Bestandsnetzes fort. Rund 4,6 Milliarden Euro werden im kommenden Jahr in die Sanierung und Erneuerung vorhandener Strecken, Anlagen und Technik fließen. „Die Modernisierung unseres fast 34.000 Kilometer langen Streckennetzes ist die entscheidende Voraussetzung für mehr Verkehr auf der Schiene“, erläutert Dr. Volker Kefer, DB-Vorstand für Infrastruktur und Dienstleistungen. mehr
Meldung vom 12.12.2013

Weitere Meldungen

 

Bayerische Oberlandbahn stellt Fahrplan- und Vertriebskonzept für das MERIDIAN-Netz vor

Die Bayerische Oberlandbahn GmbH hat heute in München ihr Konzept zur Übernahme des Regionalverkehrs im Netz Rosenheim zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2013 unter der Marke MERIDIAN vorgestellt. Dazu zählen die Strecken von München über Rosenheim nach Salzburg und Kufstein sowie von München über Holzkirchen nach Rosenheim. Sicher ist, dass ab Fahrplanwechsel mindestens das vom Freistaat heute bestellte Angebot an Zugfahrten, an Kapazitäten und an Anschlussbeziehungen gewährleistet ist. Hierzu hat die Bayerische Oberlandbahn ein umfangreiches Übergangskonzept ausgearbeitet. mehr
Meldung vom 06.12.2013

Weitere Meldungen

 

Deutsche Bahn startet Modernisierung ihrer ICE-T-Züge

Die Deutsche Bahn (DB) hat heute die ersten modernisierten ICE-T-Züge im Werk Nürnberg vorgestellt. Für die Überarbeitung der 31 siebenteiligen ICE T der 1. Bauserie sowie der elf fünfteiligen ICE T investiert die DB bis Ende 2015 rund 30 Millionen Euro. Die Arbeiten werden im Werk Nürnberg der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH ausgeführt. Die Ingenieurleistungen erfolgen durch die DB Systemtechnik GmbH. mehr
Meldung vom 06.12.2013

Weitere Meldungen

 

BLS prüft eine neue Werkstätte

Der Verwaltungsrat der BLS hat heute grünes Licht gegeben für eine effiziente Neuausrichtung der Fahrzeug-Instandhaltung. Die BLS startet nun mit der Evaluation eines neuen Standorts für eine Werkstätte, welche verkehrstechnisch günstig zum Bahnhof Bern gelegen ist. Ziel ist eine Inbetriebnahme zwischen 2020 und 2025. Von den übrigen Standorten soll Spiez erhalten bleiben, Oberburg und Bönigen würden geschlossen. Die definitiven Entscheide sind für 2016 vorgesehen. mehr
Meldung vom 03.12.2013

Weitere Meldungen

 

Deutsche Bahn, Abellio Rail NRW und WestfalenBahn unterzeichnen Verträge über Fahrzeuginstandhaltung

Die DB Fahrzeuginstandhaltung hat mit Abellio Rail NRW und der WestfalenBahn Verträge zur Hauptuntersuchung von insgesamt 36 FLIRT-Fahrzeugen abgeschlossen. Die Verträge wurden heute in Krefeld durch Uwe Fresenborg, Geschäftsführer der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH sowie Rainer Blüm, Geschäftsführer der WestfalenBahn GmbH und Roland R. F. Lünser, Geschäftsführer der Abellio Rail NRW GmbH, unterzeichnet. mehr
Meldung vom 28.11.2013

Weitere Meldungen

 

DB investiert 120 Mio. Euro in neue Dieseltriebzüge für den Regionalverkehr

Die Deutsche Bahn hat heute 36 Dieseltriebzüge beim polnischen Hersteller PESA (Pojazdy Szynowe PESA Bydgoszcz Spolka Akcyjna) für den Regionalverkehr im Sauerlandnetz bestellt. „Auch mit dieser Investitionsmaßnahme setzen wir die Modernisierung unserer Fahrzeugflotte konsequent fort. Wir machen das Unternehmen stark für eine nachhaltige Zukunft und stärken zugleich unsere Position im Wettbewerb“, sagte Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG. mehr
Meldung vom 22.11.2013

Weitere Meldungen

 

DB stellt noch mehr Mitarbeiter ein und setzt Einstellungsoffensive fort

Nach der Überprüfung der Personalplanung 2014 erhöht die Deutsche Bahn die Zahl ihrer Neueinstellungen weiter und verstärkt den Abbau von Mehrarbeit. So werden 2014 im DB-Konzern bis zu 1.250 Mitarbeiter zusätzlich beschäftigt und weitere rund 450 Mitarbeiter eingesetzt, um Mehrarbeit und Urlaubsrückstände kontinuierlich zu reduzieren. Vertreter von DB, Konzernbetriebsrat (KBR) und Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) vereinbarten in Berlin ein Paket aus Einstellungen und verschiedenen Maßnahmen zum Abbau von Überstunden und Urlaubsrückständen. Des Weiteren wird das Ansparen von Überzeit auf Langzeitkonten stärker gefördert. mehr
Meldung vom 05.11.2013

Weitere Meldungen

 

DB präsentiert sich im Fotonetzwerk Instagram

Früher haben die Menschen ihre schönsten Bilder gerne an Diaabenden oder in dicken Fotoalben ihren Freunden gezeigt. Heute teilen Bildbegeisterte ihre besten Motive ganz einfach übers Internet. Besonders beliebt ist hierbei das soziale Bildernetzwerk Instagram. Nutzer können dort ganz einfach über ihr Smartphone Fotos hochladen, nach Belieben mit Effekten verfeinern und sie dann mit anderen Usern teilen. Auch die Deutsche Bahn zeigt jetzt auf Instagram ihre Vielseitigkeit. mehr
Meldung vom 05.11.2013

Weitere Meldungen

 

InterConnex ist Deutschlands Service-Champion im Schienenverkehr

Der InterConnex ist „Champion“ im Schienenverkehr in Deutschlands größtem Service-Ranking. Im Auftrag der WELT wurden aktuell 1.519 Unternehmen in 182 Branchen auf ihre Kundenfreundlichkeit gecheckt. Mit 65,5 Prozent erreicht der älteste private Fernzug bundesweit zwischen Leipzig und Rostock/Warnemünde den besten Servicewert im Schienenverkehr. Und liegt damit im Durchschnitt weit über Deutschlands Eisdielen (53,4 %), Lebensmittel-Discountern (44,1 %) oder Discount-Möbelhändlern (50,9 %). mehr
Meldung vom 31.10.2013

Weitere Meldungen

 

DB Schenker in der Wüste

Riesige Baumaschinen bewegen sich in flimmernder Hitze. Kilometer für Kilometer verlegen sie nagelneue Gleise im Wüstensand. Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) bauen ein Schienennetz am Golf von Oman. 1.200 Kilometer soll es umfassen, bis zum Jahr 2022 fertiggestellt sein – und auch Anschluss bieten an die Nachbarländer Saudi Arabien im Westen, den größten Staat auf der arabischen Halbinsel, und an den Oman im Süden. mehr
Meldung vom 21.10.2013

Weitere Meldungen

 

DB RegioNetz Verkehrs GmbH soll Zuschlag für Regionalverkehr im Kahlgrund erhalten

Der Regionalverkehr im Kahlgrund soll ab Dezember 2015 von der DB RegioNetz Verkehrs GmbH betrieben werden. Dies gab die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), die den Regionalverkehr in Bayern plant, finanziert und kontrolliert, heute bekannt. Die BEG hatte die Leistung gemeinsam mit der Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH ausgeschrieben. mehr
Meldung vom 18.10.2013

Weitere Meldungen

 

Ab sofort 30 Minuten kostenloser WLAN-Zugang an mehr als 100 Bahnhöfen

Die Deutsche Bahn AG und die Deutsche Telekom AG bauen den drahtlosen Internetzugang an Bahnhöfen weiter aus. Inzwischen sind bundesweit mehr als 100 Bahnhöfe mit WLAN ausgerüstet. Ab sofort sind dort die ersten 30 Minuten für alle Reisenden und Besucher kostenlos. mehr
Meldung vom 24.09.2013

Weitere Meldungen

 

BEG und DB Regio unterzeichnen dritten bayernweiten Verkehrsdurchführungsvertrag

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), die den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern plant, finanziert und kontrolliert, und DB Regio Bayern haben gestern den dritten bayernweiten Verkehrsdurchführungsvertrag (VDV) unterzeichnet. Im Auftrag des Freistaats wird DB Regio im ersten Jahr 29,3 Millionen Zugkilometer fahren – etwa ein Viertel der heutigen Leistungen im bayerischen Nahverkehr. Ein Drittel davon sind elektrische Leistungen, zwei Drittel dieselbetriebene Leistungen, davon wiederum etwa die Hälfte Neigetechnikverkehre. mehr
Meldung vom 03.09.2013

Weitere Meldungen

 

DB und Bombardier unterzeichnen Vertrag über Fahrzeuge

Die Deutsche Bahn AG hat an Bombardier Transportation einen Auftrag über die Lieferung von 18 elektrischen Doppelstock-Triebzügen für den Regionalverkehr vergeben. Das Investitionsvolumen beträgt rund 216 Millionen Euro. Die neuen Züge sollen ab Dezember 2016 auf den Strecken Augsburg – Treuchtlingen – Nürnberg und Treuchtlingen – Ingolstadt – München zum Einsatz kommen. mehr
Meldung vom 29.08.2013

Weitere Meldungen

 

Captrain Deutschland zukünftig mit eigenen Gesellschaften in Dänemark und Schweden

Mit Wirkung zum 15. August 2013 hat die Captrain Deutschland GmbH (CT-D) das schwedische Unternehmen Railcare Tåg AB sowie die regionalen Schienengüterverkehrsaktivitäten der Railcare Danmark A/S von der in Schweden ansässigen Railcare Group AB erworben. mehr
Meldung vom 27.08.2013

Weitere Meldungen

 

Es wurden 30 von 1211 Meldungen gefunden.

nächste 30 Meldungen




Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de