Werbung
modellbahn-portal
eisenbahn-webkatalog
eisenbahn-termine
 


Login








Registrieren
Passwort vergessen?


Werbung

Themen

Service




Hier finden Sie das Fernsehprogramm von Fernsehsendungen die sich mit den Themen Eisenbahn und/oder Modelleisenbahn beschäftigen.
Für Informationen über die einzelnen TV-Sender klicken Sie bitte auf das jeweilige Logo. Sie kommen dann zu der Internetseite des Senders.

Wollen Sie auf Ihrer Homepage immer die aktuellen Fernsehsendungen rund um das Thema Eisenbahn haben? Dann klicken Sie hier.



 

Eisenbahnsendungen am Samstag, den 02.07.2016

TNT Serie 10:50 bis 11:35 Uhr - Hell on Wheels

Westernserie.
Nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges 1865 begann die Reconstruction in den USA. Der ehemalige Sklavenhalter und konföderierte Soldat Cullen Bohannon macht sich nach dem Ende des Krieges auf die Suche nach den Mördern seiner Frau, Soldaten der Nordstaaten. Seine Suche nach Rache führt ihn westwärts nach Nebraska in die gesetzeslose Stadt Hell on Wheels, welche sich mit dem Bau der ersten transkontinentalen Eisenbahn immer weiterbewegt. Die Zeltstadt bewegt sich mit der Eisenbahn Richtung Westen. Dabei kommt es zu Konflikten innerhalb der Arbeiterschaft.


SWR  16:00 bis 16:30 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Zeitreise durchs Land der Windmühlen

Folge 715.
Eine riesige Menge an Eisenbahnfreunden gibt es in Holland. Dabei ist auffallend, dass viele Maschinen der ehemaligen Deutschen Bundesbahn dort nicht nur ein neues Zuhause gefunden haben, sondern auch wieder unter Dampf stehen. Auf der Veluwsche Stoomtrein Maatschappij, in der Nähe von Apeldoorn, ist jedes Jahr Anfang September ein ganzes Wochenende Volldampf angesagt. "Zurück nach Damals" heißt es und bis zu 15 Dampflokomotiven sind dann im Einsatz.


SWR  16:30 bis 17:00 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Die Bahn auf dem Damm - das RTM Museum in Südholland

Folge 689.
Angefangen hat die RTM, die Rotterdamsche Tramweg Maatschappij, 1878 als Pferdestraßenbahn in Rotterdam. 20 Jahre später wurde unter dem gleichen Namen eine dampfbetriebene Überlandlinie gegründet, die ihr Schmalspurnetz nach und nach über das Festland und die Inseln südlich von Rotterdam ausbreitete. RTM-eigene Fähren brachten die Bahnpassagiere von Insel zu Insel. 1953 brach über die Küste der Provinzen Südholland und Zeeland eine gewaltige Sturmflut herein, die auch die Bahn vielerorts zerstörte.


 

Eisenbahnsendungen am Sonntag, den 03.07.2016

TNT Serie 3:05 bis 3:45 Uhr - Hell on Wheels

Westernserie.
Nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges 1865 begann die Reconstruction in den USA. Der ehemalige Sklavenhalter und konföderierte Soldat Cullen Bohannon macht sich nach dem Ende des Krieges auf die Suche nach den Mördern seiner Frau, Soldaten der Nordstaaten. Seine Suche nach Rache führt ihn westwärts nach Nebraska in die gesetzeslose Stadt Hell on Wheels, welche sich mit dem Bau der ersten transkontinentalen Eisenbahn immer weiterbewegt. Die Zeltstadt bewegt sich mit der Eisenbahn Richtung Westen. Dabei kommt es zu Konflikten innerhalb der Arbeiterschaft.


 

Eisenbahnsendungen am Montag, den 04.07.2016

SWR  8:20 bis 8:50 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Zeitreise durchs Land der Windmühlen

Folge 715.
Eine riesige Menge an Eisenbahnfreunden gibt es in Holland. Dabei ist auffallend, dass viele Maschinen der ehemaligen Deutschen Bundesbahn dort nicht nur ein neues Zuhause gefunden haben, sondern auch wieder unter Dampf stehen. Auf der Veluwsche Stoomtrein Maatschappij, in der Nähe von Apeldoorn, ist jedes Jahr Anfang September ein ganzes Wochenende Volldampf angesagt. "Zurück nach Damals" heißt es und bis zu 15 Dampflokomotiven sind dann im Einsatz.


NDR  13:30 bis 14:00 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


Spiegel TV Geschichte 18:45 bis 19:45 Uhr - Inter-Rail anno 1913

Der britische Journalist und Ex-Minister Michael Portillo reist mit der Eisenbahn quer durch das Herz Europas. Mit seinem "Bradshaws Continental Railway Guide", einem Reisefüfchrer aus dem Jahr 1913, erkundet er eine Ära des Optimismus und des Aufbruchs, eine Blütezeit der Technik, Wissenschaft und Kunst, die Belle Epoque. Er will dieses verlorengegangene Europa wiederentdecken, das 1913 noch nicht ahnen konnte, dass der Krieg in Kürze alles Altgewohnte hinweg fegen würde.



Werbung

 

Eisenbahnsendungen am Dienstag, den 05.07.2016

SWR  8:20 bis 8:50 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


Spiegel TV Geschichte 11:45 bis 12:45 Uhr - Inter-Rail anno 1913

Der britische Journalist und Ex-Minister Michael Portillo reist mit der Eisenbahn quer durch das Herz Europas. Mit seinem "Bradshaws Continental Railway Guide", einem Reisefüfchrer aus dem Jahr 1913, erkundet er eine Ära des Optimismus und des Aufbruchs, eine Blütezeit der Technik, Wissenschaft und Kunst, die Belle Epoque. Er will dieses verlorengegangene Europa wiederentdecken, das 1913 noch nicht ahnen konnte, dass der Krieg in Kürze alles Altgewohnte hinweg fegen würde.


3sat  13:15 bis 14:00 Uhr - Mit dem Zug durch... Wales

Dokumentation.
Nirgendwo in Europa sind auf so engem Raum so viele Naturschönheiten und gleichzeitig so viele historische Eisenbahnlinien vereint wie in Wales an der Westküste Großbritanniens. Schauplatz der Dokumentation ist der Norden des Landes, der fast zur Hälfte als Nationalpark ausgewiesen ist. In der Gebirgswelt des Snowdonia-Nationalparks fährt seit über 100 Jahren die Touristenbahn Snowdon Mountain Railway. Mit Dampfloks, die noch aus ihren Anfangsjahren stammen, kämpft sie sich per Zahnradantrieb den Mount Snowdon, Wales höchsten Berg, hinauf.


3sat  14:00 bis 14:30 Uhr - Eisenbahn-Romantik: 200 Jahre Dampfeisenbahn in Leeds

Folge 772.
Die Middleton Railway ist die älteste kontinuierlich betriebene Eisenbahn der Welt. Schon 1758 wurde sie im Süden der Industriestadt Leeds in Mittelengland eröffnet zum Abtransport von Kohle aus den umliegenden Tagebauten – betrieben damals noch als Pferdebahn. Am 24. Juni 2012 jährt sich auf der Middleton Railway ein bedeutendes Ereignis: Exakt vor 200 Jahren nahm auf dieser Linie die erste wirtschaftlich erfolgreiche Dampflokomotive Englands ihre Arbeit auf.


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


3sat  14:30 bis 15:00 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Die letzten Dampfrösser von Burma

Folge 706.
Zwischen Thailand, Indien und China liegt Burma, fast doppelt so groß wie Deutschland. Leider entschied die Bahnverwaltung im Sommer 2008 alle Dampflokomotiven still zu legen, daher sind die Aufnahmen des Filmes nicht wiederholbar. Als die Engländer 1886 Burma in ihr Empire eingliederten, fanden sie im Nordosten des Landes ein Silberbergwerk, das bis heute in Betrieb ist. Der Film zeigt Einsätze der letzten, dort ehemals zahlreichen Dampflokomotiven sowie das Leben der Mönche in den zahlreichen Tempeln und Pagoden und die tiefe Religiosität der Birmanen.


3sat  15:00 bis 15:30 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Durch die Schluchten des Zentralmassivs

Folge 690.
Sie ist die kürzeste Eisenbahnverbindung zwischen Paris und dem Mittelmeer, die Cevennenbahn, dreihundert Kilometer lang und eine der interessantesten Gebirgsstrecken Frankreichs. "Dieses Land ist so schön, dass die Fremden selbst den Namen ihrer Heimat vergessen" schrieb Apollinaris Sidonius, Bischof von Auvergne, vor 1.500 Jahren. Und das ist noch heute so. Die "Ligne des Cévennes" ist Teil der kürzesten Eisenbahnverbindung zwischen Paris und dem Mittelmeer. Der eisenbahntechnisch anspruchsvollste Abschnitt befindet sich zwischen Langeac und Langogne, eine reine Bergstrecke mit 51 Tunnel und 16 Viadukten.


SWR  15:15 bis 16:00 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Südkorea - unterwegs im Land der Morgenstille

Folge 833.
"Die Züge stehen für die Träume, die Hoffnungen und die Zukunft der beiden koreanischen Staaten." Ein Zitat des südkoreanischen Wiedervereinigungsminister Lee Jae Joung im Dezember 2010 am Bahnhof von Munsan. Besser könnte man die Wichtigkeit der Eisenbahn in Korea nicht beschreiben. Die Verbindung ist ein Meilenstein zwischen den beiden asiatischen Staaten, die sich offiziell noch immer im Kriegszustand befinden. Diktatur auf der einen – demokratisch gelebte Freiheit auf der anderen Seite – die Schienen bilden die Lebensader zwischen beiden.
Auch wenn eine Reise ohne Ausnahmegenehmigung auf den südlichen Teil der Halbinsel beschränkt bleibt - Nordkorea bleibt ein abgeriegelter Bereich. Mit dem Zug durch Südkorea ist eine Eisenbahnreise durch ein Land der asiatischen Schönheit, ein Ausflug in die spannende, tausende Jahre alte Kultur und die schwierige Geschichte eines geteilten Staates, die Erfolgsstory einer jungen, aufstrebenden Demokratie und ein Blick in die Herzen der gastfreundlichen Menschen vor Ort.


3sat  15:30 bis 16:00 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


3sat  16:00 bis 16:30 Uhr - Eisenbahn-Romantik: El Transcantábrico - im Luxuszug durch Spaniens Norden

Folge 716.
Der Norden Spaniens ist grün, hohe Gebirge und schroffe Küste liegen nah beieinander – hier ist Spanien so ganz anders als man sonst dieses Land kennt. Eine äußerst angenehme Weise, diesen Landesteil zu erkunden, bietet El Transcantábrico, ein Highlight im Zugangebot der staatlichen Schmalspur-Gesellschaft Feve. Die Reise in Spaniens erstem touristischen Luxuszug führt durch die nordspanischen Regionen Kastilien-León, Baskenland, Kantabrien, Galizien und Asturien entlang der Küste des Golfs von Biscaya. Sie dauert acht Tage. Ein den Zug begleitender Luxusbus übernimmt die Zubringerdienste zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten. El Transcantábrico nimmt die Tradition der Kreuzfahrtschiffe auf, allerdings auf Schienen.


3sat  16:30 bis 17:00 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Schmalspurvergnügen im Baskenland

Folge 771.
Das Baskenland im Norden Spaniens ist eine der vielfältigsten Regionen Europas. Meer und Berge liegen hier nah beieinander. Die baskische Eisenbahn fährt schmalspurig. Als ihre Strecken Ende des 19. Jahrhunderts gebaut wurden, war die Ein-Meter-Spurweite günstigste Lösung in dem landschaftlich schwierigen Gelände entlang der Atlantikküste und in den vielen Tälern. Im Tal des Flüßchen Urola liegt Azpeitia, einstiger Betriebsmittelpunkt einer der ersten elektrischen Bahnen in Spanien, der Linie Zumaia-Zumárraga.


3sat  17:00 bis 17:30 Uhr - Eisenbahn-Romantik: U Trinighellu - Eine Schmalspurreise auf Korsika

Folge 763.
"Kalliste" haben die Griechen sie einst genannt, "die Schöne": ohne Zweifel ist Korsika bis heute eine der attraktivstes Inseln im Mittelmeer. Vor über 120 Jahren wurde quer über die Insel eine Schmalspurbahn mit spektakulärer Streckenführung gebaut: "U trinighellu", "der Zitternde" nennt der korsische Volksmund den Zug dank seiner holprigen Gleise.
Um die zerklüftete Bergwelt befahrbar zu machen, mussten unzählige Tunnel durch den Fels gebohrt und Viadukte über Täler und Schluchten angelegt werden. Selbst der große Ingenieur Gustave Eiffel hatte es sich damals nicht nehmen lassen, sich mit einem Entwurf für die 140m lange und 80m hohe Ponte Vecchio daran zu beteiligen.


3sat  17:30 bis 18:00 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Im Trenino Verde durch Sardinien

Folge 742.
"Wer über das Meer kommt, will uns bestehlen", so lautet ein altes sardisches Sprichwort. Heute kommen vor allem Touristen über das Meer und bringen ihr Geld mit. Einige erkunden die Mittelmeerinsel mit der Bahn. Hierfür eignen sich hauptsächlich die landschaftlich besonders reizvollen Schmalspurstrecken auf denen der Trenino verde, der kleine grüne Zug, entlang zuckelt. Unsere Reise beginnt in Pálau im Nordosten Sardiniens. Wir fahren mit dem Zug in die Barbagia, jener wilden, unzugänglichen Gegend, wo einst maskierte Banditen zu Hause waren und Reisende überfielen.


3sat  18:00 bis 18:30 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Mit Volldampf in die Toskana

Folge 686.
Auf unserer Sonderzugreise in der Toskana erleben wir ein im ICE-Zeitalter inzwischen rar gewordenes Dampflokabenteuer. Der absolute Höhepunkt dieser Fahrt ist die weltweit nur noch einmalige Franco-Crosti-Dampflok Nr. 741, aber auch die drei E-Lok-Oldtimer sind für Eisenbahnfreunde etwas ganz besonderes. Mit der Dreizylinder-Schnellzugdampflok 01 1066 der Ulmer Eisenbahnfreunde an der Spitze fährt der Sonderzug von Stuttgart über die Geislinger Steige und München nach Innsbruck. Über die Brenner-Nordrampe geht es mit Schubunterstützung des Österreichischen Krokodil, der Baureihe 1020. Eine historische E-Lok der Italienischen Staatsbahn bringt den Sonderzug nach Trient. Mit zwei Dampfloks der Reihe 740 (740 038 und 740.293) geht es auf der nicht elektrifizierten Strecke durch die herrliche Landschaft des Val Sugana nach Bassano del Grappa in den südlichen Dolomiten. Für die Fotografen und Filmer verkehren an mehreren Tagen Fotobusse. 740.293 zieht den Zug von Verona über eine 98 km lange Nebenbahn durch die Po-Ebene nach Modena. Ein E-Lok-Oldtimer der Baureihe 428 bringt den Zug über die sogenannte "Direttissima" nach Bologna und weiter nach Empoli. Von dort ziehen die Dampfloks 640.003 und 640.148 den Zug in die schönste Stadt der Toskana, nach Siena.


Spiegel TV Geschichte 18:45 bis 19:45 Uhr - Inter-Rail anno 1913

Der britische Journalist und Ex-Minister Michael Portillo reist mit der Eisenbahn quer durch das Herz Europas. Mit seinem "Bradshaws Continental Railway Guide", einem Reisefüfchrer aus dem Jahr 1913, erkundet er eine Ära des Optimismus und des Aufbruchs, eine Blütezeit der Technik, Wissenschaft und Kunst, die Belle Epoque. Er will dieses verlorengegangene Europa wiederentdecken, das 1913 noch nicht ahnen konnte, dass der Krieg in Kürze alles Altgewohnte hinweg fegen würde.


 

Eisenbahnsendungen am Mittwoch, den 06.07.2016

SWR  8:20 bis 8:50 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


Spiegel TV Geschichte 11:45 bis 12:45 Uhr - Inter-Rail anno 1913

Der britische Journalist und Ex-Minister Michael Portillo reist mit der Eisenbahn quer durch das Herz Europas. Mit seinem "Bradshaws Continental Railway Guide", einem Reisefüfchrer aus dem Jahr 1913, erkundet er eine Ära des Optimismus und des Aufbruchs, eine Blütezeit der Technik, Wissenschaft und Kunst, die Belle Epoque. Er will dieses verlorengegangene Europa wiederentdecken, das 1913 noch nicht ahnen konnte, dass der Krieg in Kürze alles Altgewohnte hinweg fegen würde.


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


Spiegel TV Geschichte 18:45 bis 19:45 Uhr - Inter-Rail anno 1913

Der britische Journalist und Ex-Minister Michael Portillo reist mit der Eisenbahn quer durch das Herz Europas. Mit seinem "Bradshaws Continental Railway Guide", einem Reisefüfchrer aus dem Jahr 1913, erkundet er eine Ära des Optimismus und des Aufbruchs, eine Blütezeit der Technik, Wissenschaft und Kunst, die Belle Epoque. Er will dieses verlorengegangene Europa wiederentdecken, das 1913 noch nicht ahnen konnte, dass der Krieg in Kürze alles Altgewohnte hinweg fegen würde.


 

Eisenbahnsendungen am Donnerstag, den 07.07.2016

Spiegel TV Geschichte 0:40 bis 1:45 Uhr - Inter-Rail anno 1913

Der britische Journalist und Ex-Minister Michael Portillo reist mit der Eisenbahn quer durch das Herz Europas. Mit seinem "Bradshaws Continental Railway Guide", einem Reisefüfchrer aus dem Jahr 1913, erkundet er eine Ära des Optimismus und des Aufbruchs, eine Blütezeit der Technik, Wissenschaft und Kunst, die Belle Epoque. Er will dieses verlorengegangene Europa wiederentdecken, das 1913 noch nicht ahnen konnte, dass der Krieg in Kürze alles Altgewohnte hinweg fegen würde.


SWR  8:20 bis 8:50 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


Spiegel TV Geschichte 12:00 bis 13:00 Uhr - Inter-Rail anno 1913

Der britische Journalist und Ex-Minister Michael Portillo reist mit der Eisenbahn quer durch das Herz Europas. Mit seinem "Bradshaws Continental Railway Guide", einem Reisefüfchrer aus dem Jahr 1913, erkundet er eine Ära des Optimismus und des Aufbruchs, eine Blütezeit der Technik, Wissenschaft und Kunst, die Belle Epoque. Er will dieses verlorengegangene Europa wiederentdecken, das 1913 noch nicht ahnen konnte, dass der Krieg in Kürze alles Altgewohnte hinweg fegen würde.


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Die Ruhr und ihr Pott

Folge 727.
Eisenbahn-Romantik fährt einmal quer durch den Pott, entlang der Ruhr, von der Quelle bis zur Mündung. Flüsse und Eisenbahnlinien haben oft den gleichen Verlauf, im Falle der Ruhr wurde der Fluss zum Namensgeber für Europas größtes Industriegebiet ...
Von Winterberg im Sauerland, dem Wintersportgebiet der Pottbewohner, wo die Ruhr als kleines Bächlein entspringt, bis nach Duisburg – Ruhrort, wo die Ruhr in den Rhein mündet und Deutschlands größter Binnenhafen liegt.


Spiegel TV Geschichte 18:45 bis 19:45 Uhr - Inter-Rail anno 1913

Der britische Journalist und Ex-Minister Michael Portillo reist mit der Eisenbahn quer durch das Herz Europas. Mit seinem "Bradshaws Continental Railway Guide", einem Reisefüfchrer aus dem Jahr 1913, erkundet er eine Ära des Optimismus und des Aufbruchs, eine Blütezeit der Technik, Wissenschaft und Kunst, die Belle Epoque. Er will dieses verlorengegangene Europa wiederentdecken, das 1913 noch nicht ahnen konnte, dass der Krieg in Kürze alles Altgewohnte hinweg fegen würde.


 

Eisenbahnsendungen am Freitag, den 08.07.2016

Spiegel TV Geschichte 0:20 bis 1:20 Uhr - Inter-Rail anno 1913

Der britische Journalist und Ex-Minister Michael Portillo reist mit der Eisenbahn quer durch das Herz Europas. Mit seinem "Bradshaws Continental Railway Guide", einem Reisefüfchrer aus dem Jahr 1913, erkundet er eine Ära des Optimismus und des Aufbruchs, eine Blütezeit der Technik, Wissenschaft und Kunst, die Belle Epoque. Er will dieses verlorengegangene Europa wiederentdecken, das 1913 noch nicht ahnen konnte, dass der Krieg in Kürze alles Altgewohnte hinweg fegen würde.


Spiegel TV Geschichte 7:40 bis 8:40 Uhr - Inter-Rail anno 1913

Der britische Journalist und Ex-Minister Michael Portillo reist mit der Eisenbahn quer durch das Herz Europas. Mit seinem "Bradshaws Continental Railway Guide", einem Reisefüfchrer aus dem Jahr 1913, erkundet er eine Ära des Optimismus und des Aufbruchs, eine Blütezeit der Technik, Wissenschaft und Kunst, die Belle Epoque. Er will dieses verlorengegangene Europa wiederentdecken, das 1913 noch nicht ahnen konnte, dass der Krieg in Kürze alles Altgewohnte hinweg fegen würde.


SWR  8:20 bis 8:50 Uhr - Eisenbahn-Romantik

Dokumentation.
Die Fülle der Themen erstreckt sich von historisch bis aktuell, von Zügen bis zu bekannten und unbekannten Eisenbahnstrecken.


Spiegel TV Geschichte 11:50 bis 12:50 Uhr - Inter-Rail anno 1913

Der britische Journalist und Ex-Minister Michael Portillo reist mit der Eisenbahn quer durch das Herz Europas. Mit seinem "Bradshaws Continental Railway Guide", einem Reisefüfchrer aus dem Jahr 1913, erkundet er eine Ära des Optimismus und des Aufbruchs, eine Blütezeit der Technik, Wissenschaft und Kunst, die Belle Epoque. Er will dieses verlorengegangene Europa wiederentdecken, das 1913 noch nicht ahnen konnte, dass der Krieg in Kürze alles Altgewohnte hinweg fegen würde.


SWR  14:15 bis 14:45 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Schienenabenteuer Myanmar, Teil 1

Folge 840.
Myanmar, das ehemalige Burma, öffnet sich nach einer knapp 50jährigen Militärherrschaft langsam wieder für Ausländer. Spannend und praktisch gleichermaßen kann man das unbekannte Land mit der Eisenbahn entdecken.
Nach dem Besuch der Shwedagon Pagode, dem Nationalheiligtum Myanmars, beginnt unser Schienenabenteuer in Yangon. Morgens um sechs fahren wir los Richtung Mandalay. Inmitten von Mönchen und Händlern schaukelt der Zug durch flaches Land, geprägt von Reisfeldern. In Bago lernen wir eine Python kennen, von der es heißt, sie sei die Reinkarnation Buddhas. Immer weiter Richtung Norden kommen wir nach Naypyidaw, der neuen Hauptstadt des Landes. Sie wurde aufgrund eines Wahrsagers an dieser Stelle gebaut. Lange war der Bau geheim. Heute leben auf einer Fläche fünf Mal so groß wie Berlin knapp eine Million Menschen. Sie können auf 20-spurigen Straßen zur Arbeit fahren können. Nach 500 Kilometern und 12 Stunden im holprigen Zug endet in Thazi der erste Teil unseres Schienenabenteuers durch Myanmar. Wir haben Hunger und freuen uns auf ein leckeres Fisch-Curry.


SWR  14:45 bis 15:15 Uhr - Eisenbahn-Romantik: Schienenabenteuer Myanmar, Teil 1

Folge 840.
Myanmar, das ehemalige Burma, öffnet sich nach einer knapp 50jährigen Militärherrschaft langsam wieder für Ausländer. Spannend und praktisch gleichermaßen kann man das unbekannte Land mit der Eisenbahn entdecken.
Nach dem Besuch der Shwedagon Pagode, dem Nationalheiligtum Myanmars, beginnt unser Schienenabenteuer in Yangon. Morgens um sechs fahren wir los Richtung Mandalay. Inmitten von Mönchen und Händlern schaukelt der Zug durch flaches Land, geprägt von Reisfeldern. In Bago lernen wir eine Python kennen, von der es heißt, sie sei die Reinkarnation Buddhas. Immer weiter Richtung Norden kommen wir nach Naypyidaw, der neuen Hauptstadt des Landes. Sie wurde aufgrund eines Wahrsagers an dieser Stelle gebaut. Lange war der Bau geheim. Heute leben auf einer Fläche fünf Mal so groß wie Berlin knapp eine Million Menschen. Sie können auf 20-spurigen Straßen zur Arbeit fahren können. Nach 500 Kilometern und 12 Stunden im holprigen Zug endet in Thazi der erste Teil unseres Schienenabenteuers durch Myanmar. Wir haben Hunger und freuen uns auf ein leckeres Fisch-Curry.


Spiegel TV Geschichte 18:45 bis 19:45 Uhr - Inter-Rail anno 1913

Der britische Journalist und Ex-Minister Michael Portillo reist mit der Eisenbahn quer durch das Herz Europas. Mit seinem "Bradshaws Continental Railway Guide", einem Reisefüfchrer aus dem Jahr 1913, erkundet er eine Ära des Optimismus und des Aufbruchs, eine Blütezeit der Technik, Wissenschaft und Kunst, die Belle Epoque. Er will dieses verlorengegangene Europa wiederentdecken, das 1913 noch nicht ahnen konnte, dass der Krieg in Kürze alles Altgewohnte hinweg fegen würde.


Quellen: Homepage der jeweiligen Sender.

Gefunden beim Eisenbahn-Webkatalog.
http://www.eisenbahn-webkatalog.de